Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Bockwurst » 09.11.2017, 13:54

Hallo Zusammen,

ich habe seit Kurzem eine Fivestar Vollverkleidung verbaut.
Da diese aber nur nur mit Imbusschrauben monitiert ist frage ich mich grade ob es nicht eine Möglichkeit gibt diese gegen ihrgen eine Art Schnellverlüsse auszutauschen.
Damit man bei Wartung oder Reinigung die Verkleidung schneller runter ist.

Hat da einer von euch Erfahrung oder einen Tip?

VG
Jan
Bockwurst
cb-500.de User
 
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Flyingbrick » 09.11.2017, 17:49

Gerade bei dieser Verkleidung ist das ein Job für zwei Leute, acht Stunden, Bohrmaschine, Bolzenschneider und Sprengladung.
Einfach ätzend. Wenn ich die einmal bei einer CB abbaue, bleibt sie auch ab. Das tue ich mir nicht mehr an mit diesen Miniaturschräubelein mit rostigen, vergniedelten Köpfen, verdrehten Halten, Auspuffschelle um den Lenkkopf und als Sahneklecks die Innenverkleidung.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon rednug » 09.11.2017, 19:31

Auch wenn's Lacher bringt:

Ich nutze teilweise bzw. überwiegend solide Sechskantschrauben und für mich zählt die Funktionalität. Und da ich(!) meine CB zum Fahren und nicht zum Putzen benötige, komme ich ganz gut zurecht. Und Micha - wenn du bzw. du und dein Partner etwas übt, schafft ihr es auch in 7,5 h ;)

Gunder
rednug
Stammuser
 
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Hondareiter » 10.11.2017, 10:35

Man hat immer schon an Vollverkleidete Sportmaschinen 3 Stunden alles
abbauen müssen um Ventile zu messen Zünkerzen wechseln usw.usw.
Aber trotzdem macht es Spass mit diesen Motorrädern zu fahren.
Zum Glück gibt es für jeden das passende Motorrad,ob Nackt,Vollverkleidet,Enduro
oder Gespann.Unser Micha fährt gerne mit einer nackten (also Maschine :D )
und ich fahr auch gerne mit beiden Modellen so wie ich gerade Lust habe. :oops: :up:
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Flyingbrick » 10.11.2017, 11:07

Ich vergleiche halt den (De-)Montageaufwand mit der 500S. Ja, ich weiß: das ist nur eine Halbschale. Was andererseits bedeutet, dass die Verkleidung auch nicht weniger schützt, aber weit seltener bei der Wartung/beim Putzen im Weg ist.

Wir waren ja beim Harztreffen damals unterwegs. Valeries CB und Geli mit der Bratkuh, beide mit FiveStars-Verkleidung, und ich mit der "nackigen Christine". Unterwegs haben wir dann hin- und hergetauscht. Alle drei waren froh, wenn sie mit der unverkleideten fahren durften. Gut, das lag auch mit an den unterschiedlich verschlissenen Sitzbänken, aber das war nur ein Punkt. Fangen wir mit den schrecklichen Verkleidungsspiegeln an. Dann vibriert ständig irgendwo Plastik. Valerie musste zwischendurch die Scheinwerferlampe wechseln, natürlich nicht, ohne vorher alles auseinander zu fummeln. Und seien wir ehrlich, was bringt denn die Verkleidung? Wetterschutz? Hm, geht so. Aerodynamik? Ja, ab 130 aufwärts. Optik? In meinen Augen ein derber Rückschritt.

Aber wie gesagt, als Mechaniker mag ich sie einfach nicht. Dieses Gefummel, um das alles ab- und anzubauen. Der "Knoten in der Elektrik" am Steuerkopf, was sonst im Scheinwerfer säße, mit der Gefahr von Knickstellen. Der miese Scheinwerfer. Diese rustikale Schelle um den lackierten Steuerkopf.

Dann lieber Wind aushalten :D
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Wormser » 10.11.2017, 11:47

Da kann ich Micha nur zur Seite springen.Meine Mopeds -- XJR1200 und CB 500 und alles ohne Verkleidung aus genau diesen Gründen.
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Stjopa » 10.11.2017, 13:22

Wetterschutz bringt eine Vollverkleidung schon.
Solange man fährt, bleiben die Hosen trocken.
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Flyingbrick » 10.11.2017, 15:34

Das kommt auf die Verkleidung an. Bei einer K100RT ist das so, aber bei Fivestars höchstens im Schritt. Was allerdings auch schon ganz angenehm sein kann...
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon The Rob » 10.11.2017, 15:55

Die Fivestars-Verkleidung der CB ist halt ein Negativbeispiel. Schlecht konstruiert und gefertigt, daher total hässlich, nicht besonders funtionell (schlechter Windschutz Beine) und eben schlecht zu (de-)montieren.
Gibt deutlich bessere Verkleidungen. Bei meiner alten Yamaha FZR600R konnte man mit wenigen Handgriffen das Unterteil und die Seitenteile abnehmen, schon hatte man freien Zugriff auf den Motor.
Beim ersten mal dauert Ab- und Anbau zusammen eine Stunde, danach geht das jeweils in unter zehn Minuten von der Hand.
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon rednug » 10.11.2017, 17:34

Ach - ihr trefft halt alle den Nagel auf den Kopf!

Gunder
rednug
Stammuser
 
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon moppedrentner » 10.11.2017, 18:23

Ja, Gunder, so isses: Es sagre der Schmied zum Stift: Wenn ich mit dem Kopf nicke, haust du drauf. Er hat nie wieder genickt...

Gruß vom
Hans
moppedrentner
Stammuser
 
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon rednug » 10.11.2017, 19:48

Hans - der ist sowas von alt - stammt übrigens wohl aus "mein Lebenslauf"

Ach so - ich hatte so 120 € investiert und einen anderen Scheinwerfer eingebaut - besseres Licht und lange Lebensdauer. Und ich empfinde schon bei miesen Wetter einen brauchbaren Wetterschutz bei längeren Etappen - so um die 300 km Autobahn (weil es halt gilt, Kilometer zu schaffen). Und Spiegel aus dem Zubehör runden dann die Sache ab.

Gunder
Zuletzt geändert von rednug am 10.11.2017, 19:48, insgesamt 1-mal geändert.
rednug
Stammuser
 
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon 6l6gb » 11.11.2017, 17:33

Hallo Jan,
du must die unteren beiden Hälften zusammen lassen und Abbauen,die erste gelöste Seite am Lenker anbinden sonst bricht die Verkleidung.
Heber unter die Ölwanne hochdrehen so das das Möppi noch sicher auf dem Hauptständer steht Lenker einschlagen etwas unterlegen Pappe ,Decke oder so um die Verkleidung
nicht zu zerkratzen. Nun die Verkleidung zwischen Vorderrad und Motorblock durchziehen ist eng aber geht der Rest ist kein Problem.Bei der Lampenmaske die Blinker und Spiegel
noch vorher ab.Habe meine schon so oft ab und an gebaut weil man an nichts rankommt das ist der Nachteil dabei.
Grüße aus Bautzen
Jörg
6l6gb
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Bockwurst » 11.11.2017, 22:36

@Micha, Über sinn und unsinn der Verkleidung lässt sich sicher Streiten. Aber aktuell will ich sie mal eine Weile fahren und gucken obs mir zusagt.
Mit gehts grade mehr darum wie ich sie "schnell" ab und dran bekomme.

@Jörg, Danke für den Tipp mit dem zusammenlassen der Seitenverkleidungen. Grade der "Bugspoiler" macht einen sehr empfindlichen eindruck und sollte sicher nicht allzu oft auseinander gebastelt werden.

Für die Verbindung zwischen Lampenmaske und den Seitenteilen könnte man ja sowas nehmen: https://i.ebayimg.com/images/g/oFAAAOSw ... s-l300.jpg
Nur die Verbindung zur Schnelle und zu den seitlichen Halterungen, da suche ich noch nach was besserem als dem Imbus.

VG
Jan
Bockwurst
cb-500.de User
 
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Flyingbrick » 12.11.2017, 10:50

Da gibt es andere Schraubenformen:
https://ae01.alicdn.com/kf/HTB1fJIJJFXX ... 40x640.jpg
Das, was Du wahrscheinlich meinst, die Schnellverschlüsse mit Bajonett ( http://www.sebimoto-germany.de/Pages/sc ... sonder.htm ) erfordern ja passende Gegenstücke, die Du in dieser Schellenform nicht bekommst. Solche Befestigungen sind aber auch für ultraleichte Verkleidungsseitenteile und über vibrierende Verkleidungsteile regt sich im Rennsport auch keiner auf.

Was ich mit meinem ersten wie auch zweiten Beitrag sagen wollte: ich kann Dir wenig Hoffnung auf einen schnellen Striptease machen :roll:
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Wesker69 » 31.07.2018, 11:36

Ich hatte meine Five Stars schon mehrfach abgebaut.
Nachdem ich alle gammeligen Schrauben durch VA ersetzt habe mache ich die (mit Ausnahme der Kanzel) in 10 Minuten ab.
Und die H4 Birne vorne tauschen geht mit schlanken Fingern, ohne irgendwas zu demontieren, in 90 Sekunden unterwegs auf der dunklen Landstraße.
Da hab ich wirklich schon schlimmeres gesehen.
Wesker69
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Schnelle Montage/Demontage Fivestar Vollverkleidung

Beitragvon Bockwurst » 06.08.2018, 17:07

@Wesker69 du weißt nicht zufällig, welche VA Schrauben du verwendet hast?
Bockwurst
cb-500.de User
 
 


Zurück zu Verkleidungen, Anbauteile und Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron