Ein Tag im Leben der Beate B.

Hier könnt ihr Spammen. (Beiträge werden nicht mitgezählt.)

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon The Rob » 13.04.2017, 13:54

Fortinbras » 13.04.2017, 13:45 hat geschrieben:Wer so einen haben möchte: In Michigan wäre einer zu verkaufen. Schlanke 60.000$

https://classiccars.com/listings/view/8 ... igan-48371

Eine Reproduktion.
Die Originale sind unbezahlbar.
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon chaosracer » 13.04.2017, 14:12

Jooo, für so schlappe 2 Milliönchen kriegt man die doch schon. :P
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 


Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon chaosracer » 19.04.2017, 01:02

Kürzlich fand ich wider Erwarten ein Foto aus einem Urlaub wieder. Ein Tipp - das Foto wurde nicht in der Schweiz gemacht...

Bild
Zuletzt geändert von chaosracer am 19.04.2017, 01:02, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon chaosracer » 10.05.2017, 13:47

Vieles scheint sich zu ändern in der Welt, manches aber nicht

The Sound of Silence

Hello darkness, my old friend
I've come to talk with you again
Because a vision softly, creeping
Left its seeds while I was, sleeping
And the vision, that was planted in my brain... still remains
Within the sound of silence
In restless dreams I walked alone

Narrow streets of cobblestone
'Neath the halo of a streetlamp
I turned my collar to the cold and damp
When my eyes were stabbed by the flash of a neon light
That split the night
And touched the sound, of silence
And in the naked light I saw

Ten thousand people maybe more
People talking without speaking
People hearing without listening
People writing songs, that voices never shared
No one dared
Disturb the sound, of silence
"Fools," said I, "You do not know

Silence like a cancer grows"
Hear my words that I might teach you
Take my arms that I might reach you"
But my words, like silent raindrops fell
And echoed, in the wells, of silence
And the people bowed and prayed

To the neon god they made
And the sign flashed out its warning
In the words that it was forming
And the sign said, "The words of the prophets are written on the subway walls,
And tenement halls"
And whispered in the sounds, of silence"

(Simon and Garfunkel)

Klang der Stille

Hallo Dunkelheit, mein alter Freund
erneut bin ich gekommen, mit dir zu sprechen
Weil eine Vorstellung, die leis heran schlich
ihren Samen hinterließ, während ich schlief
und die entstandene Vision ist noch gegenwärtig
im Klang der Stille
In ruhelosen Nächten wandelte ich einsam

durch enge, verlassene Straßen aus Kopfsteinpflaster
Unter dem Schein einer Straßenlaterne
schlug ich meinen Kragen hoch gegen Kälte und Feuchtigkeit
als auf meinen Augen
der Blitz eines Neonlichts erschien
der die Nacht zerteilte
und den Klang der Stille berührte

...und im reinen Licht sah ich
zehntausend Menschen, vielleicht mehr
Menschen sprachen, ohne etwas zu sagen
Menschen hörten ohne zuzuhören
Menschen schrieben Lieder, die niemals eine Stimme singen wird
Auch nicht einer störte
den Klang der Stille
„Narren“ sprach ich „wisst ihr denn nicht,
dass Stille wie eine Krebsgeschwür wächst?!
Hört meine Worte und womöglich kann ich euch lehren
Nehmt meine Arme, und vielleicht kann ich euch erreichen!“
Aber meine Worte fielen wie leise Regentropfen und hallten wider
in den Schächten der Stille.

Und die Leute knieten nieder und beteten
zu dem Neon-Gott, den sie selbst erschaffen
Und das Zeichen blitze auf
und formte sich zu Worten
und es stand geschrieben:“die Worte der Propheten stehen auf U-Bahn Wänden und Miethausfluren geschrieben
geflüstert
im Klang der Stille

(B.B)
Zuletzt geändert von chaosracer am 10.05.2017, 13:47, insgesamt 2-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon Blackshadoo 93 » 10.05.2017, 14:01

Wurde letztes Jahr von Disturbed gekovert ;)

https://www.youtube.com/watch?v=u9Dg-g7t2l4
Blackshadoo 93
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon chaosracer » 10.05.2017, 14:24

Blackshadoo 93 » 10.05.2017, 14:01 hat geschrieben:Wurde letztes Jahr von Disturbed gekovert ;)

https://www.youtube.com/watch?v=u9Dg-g7t2l4


Die Version ist gar nicht schlecht, obwohl die da eher "Sound of noise" heißen sollte. Das Video finde ich nicht so.

Das sind nicht aber nicht die Ersten. Das Original ist 1964 entstanden.
https://www.youtube.com/watch?v=4zLfCnGVeL4
Zuletzt geändert von chaosracer am 10.05.2017, 14:24, insgesamt 2-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon Stjopa » 10.05.2017, 14:31

Blackshadoo 93 » 10.05.2017, 14:01 hat geschrieben:Wurde letztes Jahr von Disturbed gekovert ;)

https://www.youtube.com/watch?v=u9Dg-g7t2l4


Jo, man kann wirklich JEDES Lied verhunzen. :shock:
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon chaosracer » 11.05.2017, 18:33

Hat denn IRGENDJEMAND den Text gelesen? Ich gebe zu, dass ich den bis zum Übersetzen nie ganz verstanden hatte.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon chaosracer » 09.10.2017, 14:43

In meiner Familie und auch in meinem privaten Umfeld befinden sich einige Herren, seltener Damen, die doch nicht selten von Dritten ihres Alters wegen lieber von fern als bei Nahem betrachtet würden.
Dennoch erachte ich das Klagen über einen schlechten Gesundheitszustand nicht als Männerdomäne. Meine Oma stiefmütterlicherseits klagte seit etwa ihrem 65. Lebensjahr über Zipperlein und Wehwehchen, die sie dann ihr restliches Leben, das mit 93 endete, bekleideten. Ich erinnere gut, wie sie in glücklich wirkender Vereinigung mit ihren Nachbarinnen darüber referierte, welche der älteren Damen denn die meisten Medikamente einnähme. Jene Apothekenralleys wurden von der Dame gewonnen, die am meisten in ihrem Arzneischränkchen zu bieten hatte. Aber auch die Zahl der Ärzte, die wöchentlich besucht wurden, waren ein entscheidender Faktor zur Erhöhung des eigenen Status in der Witwengemeinschaft.
Sämtliche dieser Damen, meine Stiefoma eingeschlossen, hatten natürlich ihre Männer bereits zu Grabe getragen und, wie sie nicht müde wurden zu beteuern, lebten seither glücklich dahin.
Ich fragte mich da mit zarten 23 bereits, wer der beiden Lebenspartner da wohl das bessere Los gezogen hatte – na ja.
Meine Fastgroßmutter für ihren Teil hatte den Gatten durch einen Wellensittich ersetzt, der täglich sein Futter bekam und durchaus bisweilen seinen Käfig verlassen durfte. Ob der Verblichene sich zu Lebzeiten einen solchen Luxus leisten durfte, darüber kann ich leider nicht berichten.
Von Interesse fand ich auch das Verhalten sämtlicher Damen aus dieser Ärztebesucherrunde wenn eine von ihnen den Raum verließ; die Abwesende wurde von den Anwesenden stehenden (oder hinkenden?) Fußes der Lüge bezichtigt. Ob man derlei Übel mit juristischen Mitteln begegnen hätte können, darüber traue ich mich keine Aussage zu treffen.
Zuletzt geändert von chaosracer am 09.10.2017, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon Tamper » 19.12.2017, 13:01

Wenn ich alle paar Wochen hier rein gucke ist dieser thread einer meiner Lieblinge. Ich liebe deine texte, reiner!
Tamper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon Froschuwe » 19.12.2017, 18:32

Ja, es ist sehr amüsant wie Reiner so schreiben kann. Er wäre bestimmt ein guter Schriftsteller geworden.......
Es ist aber wie bekannt, nie zu spät.!
Froschuwe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon chaosracer » 23.12.2017, 11:04

Danke euch beiden für die Blumen. :oops:
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon Supertyp » 29.01.2018, 18:57

Gehts bald weiter Reiner? Ist hier ziemlich ruhig geworden.
Supertyp
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon Froschuwe » 29.01.2018, 21:38

Reiner ist verschollen...... Ich hoffe es geht ihm gut.
Froschuwe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon dirt » 30.01.2018, 18:25

Froschuwe » 29.01.2018, 21:38 hat geschrieben:Reiner ist verschollen...... Ich hoffe es geht ihm gut.


... das wäre wirklich schade und ein großer Verlust nicht nur hier in Forum.
Ich habe Reiner noch nie getroffen, ziehe aber meinen Hut vor ihm.
Tolle Texte, tolle Themen.

Reiner melde Dich ;)
dirt
cb-500.de User
 
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon Froschuwe » 30.01.2018, 18:29

Ich habe Reiner seine private E-Mail Adresse. Werde ihm mal eine Mail schreiben und um ein Lebenzeichen bitten. :mrgreen:
Froschuwe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon chaosracer » 02.02.2018, 23:17

Danke der Nachfrage, ihr Lieben!
Ereignisse in letzter Zeit überschlagen sich bei mir etwas, aber komme bald wieder. Zuerst hatte ich mir den Finger verletzt und konnte nicht mehr so recht tippen. Dann aber ging es richtig los und momentan ist das hier sehr lebendig, wenn auch oft nicht leicht.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon moppedrentner » 03.02.2018, 20:17

Hick, sprach das Essen, da bin ich wieder...

Schön, Reiner!

Gruß vom
Hans
moppedrentner
Stammuser
 
 

Re: Ein Tag im Leben der Beate B.

Beitragvon chaosracer » 13.09.2018, 09:40

Heute morgen bin ich aufgewacht und wollte Radio hören. MDR: amerikanische Musik. Deutschlandfunk: amerikanische Musik (..warum heißt das Deutschlandfunk?). Etc.: a.M. - fast immer sind es die gleichen Lieder.
Also legte ich eine CD von Horowitz auf und hörte Klavier.
Ich, Reiner, stamme aus Hessen in Westdeutschland und muss, nicht erst seit ich laufen kann sondern früher, amerikanische Musik im Radio hören.
Mir, Reiner, 50, aus Hessen in Westdeutschland (Alemania occidental auf Spanisch) gefällt das nicht mehr und ich will gerne türkische, arabische, bulgarische, somalische, russische, spanische und andere Musik hören. Im Radio.
Zuletzt geändert von chaosracer am 13.09.2018, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Spamthreads

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste