Marke für Sportsachen

Themen die mal nichts mit der CB 500 zu tun haben.

Moderator: Free-sky

Marke für Sportsachen

Beitragvon Markus Eiffel » 27.01.2018, 13:39

Ich möchte mich motivieren, nun ein bisschen mehr Sport zu machen und das wahrscheinlich auch nicht daheim, sondern irgendwo außerhalb. Da möchte ich nicht mit den Sportsachen von vor 15 Jahren auftauchen. Die Sportklamotten sollten funktionell sein und gut aussehen.

Welche Marke könnt ihr mir empfehlen und was tragt ihr so? :)
Markus Eiffel
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Marke für Sportsachen

Beitragvon Chickenmarkus » 27.01.2018, 15:39

Hallo,

ich habe den Schritt letztes Jahr "gewagt". Zuerst bin ich der Meinung, man sollte jedes Stück Motivation nutzen - so auch tolle neue Sportsachen, die als Belohnung in Aussicht stehen. :fuckoff:
Hat bei mir super funktioniert. So bin ich vom Bodyweight (=keine Geräte) in alten Schulsachen innerhalb eines Jahres recht gut ausgestattet (Geräte+Klamotten) und immer noch aktiv. ;)

Ansonsten bin ich sportlich zu 95% mit LIDL eingekleidet, egal ob aus dem Angebot im Laden oder online. Für knappe 50€ bin ich lauftechnisch sowohl für den Sommer als auch den Winter ausgerüstet - für den Preis bekommt man sonst gerade mal eine Hose. :shock: Auch mit weiteren Sport-Oberteilen, Hosen, Socken usw. habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Die einzige Ausnahme sind eigentlich nur meine Laufschuhe (Zoot für 30€ über outlet46.de) und eine kurze Sporthose aus Schulzeiten, die einfach zu schade zum wegwerfen ist.

Was möchte ich nach einem Jahr nun dazu sagen? Wichtig ist nicht deine Ausstattung, sondern dass du dranbleibst!
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Marke für Sportsachen

Beitragvon Phil89 » 27.01.2018, 17:13

Für Einsteiger ist Aldi/Lidl ganz okay... ich möchte aber auf dem Rennrad/MTB/Crossrad keine Flattersachen mehr von Lidl/Aldi fahren. Am Anfang waren die OK... Aber mittlerweile?! Den Unterschied von "Billig" zu "Premium" merkt man meist erst, wenn man mal etwas aus dem "Premium"-Segment trägt. Meine Laufschuhe waren zum Einstieg allerdings auch gehobene Klasse, daran sollte man nicht sparen! Ich kann Runnerspoint empfehlen, die haben oft im Laden ein Laufband zur Laufanalyse. Und wenns dann doch nicht der richtige Sport ist... hat man super passende Sportschuhe für nahezu alles andere. (Ich renne in Asics Cumulus 16).

Radsport interessiert den TE eher weniger vermute ich mal?
Phil89
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Marke für Sportsachen

Beitragvon Chickenmarkus » 27.01.2018, 17:52

Phil89 » 27.01.2018, 17:13 hat geschrieben:Für Einsteiger ist Aldi/Lidl ganz okay... ich möchte aber auf dem Rennrad/MTB/Crossrad keine Flattersachen mehr von Lidl/Aldi fahren.

Stimmt, da achte ich mittlerweile auch drauf. Schränkt die Wahl geringfügig ein (erst recht wenn man Größe S benötigt), aber trotzdem gibt es gute Sachen im Angebot.

Radsport würde ich generell in eine andere Liga einsortieren. :D
Da hängt viel schneller die Gesundheit mit dran. Deswegen auch (fast) von Anfang an ordentliche Laufschuhe, sonst geht's sehr schnell auf die Gelenke. Aber auch die Sachen müssen nicht teuer sein, wenn einem die Optik egal ist und man so auf Ladenhüter zurückgreifen kann. Wichtig ist, was IN den Klamotten steckt.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu OffTopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast