Motorrad-Navi-Gerät

Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon MagdaCB500S » 28.01.2020, 18:20

Ich suche nach einem guten Navi Gerät für mein Motorrad, könnt ihr mir verraten was ihr für welche benutzt?
Hat jemand von euch Erfahrung gemacht mit "Elebest Navigationsgerät Rider A6 Pro"?
Und was ist mit einem passenden Headset? Benutzt ihr welches?

Grüß
Magda
MagdaCB500S
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Maybach » 28.01.2020, 18:56

Bevorzugt Landkarte und zur Not Handy mit Maps.me.
Maybach
Maybach
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Froschuwe » 28.01.2020, 19:17

Maybach » 28.01.2020, 18:56 hat geschrieben:Bevorzugt Landkarte und zur Not Handy mit Maps.me.
Maybach


Mir geht es wie Maybach. Ich hatte mal eins dran. Habe ich wieder abgebaut, weil ich festgestellt habe, das es zusätzlich ablenkt. Schon der Blick auf das Navi ist mir zu viel. Da sind meine Augen nicht auf der Straße und beim Verkehr.
Froschuwe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon MagdaCB500S » 28.01.2020, 20:21

Landkarten sind immer gut und sicher, aber zu fümmellig (vielleicht als Not-Lösung) :kratz: Ich bräuchte schon ein Navi Gerät :up: Am besten mit einer angenehmen Stimme im Ohr, dass mir den Weg vorflüstert (passendes Headset) ;)
MagdaCB500S
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Froschuwe » 28.01.2020, 21:04

Du wirst Dich beim fahren erschrecken, wenn die "Uschi" plötzlich unangemeldet in deine Ohren trötet :D

Übrigens ist meine Tante mit Navi nach Konstanz gefahren. Von mir 630 Km entfernt. Da sie aber dem Navi folgte, waren es letztlich 1500Km geworden. Der Weg führte über Ungarn / Österreich zum Bodensee........... :roll: :roll:
Zuletzt geändert von Froschuwe am 28.01.2020, 21:04, insgesamt 1-mal geändert.
Froschuwe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Biggi » 29.01.2020, 08:05

Froschuwe » 28.01.2020, 21:04 hat geschrieben:Übrigens ist meine Tante mit Navi nach Konstanz gefahren. Von mir 630 Km entfernt. Da sie aber dem Navi folgte, waren es letztlich 1500Km geworden. Der Weg führte über Ungarn / Österreich zum Bodensee........... :roll: :roll:

:D :D :D
Schenke ihr mal eine große Deutschlandkarte, damit sie ihr geografisches Defizit aufarbeiten und unsinnige Routenempfehlungen erkennen kann. :)
Biggi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Chickenmarkus » 29.01.2020, 09:36

MagdaCB500S » 28.01.2020, 18:20 hat geschrieben:Und was ist mit einem passenden Headset? Benutzt ihr welches?

Vom Headset halte ich nichts. Das Gequatsche geht einem einfach auf den Keks. Setzt natürlich voraus, dass das Navi an einem sehr gut sichtbarem Platz ist (z. B. direkt über dem Tacho, weitere Beispiele auf den Folgeseiten).
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon MatzeFix » 29.01.2020, 11:09

Hey Ho,

also ich persönlich verwende zwei Navis - einmal die Navi-App Calimoto (kann ich nur wärmstens empfehlen) - da die Entwickler sich darauf spezialisiert haben, kurvenreiche Strecke zu ermitteln.
Und das schafft sonst (meiner Erfahrung nach) kein Navi Hersteller so gut wie die (selbst der Fakt, dass Navi-Hersteller oftmals eine kurvenreiche Strecke durch eine Stadt führen, weil auch 30er Zonen spannend sein können, finde ich persönlich schon sehr mies).

Ansonsten für Regenfahrten verwende ich von Gamin das Motorrad Navi GARMIN ZUMO 346LMT das ich bei Louis recht günstig erworben hatte, mit Rabatte und Reduzierung usw.. Allerdings startet sich das Navi oftmals selbst gerne (stört mich persönlich nicht unbeding, weil ich auf dem Motorrad gerne auch mal zwei Minuten ohne auskomme :) ) Auf jeden Fall ist es wichtig, dass du bei deinem Navi lebenslange Kartenupdates dabei hast (was du in den mesiten Fällen hast). Die Halterung ist sehr gut - braucht denke ich 30 min für das Einbauen, aber wenns einmal sitzt dann ist es sehr stabil und schön :).

Natürlich kommt es auf deine Anforderungen drauf an. Für Kurvenfahrten würde ich auf jeden Fall Calimoto empfehlen. Dabei kannst du auch Online über den Browser deine Route Planen und diese exportieren (als GPX-Datei), welche du auch in dein Navi wieder einspielen kannst (so mache ich es immer - dann brauch ich nicht immer mein Handy). Dieses Planen kannst du über Gamin-Base-Camp machen oder auch andere Online-Plattformen.


Zu der Erfahrung von das Rider A6 Pro habe ich leider keine.

Zum Headset - ich persönlich verwende keins, weil ich dazu auch kein Geld habe und mich auf dem Motorrad meistens per Handzeichen verständigen kann. Ich habe jedoch von Headset Motorrad Fahrern gehört, dass es ein nettes Schmankerl ist, wenn man mal eins hat. Jedoch hätte ich keine Lust, während der Motorrad fahrt Musik zu hören oder zu reden - weil mir der Motorsound wichtiger ist. Daher nur für kurze Absprachen (Pinkelpause usw.).
Leider bin ich momentan selber auf der Suche nach einem guten Headset - daher habe ich bisher noch keinen Favourite. Allerdings habe ich schon gesehen, dass einige Hersteller auch eine Kamera dazu biete, falls du deine Fahrten auch aufnehmen möchtest.


Beste Grüße
MatzeFix
MatzeFix
cb-500.de User
 
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Chickenmarkus » 29.01.2020, 11:28

Je nach Häufigkeit des geplanten Einsatzes und generellem Computer-Verständnis kann ich auch die Kurviger-App empfehlen. Mit 9,99€ ist sie erheblich günstiger als Calimoto, allerdings musst du da meiner Meinung bei der Bedienung etliche Abstriche machen. Es kann alles & noch mehr, die damit einhergehenden Einstellungsmöglichkeiten werden aber zum Teil äußert kontraintuitiv präsentiert.

Im Allgemeinen nutze ich nur im Urlaub ein Navi. Die 1..2 Wochen im Jahr geht das in Ordnung. Würde ich jede Wochenendtour mit Navi fahren, hätte ich mir wahrscheinlich auch schon einmal Calimoto etwas näher angeschaut.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon tank » 30.01.2020, 11:17

Zu lebenslangen Kartenupdates: Das bieten glaube ich die meisten an, allerdings muss man dran denken sich hier rechtzeitig nach Kauf zu registrieren und oft genug das Navi zu aktualisieren. Tomtom schreibt glaube ich 4x im jahr vor oder so aehnlich. Wenn das Navi zu lange nicht geupdated wurde, dann erlischt der Anspruch auf die Kartenupdates.
tank
cb-500.de User
 
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Stjopa » 30.01.2020, 12:18

Ich hab lebenslange Updates für mein Garmin. Das ist aber schon 12 Jahre alt.
Am Anfang hab ich ganz Europa immer in einem Rutsch draufgespielt, aber die Kartografierung nimmt immer noch zu und die Dateien für ganz Europa sind mittlerweile zu groß, um noch ganz auf das Gerät zu passen.Also muss ich einen Bereich auswählen oder die Karten teilen und einen Teil auf eine SD-Karte packen. Ziemlch kompliziert und aufwändig, beim letzten Mal vor auch schon ein paar Jahren hab ich einen ganzen Tag gebraucht. Danach hab ich nicht mehr upgedatet.
Will sagen: Ob man lebenslange Updates wirklich ein Leben lang nutzen kann, ist fragwürdig.
Stjopa
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Flyingbrick » 30.01.2020, 15:46

Ich habe auf den Straßenmopeds ein Garmin zumo 390 Motorradnavi und auf der Enduro eine Handytasche (das Handy läuft mit kurviger.de).

Generell gibt es bei Navis für mich entweder Garmin oder TomTom, alle anderen Nischenhersteller finde ich uninteressant. Die Geräte leben von regelmäßigen Updates sowohl der Karten als auch der Gerätesoftware, und da traue ich Eintagsfliegen nicht. Im Hondaboard gibt es 224 Seiten Frustbewältigung von Eignern eines Blaupunkt-Navis...hey, Leute, klar ärgert ihr euch seit fünf Jahren über den Krempel, aber dafür war es ja auch 20 Euro billiger...! :roll:

Das tue ich mir nicht an. Bei Garmin hatte ich bisher in kürzester Zeit ein Ersatzgerät, wenn was war (wir haben vier Garmins in der Familie) und als ich es mal runter geworfen habe, kam kostenlos ein Ersatzgehäuse. So etwas steht in keinem Prospekt, rettet aber den Urlaub...

Wie schon persönlich gesagt, Magda: eventuell mal einen 20%-Gutschein von Louis nutzen oder Amazon Warehousedeals durchstöbern. Aber bitte nicht irgendwelche Pearl-Agency-Dinger und auch keine Autonavis.

Ich fahre übrigens gern mit Headset bzw. Bluetooth-Kopfhörern. Das lenkt zehn mal weniger ab als das Displaygeblinzel im Sonnenschein. Man muss nur Kopfhörer finden, die unter dem Helm nicht drücken.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon MatzeFix » 31.01.2020, 09:06

@Stjopa:

Da hast du durchaus recht, dass die Hardware irgendwann den Geist aufgibt oder mit der Menge an Daten nicht mehr ausreichend ist.

Der Hintergrund meiner Aussage für lebenslange Updates ist die NICHT Unterstützung von den ******* Auto-Hersteller Navi Paketen, die so viel Geld dafür verlangen, dass mir schlecht wird....

Aber wie schon gesagt wurde - bei den meisten Motorrad Navis ist das schon vorhanden - allerdings auch oftmal mit einer Regisitrierung verbunden.
MatzeFix
cb-500.de User
 
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon rednug » 31.01.2020, 14:06

nehme diesen Gedanken mal auf;

"Man muss nur Kopfhörer finden, die unter dem Helm nicht drücken." - - - was ist mit diesen kleinen "Lautsprechern" - welche direkt in den Helm eingeklebt werden? Weil ja andererseits - kann es mit Kopfhörer nicht Probleme geben, wenn diese die Umwelttöne zu sehr dämpfen :kratz:

Gunder
rednug
Stammuser
 
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Blackshadoo 93 » 31.01.2020, 15:28

Bedenke auch das in manchen Ländern ( ich glaube es war u.a auch Österreich ) nur ein Kopfhörer erlaubt ist.
Blackshadoo 93
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon MagdaCB500S » 02.02.2020, 14:06

Danke für eure Ratschläge. Ich werde mir bestimmt etwas passendes finden und holen :ddaumen:
MagdaCB500S
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Flyingbrick » 02.02.2020, 15:47

Die Umweltgeräusche höre ich prima, anders als mit den für das Motorradfahren vorgesehenen Lärmschutzstöpseln ;)
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon MagdaCB500S » 02.02.2020, 22:15

Ich lese überall die Bewertungen von den neuen Garmin's-(oder auch Tom-Tom) Geräten und bin mir immer noch nicht so unschlussig. :( Garmin Zumo 396 LMT-S hat insgesamt viele gute Bewertungen überall, aber bei Louis na ja 5 gegen 1 fast Gleichstand...Wir haben selbst Garmin als Auto-Navi. Normaleweise bis jetzt war ganz ok. Aber ich kenne es auch so, dass sich das Gerät gerne die Feldwege ausgesucht hat... Es macht kein Spaß wenn man mit dem Wohnwagen unterwegs ist und landet plötzlich Mitten im Wald ohne Möglichkeiten zu wenden... :wallb: Genauso schlimm stelle ich mir so etwas mit dem Motorrad... (Besonders im Ausland ersparrte uns das Gerät den Ärger nicht... Deswegen meistens ließ ich gleichzeitig die Karte und mein Mann führ, von einem größeren Stadt zu dem nächsten. Es stimmt übrigens nicht, dass die Frauen die Karten umdrehen müssen um sich zu Recht zu finden :D )
Und schade, dass keiner von euch die Erfahrung mit dem "Elebest Navigationsgerät Rider A6 Pro" gemacht hat... Beim Amazone oder direkt bei Elebest hat bis jetzt nur 5 Sternen aber ist natürlich nicht bei diesjärigen Siegern unter Motorrad-Navis, und die Android-6 -Version kann bald Vergangenheit sein... also doch eher nicht Versuches-Wert :kratz:

Posting automatisch zusammengeführt: 02.02.2020, 22:15

Ach ja, ich bin mir sicher, dass ich mit den Umweltgeräuschen genauso klar komme wie mit der "Uschi die in meine Ohren trötet"...Schließlich fahre ich mit dem Klapp-Helm vom Schubert C3 Pro, was angeblich so unheimlich laut und luftdürchlässig sein sollte(habe nicht gemerkt, aber meistens fahre sowieso mit nicht ganz gechlossenem Visier...)
Zuletzt geändert von MagdaCB500S am 02.02.2020, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
MagdaCB500S
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon Flyingbrick » 03.02.2020, 14:44

Der C3 ist sehr leise, den habe ich auch. Aber genau bei dem Helm musst Du die Ohrhörer mal einsetzen und dann den Helm tragen. Je nach Ohrhörer kann es auf die Ohren drücken, weil der Helm in dem Bereich eng ist.
Ich nutze einen Bluetooth-Empfänger, an den ich normale In-Ear-Hörer stecke. So habe ich die freie Auswahl bei den Kopfhörern (3,5mm Klinke) und benutze sie trotzdem kabellos.

Vergiss Navibewertungen! Man wird irre, weil alle TomTomfans Garmin schlecht bewerten und umgekehrt. Ich kenne nicht ein Navi mit durchgängig guten Bewertungen. Wenn Du im Auto zu Deiner Zufriedenheit Garmin nutzt, dann nimm das auch für das Motorrad. Vorteil ist, dass Du beides mit Garmin Express verwalten kannst und mit kleinen Tricks auch den Radarwarner für beide nutzen kannst.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Motorrad-Navi-Gerät

Beitragvon MagdaCB500S » 03.02.2020, 20:50

Ich habe mein favorit gefunden. Aber ich hole es erst nächste Woche - habe sowieso bis zum Wochenende kein Mopped um es auszuprobieren :heul: ...
Unbedingt mit Radar-Warnung!!! Meistens erkenne ich diese Dinge, aber gestern z.b. da bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich noch rechtzeitig ordentlich gebremst habe... Ich war nur mit dem Auto unterwegs, und hinter mir klebte einer, da dachte ich er sitz mir schon fast im Koffer, und ich weiß ganz genau, dass auf dieser Strecke da ist so eine schöne Seule und Bekrenzung auf 70km, doch der hinter mir hat mich voll aus dem konzeptt gebracht und ich führ wie auf der Autobahn... Ich meine irgendwann habe ich mich wieder gefasst und gebremst, aber den Blitz habe ich glaube ich auch noch gesehen (oder war das die Sonne :abroll: ), vielleicht der hinter mir hat abbekommen :fuckoff: - die Hoffnung stirbt zuletzt :abroll:
Na ja, jetzt warte ich mal ab, ob ich die nächste Tage einen schönen Brief bekomme, war ich zu schnell und vor allem wieviel zu schnell :kratz: Bis jetzt seit fast 20 Jahren fahre ich ohne Punkten und es wäre gar nicht schön, wenn es sich ändern sollte :roll:
Ich warte mal ab. Vielleicht hatte ich doch Glück ;)

Viele Grüße
Magda
MagdaCB500S
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Verkleidungen, Anbauteile und Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron