Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Hier könnt ihr Spammen. (Beiträge werden nicht mitgezählt.)

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Presi » 13.09.2018, 14:24

Wenn man morgens um 6 an der Ampel zufällig neben einer anderen CB steht, gleicher Typ, gleiche Farbe, sogar gleicher Leo, find ich das dufte.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Chickenmarkus » 13.09.2018, 15:54

Presi » 13.09.2018, 14:24 hat geschrieben:Wenn man morgens um 6 an der Ampel zufällig neben einer anderen CB steht, gleicher Typ, gleiche Farbe, sogar gleicher Leo, find ich das dufte.

Worin hast du dich letzten Endes gespiegelt? :D
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Presi » 13.09.2018, 19:09

Ich kenne nur einen, der einen Doppelauspuff an seine CB gebaut hat.
Zuletzt geändert von Presi am 13.09.2018, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Takeshi » 13.09.2018, 19:14

Presi » 13.09.2018, 14:24 hat geschrieben:Wenn man morgens um 6 an der Ampel zufällig neben einer anderen CB steht, gleicher Typ, gleiche Farbe, sogar gleicher Leo, find ich das dufte.

:up:
Takeshi
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon chaosracer » 16.09.2018, 11:41

Ich fliege jetzt nach Barcelona. So!
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Chickenmarkus » 03.10.2018, 23:45

Ich habe vergessen mich abzumelden... :oops:

Wir sind gerade zu dritt im Amiland. Von Boston über Toronto und Montreal an der Ostküste entlang im Indian Summer. Heute erst einmal Niagara Falls - nett, aber nicht so beeindruckend wie es Bilder oder Filme vermuten lassen. Hoffentlich steht dem noch die Vegetation des Indian Summer entgegen.

Grüße aus Toronto. Wir hören und wieder nach dem 21.10. ;)
Zuletzt geändert von Chickenmarkus am 03.10.2018, 23:45, insgesamt 1-mal geändert.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon chaosracer » 04.10.2018, 11:55

Viel Spaß, Markus!
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Presi » 06.10.2018, 17:36

Heute nach langem mal wieder ein Fahrsicherheitstraining gemacht, allerdings zum ersten Mal mit Transportern (H2L3). Das Fahren ist ja ganz nett, aber so einen verpeilten Trainer hatte ich noch nie.
Beispiele:
"10km/h mehr bedeutet immer ungefähr eine Wagenlänge zusätzlich."
"ABS müsste abschaltbar sein."
"Wenn du nicht gleich voll bremst, kann das ABS nicht genügend Druck aufbauen, man muss dann erst nochmal von der Bremse runter."
"Der Renault hat ne andere Bremse als der Opel." (alles Master bzw. Opel Movano baugleich).
"Beim Rückwärtsfahren darfst du nicht warnblinken. Ist verboten. Das ist nur für eine Panne."
"Die Warnblinkanlage geht erst bei Stillstand nach Vollbremsung an." (Nachdem die Fahrzeuge immer warnblinkend vollbremsten ab über 60km/h).
"50kg Beladung bedeutet rund 1-1,5m mehr Bremsweg"

Theoretisch hab ich nach zwei angeschnittenen Themen den Mund gehalten, da war keine Substanz und ich bin ja nicht der Trainer. Wobei ich mich heute gefragt habe, wieso eigentlich nicht.
Keine Sitzposition kontrolliert, dürftige Blickkontrolle, kein theoretisches Fundament, aber wenigstens durften alle mal die Transporter vollkommen praxisfern treten wie bekloppt.
Nächstes Mal buche ich ein Geschicklichkeitstraining oder etwas anderes, womit die Unfallzahlen senkbar sind. Die Unfälle sind nämlich nicht Auffahrunfälle, sondern passieren meist beim Parken und Rangieren. Naja, neulich hat einer nen Radfahrer juristisch unschuldig frontal getroffen, da fiel der Kollege auch einige Wochen aus wegen Schocks. Sowas kostet richtig Geld und Zeit, da mache ich vielleicht wirklich ein eigenes Training für die Fahrer.
Sowas gilt es ja zu minimieren. Da ist für mich Blicktraining, defensives Fahren, Gefahrenabschätzung und Antizipation das A und O.
Das heute war aber eher nen Griff ins Klo. Wobei mir der Slalomparcour Spass gemacht hat, Tacho 60 bei 18er Abstand hab ich geschafft, da musste man aber eng fahren, sonst hat das ESP die Allwetterreifen extrem runtergebremst.

Wie man jedes Jahr ein Sicherheitstraining buchen kann und dabei zwangsweise ja auch auf unfundierte Trainer trifft, ist mir ein Rätsel.
Aber lieb war er, hat Spass gemacht und ich tu einen Teufel und bewerte mies auf irgendeinem Portal. Für viele ist das okay gewesen, viele sind auch nicht so theoretisch aufnahmewillig und haben von Reibbeiwerten noch nie was gehört. Ich hätte mich über eine gute Theorie mit heutigem Wissensstand des Trainers aber sehr gefreut.
Zuletzt geändert von Presi am 06.10.2018, 17:36, insgesamt 2-mal geändert.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon chaosracer » 06.10.2018, 17:46

Schöner Bericht, Presi. Lustiger Trainer - erinnert mich an meine alte Englischlehrerin.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Presi » 06.10.2018, 21:37

chaosracer hat geschrieben:Schöner Bericht, Presi. Lustiger Trainer - erinnert mich an meine alte Englischlehrerin.

Eine Englischlehrerin muss aber nicht korrekt den Zusammenhang von Geschwindigkeit und Bremsweg erklären. Aber ein Fahrsicherheitstrainer muss dies tun (können).

Btw bin ich immer noch mit Motorrad unterwegs, mir lief vorhin im Dunkeln ein großer Münsterländer ortseingangs eines kleinen Ortes, der so ähnlich wie eine Kinderkrankheit heißt (bei Treuenbrietzen, Reiner!) Vors Motorrad, musste bremsen. Der Hund total abgemagert, nur Haut und Knochen. Hab ihm erstmal was gegeben, was ich da hatte, hat er verschlungen. Und dann Herrchen gesucht, geklingelt und gefunden. Sei alt und krank und würde wohl bald sterben. Das lasse ich mal so stehen.
Allerdings bitte nicht beim Zusammenprall mit meinem Motorrad. Denke gerade an Flyingbrick und seinen Helm...

Und Brandenburg immer noch voller Brandwachen. Wir brauchen endlich richtigen Regen!
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon chaosracer » 09.10.2018, 21:30

Was für ein Name, "Treuenbrietzen", kein Wunder, dass es dort brennt.

Die Englischlehrerin sollte aber Englisch können...
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Supertyp » 11.10.2018, 20:22

Dieses Wochenende bin ich wieder mal Wahlhelfer.
Supertyp
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon chaosracer » 11.10.2018, 20:38

Bloß nicht verzählen, gelle?! ;) Nicht dass da sonst diese Blauen gewinnen...
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Supertyp » 11.10.2018, 20:54

Die blauen werden auch ohne mich gewinnen. :P Die Auszählung im Wahllokal ist übrigens öffentlich. Das Wahllokal wird formal um 18 Uhr geschlossen und einige Sekunden später zur Auszählung wieder geöffnet. Man kann ohne Voranmeldung die Auszählung in jedem beliebigen Wahllokal beobachten. Nutzt bitte diese Möglichkeit!
Besonders die Briefwahl wird leider meist ohne Beobachter ausgewertet. Hier geben sich seltsamerweise häufig signifikante Abweichungen zum Wahlergebnis in den jeweiligen Wahlbezirken. :evil:
Supertyp
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon chaosracer » 11.10.2018, 21:15

Hast recht, zu verlieren haben die ja nicht mehr viel...
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon TW » 22.10.2018, 13:49

Hallo,

gestern war ich mit der kleinen Blauen ( CB 500 S) unterwegs; über Kornelimünster, Einruhr, Vogelsang, Hellenthal/Schleiden, Kloster Steinfeld, Kall, Gmünd, Heimbach, Nideggen, Hürtgenwald...).

Mit gut 240 Kilometern eher eine kleinere Tour, aber ich habe es so genossen.

Gruß
TW

In der Nähe vom Kloster Steinfeld (im Klostercafe habe ich mich gestärkt und mir dann noch die weitläufige Klosteranlage mit Basilika angesehen - lohnt sich) liegt in Kall-Urft, Am Gillesbach 1, der ehemalige Ausweichsitz der Landesregierung NRW - Zeitzeuge des Kalten Krieges.
Dort habe ich in den 80er-Jahren an den Wintex/Cimex-Übungen teilgenommen.

Näheres erfahrt ihr über:
www.ausweichsitz-nrw.de
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon tahelia » 22.10.2018, 14:17

TW » 22.10.2018, 13:49 hat geschrieben:Hallo,

gestern war ich mit der kleinen Blauen ( CB 500 S) unterwegs; über Kornelimünster, Einruhr, Vogelsang, Hellenthal/Schleiden, Kloster Steinfeld, Kall, Gmünd, Heimbach, Nideggen, Hürtgenwald...).

Mit gut 240 Kilometern eher eine kleinere Tour, aber ich habe es so genossen.

Gruß
TW

In der Nähe vom Kloster Steinfeld (im Klostercafe habe ich mich gestärkt und mir dann noch die weitläufige Klosteranlage mit Basilika angesehen - lohnt sich) liegt in Kall-Urft, Am Gillesbach 1, der ehemalige Ausweichsitz der Landesregierung NRW - Zeitzeuge des Kalten Krieges.
Dort habe ich in den 80er-Jahren an den Wintex/Cimex-Übungen teilgenommen.

Näheres erfahrt ihr über:
http://www.ausweichsitz-nrw.de


Wenn ich mich da zurück erinnere und vor Augen halte, wie noch unmöglicher und katastrophaler als heute ein ins A- eskalierender Krieg gewesen wäre, es gab ja noch gar keine 'taktischen'' A-Waffen mit begrenzter Reichweite, dann wundere ich mich nachträglich, wie gelassen oder fatalistisch 'wir' alle das damals wegsteckten. Na ja, andererseits gab es da auch nicht so viele Halbirre, mit dem Finger am potentiellen Drücker. Irgendwie war damals die Menschheit noch nicht so aus dem Leim..
tahelia
cb-500.de User
 
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Stjopa » 23.10.2018, 10:43

Verrückte amerikanische Kriegstreiber gab es schon immer.
Nur waren damals die Russen zum Glück bedachter.

Hab ich mir damals zumindest so eingeredet.
Zuletzt geändert von Stjopa am 23.10.2018, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Andreas. » 23.10.2018, 11:09

tahelia » 22.10.2018, 14:17 hat geschrieben:Irgendwie war damals die Menschheit noch nicht so aus dem Leim..


Na ja, z.B. die Kubakrise war auch nicht ohne.
Das hätte leicht eskalieren können.
Andreas.
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon tahelia » 24.10.2018, 01:41

Andreas. » 23.10.2018, 11:09 hat geschrieben:
tahelia » 22.10.2018, 14:17 hat geschrieben:Irgendwie war damals die Menschheit noch nicht so aus dem Leim..


Na ja, z.B. die Kubakrise war auch nicht ohne.
Das hätte leicht eskalieren können.


Ist richtig. Und so gesehen, ja, die Welt war ruhiger und ausgeglichener, weil öffentliche Privatvernetzung und Kommunikation nicht existent war, und die kommerzielle viel, viel langsamer.
Was wir nicht wussten, konnte uns nicht heiß machen.
Wenn vor 60 Jahren jemand ein Interview machen wollte, musste er eine Nagra (und ev. den Tontechniker) dabei haben. Und umgekehrt, Politiker verstanden sich damals noch nicht als sich in einzeilerverpflichtete Jedentagposter.

PS Warum kann ich hier kein Bild anhängen, aber in anderen threads?
Zuletzt geändert von tahelia am 24.10.2018, 01:41, insgesamt 3-mal geändert.
tahelia
cb-500.de User
 
 

VorherigeNächste

Zurück zu Spamthreads

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste