Mitgliederliste aufräumen?

Anleitungen, Probleme und alles andere Rund um das Forum

Moderator: gmbo

Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Presi » 20.10.2015, 13:52

Hallo!
Knapp neun Jahre nach Inbetriebnahme dieses Forums haben wir heute 2125 Mitglieder.
Davon haben 1267 Mitglieder mind. einen Beitrag im Beitragszähler. 843 mind. fünf Beiträge, 448 mind. 20 Beiträge und 192 Mitglieder mind. 100 Beiträge.
Ein großer Erfolg, der überwiegend den Admins und dem Moderatorenteam zu verdanken ist, aber auch dem größtenteils freundlichen Umgang in unserem Forum mit teils viel Fachkompetenz (Kompetenzcenter!).

Nur gibt es viele Mitglieder, die schon länger nicht mehr eingeloggt waren. Meist haben sich Interessen verschoben, das Motorrad funktioniert einfach oder ist schon lange weg, andere wenige Mitglieder leben vielleicht leider nicht mehr.
Ich möchte daher anregen, vielleicht mal darüber nachzudenken, die Mitgliederliste aufzuräumen.
Wie da verfahren werden würde, möchte ich als Nicht-Entscheider nicht einfach so vorschlagen. Nur häufen sich mit den Jahren die Karteileichen, weil ein Abmelden oftmals unterbleibt - deshalb meine Anregung.

Und um Missverständnisse zu vermeiden: Nein, es geht mir nicht darum, einen der TOP 5 - Beitragsschreiber zu verdrängen, damit ich endlich auf die Vielschreiberliste des Portals komme. :heul: :mrgreen:
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Twintreiber » 20.10.2015, 14:11

Das Thema haben wir unter den Mods immer mal wieder diskutiert und auch immer mal wieder aufgeräumt.
Im Moment halten wir es so, dass wir Mitglieder löschen, die sich nach ihrer Anmeldung nie wieder registriert haben und bei denen die Registrierung schon drei Jahre her ist. Es gibt eine Funktion im Adminbereich, mit der man das mit einem Mausklick erledigen kann. Allerdings hat Ufuk sich mal dahingehend geäußert, dass diese Funktion nicht besonders vertrauenserweckend ist. Und bevor wir mit einem vorschnellen, fehlerhaften (oder auch in einer fehlerhaft programmierten Funktion) Mausklick liebgewonnene wohlverdiente Member beseitigen, lassen wir Handarbeit walten und checken jeden Member einzeln. Das mach ich immer mal wieder, wenn ich Zeit zu viel habe. Hab ich aber gerade nicht. Werd ich aber bestimmt mal wieder haben. Wir hatten übrigens so vor etwa zwei Jahren die Mitgliederzahl schonmal von über 2000 auf unter 1600 dezimiert. Dass es jetzt schon wieder soviele sind, hatte ich gar nicht auf dem Schirm...
Twintreiber
Administrator
Administrator
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Flyingbrick » 20.10.2015, 14:12

Finde ich prima und würde ich auch übernehmen, wenn man mir dafür (temporär?) Zugriff auf die Daten gibt.
Biggi hatte das ja auch schon, ich glaube, sogar mehrfach, erledigt.

Was mir aufgefallen ist: "Interessen verschoben" heißt bei sehr vielen dieser Karteileichen, dass sie sich ausschließlich hier angemeldet haben, um ihr Motorrad zu verkaufen. Quasi eine Art "eBay für Sparsame" :mrgreen:
Ich gehe mal davon aus, dass jemand, der das tut, spätestens bei Erfolg kein Interesse mehr am Board hat -weswegen übrigens nicht wenige Boards die Spielregeln ändern und nicht gleich als ersten Forenbeitrag ein Inserat erlauben.

Andere melden sich an, weil sie den Nippel gerade nicht durch die Lasche bekommen und wenn das Problem gelöst ist, hört man nie wieder etwas von ihnen. Ich schätze, so etwa tausend solcher Fälle hatten wir mit Sicherheit; Fälle, die Jahre her sind.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Free-sky » 20.10.2015, 18:24

Ich bitte aber zu bedenken, dass die Anzahl der Beiträge eines Users nicht gleichgestellt werden darf mit seiner Aktivität.
Es gibt etliche, auch Leute die ich persönlich kenne, die lesen sehr viel, schreiben aber selber recht wenig.

Ausschlaggebender wäre für mich das Logg-in Verhalten.
Wenn sich ein User z.B. 2 Jahre überhaupt nicht eingeloggt hat, ist die Frage berechtigt - WARUM?
Das wäre für mich ein robuster Indikator, ob jemand dieses Forum auch nutzt.
Solche Karteileichen können IMHO gefahrlos gelöscht werden.
Free-sky
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Punani » 20.10.2015, 19:25

Guter Einwand!
Punani
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon nachoman » 20.10.2015, 22:07

Und dann gibt's noch die die viel schreiben aber nix sagen :mrgreen:
nachoman
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Twintreiber » 20.10.2015, 22:51

Dann gibt's noch Leute, die dauernd rege lesen aber ihren Online-Status verbergen. Sehen wir die eigentlich?

Mal ne andere Frage: Warum stören die Karteileichen eigentlich?

Also ich will ja unser Forum nicht unnötig aufblasen, aber ich will auch nicht jemand aus Versehen löschen...
Zuletzt geändert von Twintreiber am 20.10.2015, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
Twintreiber
Administrator
Administrator
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Fortinbras » 20.10.2015, 23:01

Wenn die Userdatenbank sehr groß ist, kann die Boardperformance leicht sinken. Das passiert aber eher bei sechs- bis siebenstelligen Userzahlen.

Karteileichen zu entsorgen entspringt da eher aus dem Bestreben heraus, die Zahl derer, die dieses Board nutzen, auf ein überschaubares elitäres Minimum zu reduzieren. Einen praktischen Nutzen gibt es meiner Meinung nach nicht.
Fortinbras
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Biggi » 21.10.2015, 12:20

Twintreiber » 20.10.2015, 22:51 hat geschrieben:Dann gibt's noch Leute, die dauernd rege lesen aber ihren Online-Status verbergen. Sehen wir die eigentlich?

Klar, wir Mods schon. Deren Nick ist kursiv dargestellt, wenn sie online sind.
Der letzte Log-In ist dabei auch immer aktuell, insofern rutschen die nicht in eine versehentliche Löschung.


Aufräumen ist was für Leute, die Ordnung mögen. Ich hab seinerzeit mehrfach ausgemistet. :mrgreen:
Qualität statt Quantität. ;)
Damals hatten wir das letzte Log-In-Datum als Basis. Wer länger als 2,5 oder 3 Jahre (weiß nicht mehr genau) nicht eingeloggt war, wurde gelöscht. Manuell hab ich das gemacht. War zeitaufwändig, die Mitgliederliste durchzuackern. Aber so hab ich auch den ein oder anderen, der früher sehr fleißig dabei war, drin gelassen, auch wenn er lange nicht eingeloggt war. Bei automatischer Löschung gibts jedoch keine Gnade...
Biggi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Presi » 21.10.2015, 12:31

Ich wusste nicht, dass schon wiederholt aufgeräumt wurde. Finde ich gut. :up:

Natürlich ist eine Erinnerung, sich mal wieder anzumelden oder entsprechend gelöscht zu werden nicht nötig und höchstens begrenzt nützlich. (Löschung doch besser mit Ankündigung, oder ist das wieder nur "manuell" möglich?)
Es ist eben wie Entrümpeln zu Hause, es geht natürlich auch ohne, wobei man zu Hause wenigstens Raum gewinnt.
Ich finde aber auch aktualisierte Daten besser:
Das beginnt mit der Menge an Menschen, die theoretisch unsere Ergüsse in Forumsbereichen mit eingeschränktem Zugang lesen oder bspw. hochgeladene Treffenbilder laden können - da ist es ein Unterschied, ob das 1000 sind oder 5000 (selbst wenn sich davon 4000 eh nicht einloggen).
Auch die Daten wie km-Stand oder gar Wohnort werden ja kaum mal aktualisiert, die Mitgliederkarte wird qualitativ immer schlechter. Wir haben hier in Berlin wirklich viele Mitglieder, allein gut 60, die eine PLZ eingegeben hatten - denen würde ich schon mal allen eine PN schicken bzgl. Treffen (Stammtisch wird nicht eingesehen/ ignoriert). Klar dauert das nicht so viel länger als bei 30 Leuten, aber eben schon ein wenig und dann vergeht mir doch wieder die Lust. Und wenn hier nie jemand aufgeräumt hätte, wären es vielleicht 100?

Auch stolpere ich manchmal über ein aktiv geschaltetes Mitglied aus meiner Region, der ja leider vor einiger Zeit bei einem tragischen Unfall verstorben ist und denke manchmal, wem es noch so geht und wie lange ich bspw. aktiv geschaltetes Mitglied nach meinem Tod bleiben würde?
Wenn ich jemanden hier anschreibe und derjenige gar nicht mehr existiert? Macht das einen Unterschied oder nicht?

Nicht zuletzt könnte man mit einem Erinnerungsschreiben auch Altmitglieder reaktivieren bzw. zeigt den Mitgliedern, dass man noch da ist und es läuft. Viele kennen bestimmt unser wiki nicht oder man könnte auf unsere Treffen verweisen.

Und ein größerer Anteil wirklich aktiver Mitglieder ist imho Anzeichen für eine lebendige Community.

War ja nur ne Anregung aus Unwissen über die derzeitige Praxis. Alles schick!
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Biggi » 21.10.2015, 12:47

Hab grad mal in der Mitgliederliste nach letzter Aktivität geschaut, also nach letztem log-in.
Es beginnt derzeit am 01.02.2010. Die sind nun also schon 5 Jahre nicht aktiv. Davor gibts keine alten, die sind schon weg.
Man könnte nun also die User mit letztem log-in-Datum 02/2010 - 12/2012 löschen. Dann bleiben uns die erhalten, die in den letzten 3 Jahren mal eingeloggt waren.
Biggi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Chickenmarkus » 21.10.2015, 13:27

Ich bin auch ein großer Freund der Ordnung. Ebenfalls würde ich den letzten Login als Merkmal nehmen.
Aber vermutlich würde ich auch alle Mitglieder mit mindestens einem Beitrag nicht löschen. Damit erhält man sich nämlich die Verlinkung zum Profil neben den entsprechenden Beiträgen.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Stjopa » 21.10.2015, 13:46

Ich bin strikter Gegner jedweder Aufräum-Aktionen.
Lieber 1000 Leichen im Forum als EINEN ungerechtfertigt gelöscht. Erstere fressen kein Brot, letzterer gibt nur Ärger oder Arbeit.
Kann dieser Kehrwochen-Mentalität nichts abgewinnen.
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Biggi » 21.10.2015, 14:30

Hach Stjopa, schön, dich wieder zu lesen. Hab dein Dementi schon vermisst. :D
Biggi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Flyingbrick » 21.10.2015, 16:42

Ich finde es zum Beispiel blöd, wenn ich auf "Mitgliederkarte" klicke, sehe, dass zwanzig Mitglieder in meiner Nähe wohnen und dann beim Durchklicken feststellen muss, dass davon mindestens zwei Drittel vor vier Jahren das letzte Mal aktiv waren -mit Threads wie "Nach Verkauf meiner CB biete ich das übrig gebliebene Werkstatthandbuch an" oder so.
Boah, war das ein langer Satz. Muss erst mal Luft holen!
.
.
.
.
Danke. Püh...
Ich finde es auch blöd, wenn ein Board 4000 Mitglieder hat und davon ungefähr fünfzig wenigstens zwei, drei Mal im Jahr reinsehen.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Cyrell Snear » 21.10.2015, 17:50

Man könnte die Angelegenheit (für die Zukunft) auch dadurch lösen, daß für angemeldete Mitglieder die Möglichkeit eingerichtet wird, sich offiziell abzumelden. Wenn eine Abmeldung zu kompliziert gestaltet wird, verabschieden sich viele halt auf "französich". :roll:

Ein Klick auf einen "Abmeldebutton" öffnet ein Fenster, in welchem man seine Absicht einem Admin vortragen kann. Ich denke, so lassen sich einige Karteileichen verhindern.
Zuletzt geändert von Cyrell Snear am 21.10.2015, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
Cyrell Snear
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Tron » 21.10.2015, 20:01

Könnte man als Mode ins Board integrieren.

https://www.phpbb.com/customise/db/mod/ ... y_account/
Tron
Administrator
Administrator
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon Supertyp » 21.10.2015, 20:14

Oder direkter: Eine automatische Mail an alle User die Länger als x Monate nicht eingeloggt waren: "Bla Bla Bla... Bite logge dich in den nächsten x Wochen mindestens einmal ein, oder... " --> Keine Reaktion = Löschen
Zuletzt geändert von Supertyp am 21.10.2015, 20:14, insgesamt 2-mal geändert.
Supertyp
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon gmbo » 21.10.2015, 20:32

Werde mir den Mod mal ansehen, obwohl wir gelegentlich ja auch mal eine Mail bekommen, dass der Account gelöscht werden soll.
User weden im Normlfall angemailt bevor ein Account gelöscht wird.
Es gäbe auch die Möglichkeit die User nur zu deaktivieren, dann ließe sich das Rückgängig machen.
Andererseits gab es auch schon User, die ihre kompletten Anmeldedaten, Username und eMail unter der sie sich angemeldet hatten, zu vergessen.
Ich bin eigentlich auch der Meinung so wenig wie möglich zu löschen. Die Mitgliederkarte ist ein Argument welches dafür sprechen würde, aber die ist eh ungenau, da nicht alle User eine PLZ angegeben haben.
Inzwischen wird sie bei der Anmeldung gebraucht, aber sie muß ja nicht stimmen.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Mitgliederliste aufräumen?

Beitragvon TW » 22.10.2015, 18:25

Hallo,

eine Aufräumaktion begrüße ich.
Anfangen können wir ja mit Usern, deren Anmeldung schon seit Jahren? (mehr als zwei, drei Jahre?)die letzte Aktivität, das letzte Lebenszeichen darstellt (Karteileichen). Dieser Aufwand ist überschaubar, leistbar - und kann alle zwei/drei Jahre erneut vorgenommen werden.
Danach können wir ja weitersehen ob wir dies auf User ausweiten, die zwar Beiträge geschrieben haben, aber deren Aktivitäten oder Login auch schon Jahre zurückliegen.
Das Ganze soll aber nicht in Arbeit ausufern/ausarten - und an unnötigem Ärger habe ich auch kein Bedarf.

Gruß
TW
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste