Ich will, sie nicht!

Allgemeine technische Probleme mit der CB, die in keine der anderen Kategorien passen.

Ich will, sie nicht!

Beitragvon Pharao01 » 23.05.2019, 19:24

Ups, Tag des Komma's! Ich meine Ich will, SIE nicht. :(

Hallo allesamt!

Folgendes ist passiert. Im März habe ich mmein baby wieder aus dem Winterschlaf erweckt, sie sprang sofort an und wir lebten glücklich und zufrieden bis mitte April, wo das Wetter so scheisse wurde. Danach stand sie 4 Wochen im Unterstand. Gleichzeitig hatte ich das Vorderrad abmontiert, um es neu besohlen zu lassen. Als letztes Wochenende das Wetter endlich wieder schön war, wollte ich eine kleine Spritztour machen. Doch meine kleine Rote sprang nur sehr schlecht an und lief sehr unruhig und stotterte und ging immer wieder aus. Es gelang mir eine kleine Testrunde zu drehen, aber es wurde einfach nicht besser. Bei niedriger drehzahl ging sie immer wieder aus, bei hoher drehzahl lief sie unrund und stotterte, brach immer wieder ein. habe es mit müh und not zurück geschafft.
Zündkerzen habe ich überprüft, waren feucht, hab zur sicherheit Neue rein gemacht. keine Verbesserung.
Kabel an zündspulen hab ich überprüft und gereinigt. Zübndfunke ist da, kam mir aber eher schwächlich vor, kann das aber ned wirklich beurteilen. Heute hab ich mir die Mühe gemacht und hab den Vergaser gereinigt (war eigendlich recht sauber) (nach wiki Anleitung) und habe auch den Tank gereinigt und den Benzinhahn und das Sieb sauber gemacht. Aber sie will immer noch nicht. Ab und zu haut sie noch beim Startversuch eine Fehlzündung raus und sonst nix. Zündkerzen waren wieder feucht nach den startversuchen.
Was kann ich noch überprüfen? Würde mir ja gerne fachmännische hilfe holen aber die Motorrad-Werkstätten im Umkreis kann ein Holzfäller an einer Hand abzählen, und die haben mir gleich alle nen Monat Wartezeit in Aussicht gestellt. Ich hoffe jemand hier hat die zündende Idee.

PS: Ein Tipp wie ich den Unterdruck erzeugt habe um den Benzinhahn zu öffnen zum Ablassen des Sprits: Ich habe eine Einweg-Spritze genommen und in den Unterdruckschlauch gesteckt und Spritze halb aufgezogen, schon rinnte der Sprit. :)
Zuletzt geändert von TW am 17.07.2019, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
Pharao01
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon Takeshi » 23.05.2019, 20:11

Moin Torsten.

Zuerst dachte ich, du willst deine CB verkaufen! Beim Lesen deiner Fragestellung habe ich es dann geschnallt. Du willst, sie nicht!

Klingt nach einem verdreckten Vergaser. Den würde ich mal reinigen (lassen). Standgasdüsen sind sicherlich dicht und noch einiges mehr, schätze ich.

Und klar, jetzt ist Saisonanfang, da hast du Wartezeiten in der Schrauberbuden...
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon Pharao01 » 23.05.2019, 22:01

Takeshi » 23.05.2019, 20:11 hat geschrieben:Moin Torsten.

Klingt nach einem verdreckten Vergaser. Den würde ich mal reinigen (lassen). Standgasdüsen sind sicherlich dicht und noch einiges mehr, schätze ich.


Danke, aber das hab ich schon...
Pharao01 hat geschrieben:Heute hab ich mir die Mühe gemacht und hab den Vergaser gereinigt (war eigendlich recht sauber) (nach wiki Anleitung) und habe auch den Tank gereinigt und den Benzinhahn und das Sieb sauber gemacht.


PS: Habe hier: https://www.cb-500.de/viewtopic.php?f=3 ... 98#p306535 noch ein paar tips bzgl. Elektrik gefunden. Werd die am Samstag mal durchgehen. Gutes Multimeter ist vorhanden. Kann mir vielleicht jemand eine kurze checkliste geben was man alles durchmessen sollte?
Zuletzt geändert von Pharao01 am 23.05.2019, 22:01, insgesamt 2-mal geändert.
Pharao01
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon opa93 » 24.05.2019, 10:14

Kommt mir sehr bekannt vor, bei mir lag es damals an einer verstopften Tankbelüftung.
opa93
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Ich will, sie nicht!

Beitragvon Pharao01 » 24.05.2019, 16:05

opa93 » 24.05.2019, 10:14 hat geschrieben:Kommt mir sehr bekannt vor, bei mir lag es damals an einer verstopften Tankbelüftung.

Konnte ich auch schon ausschließen. Habe komplett abgebaut und überprüft, war in überraschend gutem zustand. Abgesehen von ein paar sprenklern am Stutzen kein Rost. Entlüftung ist durchgängig und mit offenem Tankdeckel keine Änderung. Sprit kommt am Vergaser an. Luftfilter und ZuLufi auch in Ordnung. Vergaser komplett zerlegt und gereinigt. Zündfunke kommt auch. Bin schon am überlegen ob der Sprit vielleicht nicht in Ordnung ist. (Nein, ich hab nicht aus versehen Diesel getankt.) Aber das letzte was ich vor dem abstellen gemacht hatte war volltanken und von der Tanke bis zu mir sind es nur 2 km. Tanke immer Super, kein E10 (darf man ja gar nicht bei der Honda). aber vielleicht ist an der Zapfe was schiefgelaufen und ich hab 'ne Etanolblase erwischt oder sowas. vielleicht sollte ich noch mal den Sprit ablassen und mit 'nem Kanister Super Plus testen. So was hab ich zwar noch nie gehört, aber würde zum Fehlerbild passen. :kratz:
Zuletzt geändert von TW am 17.07.2019, 09:27, insgesamt 2-mal geändert.
Pharao01
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon Takeshi » 24.05.2019, 17:48

Ein eigentlich recht sauber ist nicht ultraschallgereinigt. Habe das selber durch dieses Jahr. Es half einzig eine vollständige Reinigung des Vergasers und aller Kleinteile im Ultraschallbad. Die einfache Reinigung (durch Werkstatt) brachte keinen Erfolg.

Hast du mal die Temperatur gemessen an den Krümmern? Mit Choke und dann ohne, so kannst du es leicht feststellen. Ein Infrarotthermometer kostet nicht die Welt und ist auch für andere Dinge nützlich...
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will, sie nicht!

Beitragvon Pharao01 » 24.05.2019, 20:07

Takeshi » 24.05.2019, 17:48 hat geschrieben:Ein eigentlich recht sauber ist nicht ultraschallgereinigt. Habe das selber durch dieses Jahr. Es half einzig eine vollständige Reinigung des Vergasers und aller Kleinteile im Ultraschallbad. Die einfache Reinigung (durch Werkstatt) brachte keinen Erfolg.

Hast du mal die Temperatur gemessen an den Krümmern? Mit Choke und dann ohne, so kannst du es leicht feststellen. Ein Infrarotthermometer kostet nicht die Welt und ist auch für andere Dinge nützlich...


Das eigendlich recht sauber war der Ursprungszustand. Ich habe ihn trotzdem nochmal komplett zerlegt und gereinigt. Glaub mir er ist sauber. der Fehler liegt wo anders. Nur wo?

Noch mal zur Erinnerung, vier wochen zuvor lief die Maschine Tip Top.

Dann vollgetankt, untergestellt, Vorderrad ausgebaut und zum Reifenhändler gebracht. nach 2 wochen wieder eingebaut, nach eine Woche auf schönes wetter gewartet. Dann wollte sie nimmer. In der zwischenzeit wurde sie nicht bewegt oder gestartet. Benzinhahn war auf off.
Sprang dann relativ schlecht an und lief zunehmend schlechter, bis sie gar nicht mehr startete und nur noch ab und zu beim Startversuch ne fehlzündung raushaute.
Vielleicht sollte ich mal die Verkabelung im Scheinwerfer kontrollieren. Hab da in nem anderen Beitrag was von Problemen gelesen.
Zuletzt geändert von TW am 17.07.2019, 09:28, insgesamt 3-mal geändert.
Pharao01
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon Elbflorentiner » 24.05.2019, 22:11

Hallo an alle,
ja, da du den Tank geprüft und die Benzinzufuhr sichergestellt hast, bleibt mit sehr höher Wahrscheinlichkeit nur der Vergaser. Die Zündung ist nur sehr selten die Ursache.
Hast du bei deiner Vergaserreinigung die beiden CO - Schrauben komplett herausgeschraubt, begutachtet und die feinen Kanäle zur Leerlaufdüse hin im Vergaser sowie zur Bohrung nach der Drosselklappe geprüft und gereinigt? Wenn dort auch nur kleinste Verunreinigungen vorliegen, kann das zu den von dir beschriebenen Symptomen führen. Vier Wochen Standzeit reichen aus, im das im Benzin enthaltene Ethanol seine Zersetzungsproduckte wirken zu lassen. Meist entsteht dann Grünspan und kleine Ausfällungen, die sich als Krümel absetzen bzw. dann die kleinen Kanäle verstopfen.

Gruß, Dirk
Zuletzt geändert von Elbflorentiner am 24.05.2019, 22:11, insgesamt 1-mal geändert.
Elbflorentiner
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon Cyrell Snear » 24.05.2019, 23:08

Ich weiß nicht, aber Zündkerzen feucht und verstopfte Vergaser passen meiner Ansicht nach nicht wirklich zusammen. :kratz:
Cyrell Snear
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will, sie nicht!

Beitragvon Pharao01 » 24.05.2019, 23:39

Elbflorentiner » 24.05.2019, 22:11 hat geschrieben:Hallo an alle,
ja, da du den Tank geprüft und die Benzinzufuhr sichergestellt hast, bleibt mit sehr höher Wahrscheinlichkeit nur der Vergaser. Die Zündung ist nur sehr selten die Ursache.
Hast du bei deiner Vergaserreinigung die beiden CO - Schrauben komplett herausgeschraubt, begutachtet und die feinen Kanäle zur Leerlaufdüse hin im Vergaser sowie zur Bohrung nach der Drosselklappe geprüft und gereinigt? Wenn dort auch nur kleinste Verunreinigungen vorliegen, kann das zu den von dir beschriebenen Symptomen führen. Vier Wochen Standzeit reichen aus, im das im Benzin enthaltene Ethanol seine Zersetzungsproduckte wirken zu lassen. Meist entsteht dann Grünspan und kleine Ausfällungen, die sich als Krümel absetzen bzw. dann die kleinen Kanäle verstopfen.

Gruß, Dirk


Jupp, komplett zerlegt, düsen mit bremsenreiniger durchgeblasen, strahlte schön sauber durch die kleinesten löcher, konnte man hinterher schön durchsehen gegen das licht. Habe alles genau so gemacht wie im Wiki beschrieben. Oder meinst du die Umluftschrauben? Diese habe ich nicht herausgedreht. Wurde im Wiki nicht erwähnt ( https://www.cb500-wiki.de/doku.php?id=m ... aser:index ) und ich wusse nicht ob man das darf. Habe sie am Schluss nur sanft reingedreht und wieder 2 1/2 umdrehungen raus wie im Wiki beschrieben. aber innen hab ich mit dem Bremsenreiniger durch alle Löcher geblasen.

Posting automatisch zusammengeführt: 24.05.2019, 23:21

Cyrell Snear » 24.05.2019, 23:08 hat geschrieben:Ich weiß nicht, aber Zündkerzen feucht und verstopfte Vergaser passen meiner Ansicht nach nicht wirklich zusammen. :kratz:

Der Meinung bin ich eben auch.

PS: In puncto Wahrscheinlchkeit bin ich ein stochastisches Phänomen. Bei mir tritt grundsätzlich immer der unwahrscheinlichste Fall ein. Bei mir fällt ein Butterbrot nicht nur bei 10 von 10 fällen auf die bestrichene Seite, sondern immer auch erst dann herunter, wenn ich über einen unbezahlbaren Perserteppich laufe. Als ich den Benzinhahn aus dem Tank geschraubt habe, ist der 18mm Dichtring aus einer höhe von 20 cm auf den Karton darunter gefallen. Ich habe ihn noch fallen sehen, aber er war danach spurlos verschwunden. Durfte 4 Werkstätten abklappern bis eine einen passenden Ersatz hatte.

Also was wäre in dem Fall der unwahrscheinlichste Fehler? Dann prüfe ich das morgen früh als erstes. :twisted:
Zuletzt geändert von TW am 17.07.2019, 09:28, insgesamt 4-mal geändert.
Pharao01
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon opa93 » 25.05.2019, 03:19

Vielleicht der Regler defekt? Hatte ich letztes Jahr auch schon gehabt :D Motor ging während der Fahrt, meistens an Ampeln, aus und startete danach sehr schlecht oder nur mit Anschieben. Lässt sich leicht mit einem Multimeter messen, steht meine ich alles im Wiki dazu.
opa93
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Ich will, sie nicht!

Beitragvon Pharao01 » 25.05.2019, 12:48

opa93 » 25.05.2019, 03:19 hat geschrieben:Vielleicht der Regler defekt? Hatte ich letztes Jahr auch schon gehabt :D Motor ging während der Fahrt, meistens an Ampeln, aus und startete danach sehr schlecht oder nur mit Anschieben. Lässt sich leicht mit einem Multimeter messen, steht meine ich alles im Wiki dazu.

Werde ich prüfen. Habe den Regler vor 2 Jahren erneuert. Laden tut er aber.

Update: Der Fehler scheint doch an der Zündung zu liegen. Habe grade noch mal Zübdfunken gecheckt und NADA. Baue mal das CDI aus und checke die Kabel. Irgendwelche bekannten Schwachstellen in dem Bereich wo gerne mal was fehlt?
Zuletzt geändert von TW am 17.07.2019, 09:29, insgesamt 2-mal geändert.
Pharao01
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon Elbflorentiner » 25.05.2019, 14:13

Hallo zusammen,

ja, genau die Umluftschrauben ( CO- Gemischschrauben ) meine ich. Diese bitte komplett herausdrehen und dann begutachten und die Kanäle dort peinlichst prüfen und reinigen. Im eingebauten Zustand werden die keinesfalls sauber. Unbedingt das kontrollieren. Beim Herausdrehen aufpassen, denn die Schraube ist eine Art veränderliche Düse, die noch eine kleine Feder, eine U- Scheibe und einen kleinen Gummidichtring beinhaltet. Letzterer bleibt gern im Vergaser stecken und geht auch schnell verloren. Ist etwas fummelig, diesen zu entfernen, aber machbar. :up:
Ich vermute mal, dass der Motor eventuell auch gelegentliche Fehlzündungen hat ?

Gruß Dirk
Elbflorentiner
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon gmbo » 25.05.2019, 14:15

Das ist es ja, keine bekannten Schwachstellen im Bereich der Zündung wenn das alles original ist.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon Elbflorentiner » 25.05.2019, 14:32

Genau!
Zündung will ich zwar nicht komplett ausschließen, aber entweder sie zündet oder eben nicht. Und gelegentliche Fehlzündungen beim Starten sprechen ja eigentlich für einen Zündfunken!
Wie startest du denn ? Hast du es mal ohne Choke und mit Gasgeben probiert ? Könnte nämlich inzwischen komplett überfett (" ersoffen " ) sein.

Grüße, Dirk
Zuletzt geändert von Elbflorentiner am 25.05.2019, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Elbflorentiner
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will, sie nicht!

Beitragvon Pharao01 » 25.05.2019, 15:53

Vergaser kann zu 99,99999999997% ausgeschlossen werden. Wie ich oben schon geschrieben habe kein oder nur noch sporadisch Zündfunke.
Update:
Habe nun mit dem Nachbarn mal die elektrik durchgemessen, auch hallgeber mit oszilloskop geprüft. Es scheint darauf hinzudeuten dass das Steuergerät defekt ist. Kein Zündfunke, kein Unterbrechen an den Kabeln vom Steuergerät zu Spulen (oszilloskop keigt keinen spannungsabfall), 12V an allen 4 Adern an den zündspulen. Hat jemand zufällig noch ein gebrauchtes Steuergerät rumliegen, das er günstig loswerden will? Ich prüfe das einfach gegen. Nachbar versteht leider mehr von alten Autos als von alten Motorrädern, aber auch er vermutet dass im Steuergerät Transistor oder Kondensator nicht mehr einwandfrei sind. Kann man das Steuergerät irgendwie durchprüfen? Im Wiki wird darauf irgenwie gar nicht eingegangen. Und für die die jetzt sagen wollen "Das Steuergerät geht eigendlich nie kaputt", vergesst nicht dass meine PC26 mit zu den ältesten der Reihe gehört.

PS: habe grade ein gebrauchtes Steuergerät ersteigert, nächste woche weiß ich mehr.
Zuletzt geändert von TW am 17.07.2019, 09:29, insgesamt 4-mal geändert.
Pharao01
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon Elbflorentiner » 25.05.2019, 21:45

Hallo,

gute Idee. Irgendwo mußt du ja anfangen, den Fehler einzugrenzen. Und wenn das STG einigermaßen erschwinglich war, ist es den Versuch wert.

Und gib bitte ein Feedbag, denn das würde mich / uns schon sehr interessieren!

Schönes Wochenende !

Dirk
Elbflorentiner
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will, sie nicht!

Beitragvon Pharao01 » 25.05.2019, 22:33

Elbflorentiner » 25.05.2019, 21:45 hat geschrieben:Und gib bitte ein Feedbag, denn das würde mich / uns schon sehr interessieren!

Auf alle Fälle! Waren 24€ mit Versand. Laut Beschreibung in Ordnung. Hoffentlich stimmts.

Schönes Wochenende !

Wie denn ohne meine CB? :heul: :heul: :heul:
Zuletzt geändert von TW am 17.07.2019, 09:30, insgesamt 2-mal geändert.
Pharao01
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon Elbflorentiner » 25.05.2019, 23:02

soll ich dir zur Überbrückung vielleicht ein Video von meiner sofort startenden CB schicken ? :warte2:

Sorry, das wäre gemein... :oops:

Kopf hoch, das ist eine CB500. Die läuft schon wieder! :up:
Elbflorentiner
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ich will sie nicht!

Beitragvon chaosracer » 26.05.2019, 13:18

Gemein aber lustig...hehe
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast