Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Hier könnt ihr Spammen. (Beiträge werden nicht mitgezählt.)

Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Beitragvon chaosracer » 25.12.2016, 20:11

Kürzlich hörte ich in den Nachrichten, dass ein älterer amerikanischer Film mit dem Titel "Kevin allein zu Hause" offenbar ein Weihnachtszeitklassiker in unserem Land wie auch bei unseren polnischen Nachbarn wurde. Tatsächlich fand ich diese mäßige Komödie im Program eines Fernsehsenders an Heiligabend.
Auch ich sah das Filmchen einst kurz nach dessen Erscheinung. Ich hielt ihn für einen Kinderfilm und für wenig originell. Zwei Male muss ich so etwas nicht sehen. Nun frag ich mich, wie es dennoch kommt, dass so viele Leute offenbar gerade zu Weihnachten gerne das Selbe sehen und sich nicht überraschen lassen möchten. Lange liefen an Weihnachten Kriegsfilme u auch Winnetou war gern gesehen.

Heute habe ich eine Sendung über die englische Monarchin und auch die Schwarzwaldklinik gefunden. Letzteres war eine nach Nachkriegsmuster gestrickte Heile-Welt Serie (fast wie Heidi aber weniger populär), die vor rund dreißig Jahren sämtliche deutsche Omis an die Glotze fesselte. Diese schrieben dann den Schauspieler, der den Arzt spielte an, um nach Gesundheitstips zu fragen oder machten ihm Heiratsanträge. Ob er schließlich heiratete, wissen wir nicht; die Klinik hat er aber verlassen- auf eigenen Wunsch, sagte man. :roll:
Heidi ist im übrigen die bekannteste Deutsche im Ausland. Mehr als Merkel, Beckenbauer, Kohl, Bohlen, Krupp oder Diesel. Dass die Figur eigentlich Schweizerin war, wissen wenige.

Auf die Rede der Kanzler am Jahresende könnte ich auch gerne verzichten. Es scheint aber, dass dem Menschen die Angst vor der Zukunft innewohnt, so sehr, das er sich vor Jahreswechsel gerne nochmal das Alte wünscht. Alle Jahre wieder...
Zuletzt geändert von chaosracer am 25.12.2016, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Beitragvon Wormser » 25.12.2016, 23:14

Dirty Dancing ist noch schlimmer.
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Beitragvon Takeshi » 26.12.2016, 14:41

Zu Weihnachten überraschen lassen? Das möchte wohl niemand, der dieses Fest einigermaßen traditionell begeht. Das gibt Sicherheit und die Aussicht auf einen festen Punkt, sei es im Abendprogramm der hiesigen Senderlandschaft.
Es können kleine "Updates" eingespeist werden, in diese Traditionen. So hat es auch "Kevin allein zu Haus" geschafft. Samt Rechtschreibfehler. Denn "zu haus" schreibt man klein, oder aber: Kevin allein im Haus. Dann ist es wiederum groß zuschreiben... aber egal... *Klugscheißermodus-wieder-aus* ;)

Dass heute, nach all den Ereignissen, die sich zu häufen scheinen, niemandem mehr nach Kriegsfilmen an den Feiertagen ist, verständlich. Jeden Tag immer was Neues, das viele Veränderungen mit sich bringt. Es passiert viel in der Welt mit Auswirkung auf uns.
Aber mein Tipp an dieser Stelle: Herr der Ringe. Wird es definitiv häufiger zu den Feiertagen geben. Ist ein wenig wie Märchen, aber mit ordentlich Action...

Auf jeden Fall mag der Mensch feste und wiederkehrende Dinge.

Wir verbringen die Tage wenig traditionell, eher flexibel, ganz ohne den eigentlich Sinn des Festes. Je älter die Kinder wurden, desto mehr haben wir uns losgelöst von dem "Standard". Aber dennoch: Kevin allein zu Haus wird gern nebenbei laufen gelassen, sofern es gesendet wird. Wie "last christmas", dessen Schöpfer seit heute auch nicht mehr unter uns ist. Irgendwie schon komisch, wie viele Prominente dieses Jahr nicht bis zum Ende blieben...
Das wird wieder so eine Veränderung sein, die nächstes Jahr im Dezember damit kompensiert wird, dass sein Weihnachtslied, anders als dieses Jahr, wieder häufiger im Radio zu hören sein wird... So will es der Mensch in seiner Eigenart. Denke ich zumindest.
Zuletzt geändert von Takeshi am 26.12.2016, 14:41, insgesamt 3-mal geändert.
Takeshi
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Beitragvon chaosracer » 26.12.2016, 16:23

Eine gute Antwort, Jens. Deshalb fragte ich ja, weil ich vieles in unserem Land schlicht nicht weiß.
Beim Essen bin ich auch traditionell: Gans, Klöße und Rotkohl sind für mich Weihnachten. Bei weniger Essern darf es auch Ente sein...ansonsten lass ich da nicht mit mir spaßen. :)
Sollten Vegetarier anwesend sein, muss noch was Adäquates aus Gemüse her. Das Rezept der Klöße ist von meiner Oma aus Hessen. Einige Male hatte ichs verändert, bin aber zum Original zurück gekehrt.
In Spanien kam das nicht so an, Chinesen u Vietnamesen fanden die Klöße aber prima. Russen fahren total darauf ab, die wollten gleich das Rezept. Meine Natalia schaut die Gans nur an, Klöße aber "schaufelt" sie.
Aber wenn "last Christmas" läuft, schalte ich um oder ab. Als ich noch Kind war, sorgten drei Stunden "Ben Hur" dafür, dass die Gans im Magen blieb und anschlug. Ergebnis: 5 kilo mehr nach Weihnacht.
Ich hätte also gerne ein fantasievoll gestaltetes Programm, würde ich einen Fernseher besitzen. Ohne Sissi, Kevin...wahrscheinlich dafür eine nette, französische Komödie.
Ach, die nettesten Weihnachten habe ich wohl bei viel Kälte in Polen verbracht, bei Klavier und auch in einer vollen Kirche.
Zuletzt geändert von chaosracer am 27.12.2016, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Beitragvon Takeshi » 26.12.2016, 17:29

Traditionelles Essen, ja, das ist lecker. Da bin ich absoluter "Flexitarier" :D . Dieses Jahr waren es bisher: am 24. eine selbstgemachte Nudelpfanne, gestern war ich mit Frau und Kindern beim Mongolen, weil einfach Bock drauf. Herrlich, alles frisch zubereitet und sehr fleischlastig, wenn man das eingedeutschte Essen stehen lässt... :P Voll mein Ding.

In dieser recht unruhigen Zeit wollen viele Stabilität und Sicherheit. Ich sehe dies bei meinen Azubis. Geschätzte 10% sind recht locker, der Rest ist eigentlich wie die Generation meiner Eltern. Spießig (für mich...)! Bloß nicht auffallen, bitte unbedingt eine unbefristete Übernahme nach der Lehre beim gleichen Betrieb, Doppelhaushälfte usw... Ich habe nur !EINEN! Motorradfahrer als "Nachwuchs". Frisch fertig mit dem Lappen, holte sich die KTM RC 125 (oder so) und fährt natürlich entgegen der väterlichen Weisung OHNE Motorradhose, nur in Jeans. Weil uncool. :D
Der Rest ist... naja... sagen wir mal langweilig. Hören Schlager oder Mainstream-Mukke, feiern nur bis 2 Uhr morgens...

Da das die Masse darzustellen scheint, so zwischen 16 und 29 Jahren, ist der Wunsch nach Sicherheit und "Normalität" wohl so ausgeprägt. Dadurch werden Weihnachten und auch Ostern immer wieder "traditionell".

Das alles ist aber nur ne Vermutung...
Takeshi
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Beitragvon chaosracer » 26.12.2016, 17:43

Das mit der Jugend ist auch meine Wahrnehmung. Abenteuer gibts auf Facebook oder in der Glotze. Da wird sich die Welt in den nächsten 30 Jahren vielleicht langsamer drehen, als zuvor. Ich habe dazu mal gehört, dass sich keine Generation mehr für die Probleme ihrer Eltern interessiert.
Überbevölkerung wurde auch häufiger in den 80ern u 90ern diskutiert als heute, wo sie doch gerade akut ist. Schade. Auch andere Themen werden gerne zugunsten des eigenen Vorteils ignoriert. Bin gespannt...
Und die Motorradmodelle von heute zeigen auch etwa, dass die Fahrer eher älter sein.müssen.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Beitragvon moppedrentner » 27.12.2016, 17:17

Ja, macht mal weiter, Freunde! Ich versuche, Euren Gedanken zu folgen, auf jeden Fall spannend...

Aber, Reiner: Die Fahrer der heutigen Motorradmodelle sollen älter sein? Das ist doch Kohl!
Guck Dir die die Bückeisen an, der Kutscher liegt auf dem Tank und greift verzweifelt in Richtung tiefliegender Lenkerstummel! Und erst das Heck, da siehts aus, als plätschere eine Schar junger Gössel gründelnd vor einem her, den Sterz in die Luft reckend, das Kennzeichen hängt dran, als hätte der Herr Konschtrukdör grade noch rechtzeitig dran gedacht, dass sowas noch dran muss... Und wenn ich mir die Auspuffe angucke, die meisten sehen aus, als Hätte A.H. eine V 2 darin versteckt...

Gruß vom
Hans
moppedrentner
Stammuser
 
 

Re: Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Beitragvon chaosracer » 27.12.2016, 19:53

Bei den Dingern geb ich die recht, Hans. Die haben auch praktisch keine Verkleidung mehr, die den Wind vom Helm abweist, dafür einen Höcker an der Kombi. Für ein WE hätte ich ja gerne mal so ein Renneisen, aber weder zum Reisen noch für lange Touren. Da sitzen nicht grundlos junge Fahrer drauf.
Öfter sieht man aber gemütliche Reiseenduros, meine ich, für den gesetzten Herren.

Posting automatisch zusammengeführt: 27.12.2016, 19:53

Traditionelles Weihnachtsessen hat nichr nur den Vorteil, das man den Speiseplan schon kennt. Da weiß man auch gleich, was man nach den Feiertagen zu tun hat- abnehmen.
Zumindest hat bei mir die Kloßdiät einen solchen Effekt hervor gebracht. Trotzdem:alles war richtig!
Zuletzt geändert von chaosracer am 27.12.2016, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Danke Kevin! Danke Reiner! Danke Jens!

Beitragvon axelw » 27.12.2016, 22:57

:respekt:
Ich bin geplättet ob des grandios unterhaltsamen Wortwechsel in diesem Thread...
Das muss ich nun doch mal loswerden. Bitte darum weiter so geistreich in die Tasten zu hauen, es ist so herrlich zu lesen!

Übrigens Reiner, ein klassischer Vorsatz fürs neue Jahr - also die geplante Gewichtsreduktion zur Wiederherstellung des Leistungsgewichts deiner Rentnerschaukel. Rein statistisch gesehen scheitern ja die meisten damit... Dabei ist die CB da ja ziemlich empfindlich.
Wesentlich erfolgversprechender wäre stattdessen der Vorsatz den Bleiklotz zwischen deinen Beinen herauszureissen und stattdessen etwas Lithtium einzusetzten. Das hilft natürlich nur eine Saison, für nächstes Jahr musst Du dir dann was anderes überlegen... :wohow:

Ich lasse das mit dem Abnehmen, das ist eine Art alterskorrelierdendes Sicherheitsfeature denn die zunehmende Entschleunigung unserer Krads harmoniert so hervorragend mit dem Nachlassen des Reaktionsvermögens und der Sehkraft der Fahrer. Ist doch prima! :|
Zuletzt geändert von axelw am 27.12.2016, 22:57, insgesamt 2-mal geändert.
axelw
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Andere Weihnachtszeiten - warum Kevin nie alleine war

Beitragvon moppedrentner » 28.12.2016, 12:18

Ich weigere mich, abzunehmen! Mein Wanst hat schließlich viel gutes Geld gekostet und nun soll ich wieder viel gutes Geld dafür ausgeben, ihn wieder loszuwerden? Unverständlich!

Gruß vom
Hans
moppedrentner
Stammuser
 
 


Zurück zu Spamthreads

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste