Zahnriemen wechsel am Auto

Themen die mal nichts mit der CB 500 zu tun haben.

Moderator: Free-sky

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Flyingbrick » 18.01.2018, 10:46

Stjopa » Do 18.Jan, 2018 hat geschrieben:Sie müssen nur ein konkretes Angebot zur Wrack-Wertbestimmung vorlegen.

Nein. Was sie müssen, ist Geld bezahlen. Die Wertermittlung ist nicht Sache des Schädigers, sondern des vereidigten Gutachters.
Und über die weitere Verwendung des Fahrzeugs entscheidet allein der Eigentümer.

Nehmen wir folgende Situation an:
Dein Auto hat laut Gutachter einen Wiederbeschaffungswert von 10.000 Euro. Auch der Schaden beträgt genau 10.000 Euro, also ein Totalschaden. Der Gutachter ermittelt nun den Restwert des Wagens mit 1000 Euro, dazu befragt er auch ihm bekannte Aufkäufer der Versicherungen nach ihrem Gebot.
Nun willst Du aber das Auto, vielleicht einen Klassiker, selbst behalten und wieder aufbauen.

Die Versicherung des Schädigers kommt nun mit einem Aufkäufer der "Restwertbörse" um die Ecke. Der kauft im Jahr hundert Autos von der Versicherung auf und macht einen guten Preis, weil er noch so ein Auto hat und aus zweien eins machen will. Er bietet 2000 Euro dafür. Also schreibt Dir die Versicherung, Du sollst Dein Auto an diesen Händler verkaufen, andernfalls würde man Dir die 2000 statt der gutachterlich ermittelten 1000 Euro abziehen. Dieses Spiel läuft bei ausnahmslos jedem Totalschaden so ab.

Würde man der Argumentation folgen, ergäbe sich daraus, dass die Versicherung Dir vorschreibt, was Du mit Deinem (und nicht ihrem!) Auto zu tun und zu lassen hast. Verkauf es gefälligst, und zwar nicht an den Dir genehmen Käufer, sondern an unseren Mann. Da der Aufkäufer aber nur zeitlich befristet bereit ist, für ein Auto im Wert von 1000 Euro das Doppelte zu zahlen, würdest Du das Geld später und von anderen Käufern nicht mehr bekommen. Und das Auto hat immer noch einen Schaden von 10.000 Euro, die man hinein stecken muss, damit es wieder eben diese 10.000 wert ist.
Ich darf nicht, nur, um keine wirtschaftlichen Nachteile zu erleiden, gezwungen sein, das Fahrzeug gegen meinen Willen überhaupt zu verkaufen.

Und weiter: Der Aufkäufer weiß selbst, dass er einem sehr hohen Prozentsatz seiner Angebote gar nicht nachkommen muss. Gibt er zehn Angebote ab, verkauft vielleicht einer an ihn. Die Versicherung kann aber zehn Mal den Preis drücken. Ob sich das in einer sehr intensiven Freundschaft zwischen Versicherung und Aufkäufer ausdrückt, kann ich nicht sagen. Aber von der Hand zu weisen ist das nicht.

Mehr noch: wenn der Gutachter doch offensichtlich den Restwert viel zu niedrig geschätzt hat, weil er trotz Ingenieursstudium davon weniger versteht als ein Schadenssachbearbeiter, dann hat er sich auch beim Wiederbeschaffungswert "nach unten" geirrt. Ahnungslos, wie er als Gutachter ist, versteht sich.

Nein. Aus gutem Grund ist der Gutachter der zur Neutralität verpflichtete (!) Mittler zwischen den Parteien, die beide ihre eigenen Interessen vertreten. Sein Wort gilt, dafür ist er da. Und so sieht es auch der BGH.

Das weiß auch jede, wirklich jede Versicherung. Sie lebt aber gut damit, es immer wieder zu versuchen und einen möglichst hohen Prozentsatz der Geschädigten mit einer niedrigeren Zahlung "abzuspeisen".
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 18.01.2018, 10:49

Die Inge hatte letzten Sommer in der Türe hinten links eine richtig grosse
Beule reingefahren,joh kann ja immer mal passieren :kratz:
Habe beim Autoverwerter eine super Türe in gleicher Farbe rostfrei für 70€ gekauft
und in ein paar Stunden eingebaut,man sieht wirklich nichts mehr.
Ich bin richtig froh das dieser Opel Mokka nicht in Inges Mini cooper rein gefahren
ist,speziel diese Auto`s kosten reperatur und Ersatzteile mässig sehr viel Geld.
Dieser Bums hätte die Karosse sehr beschädigt und eventuell bis 4500€ gekostet,
mal eben Stoßstange tauschen wäre nicht gegangen.
Und hier ist es beim Autoverwerter nicht immer so einfach mal eben ein gewisses
Gebrauchtteil zu ergattern.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondaslider » 18.01.2018, 11:01

ich seh schon ... die Michas blicken durch ... :up: :mrgreen:
Übrigens der Gutachter war von der Versicherung gestellt ;) . Ich hätte den auch ablehnen können aber ich müsste dann selbst für Gutachterkosten aufkommen. Die Übernahme der Kosten behielt sich die Vers. vor. Bei meiner alten Kiste war es mir wurscht. Der Oberschlaue kam von recht weit her. :fuckoff: Wir mussten nur zu einem bestimmten Zeitpunkt zuhause sein ( Fahrzeugbegutachtung :kratz: ) sonst hätten wir zusätzliche Fahrtkosten tragen müssen.


... uups ... das ist jetzt aber weit weg vom Zahnriemen wechsel ..... :D

Gruß
Michael
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Flyingbrick » 18.01.2018, 11:16

Hondaslider » Do 18.Jan, 2018 hat geschrieben:ich seh schon ... die Michas blicken durch ... :up: :mrgreen:
Übrigens der Gutachter war von der Versicherung gestellt ;) . Ich hätte den auch ablehnen können aber ich müsste dann selbst für Gutachterkosten aufkommen.

Grins...das haben die nicht wirklich erzählt, nein?
Selbstverständlich darfst Du Dir den Gutachter aussuchen und die Versicherung muss diesen in vollem Umfang zahlen. Immer vorausgesetzt, wir reden von einem Haftpflichtschaden oberhalb der Bagatellgrenze von etwa 800 EUR.
Wir mussten nur zu einem bestimmten Zeitpunkt zuhause sein ( Fahrzeugbegutachtung :kratz: ) sonst hätten wir zusätzliche Fahrtkosten tragen müssen.

Ach, Du musst als Geschädigter dem Gutachter die Fahrtkosten zahlen? Micha, ich glaube, der letzte, der das gefordert hat, wurde mit dem Kopf nach unten vor dem Bundesgerichtshof aufgehängt. Was haben die Dir da erzählt???
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondaslider » 18.01.2018, 14:20

Flyingbrick hat geschrieben:Grins...das haben die nicht wirklich erzählt, nein?
Selbstverständlich darfst Du Dir den Gutachter aussuchen und die Versicherung muss diesen in vollem Umfang zahlen. Immer vorausgesetzt, wir reden von einem Haftpflichtschaden oberhalb der Bagatellgrenze von etwa 800 EUR.

... doch so ungefähr... " evtl Mehrkosten hierfür gehen dann zu Ihren Lasten " ...

Flyingbrick hat geschrieben:Ach, Du musst als Geschädigter dem Gutachter die Fahrtkosten zahlen? Micha, ich glaube, der letzte, der das gefordert hat, wurde mit dem Kopf nach unten vor dem Bundesgerichtshof aufgehängt. Was haben die Dir da erzählt???


Das war die Versicherung von einer Spedition. Die waren Rotzfrech. Da ging es darum dass wenn zum vereinbarten Zeitraum keiner von uns zuhause ist und der Gutachter den weiten Weg nochmal machen muss, ich dann das zahlen soll.
Nach einem leicht Emotionalen Gespräch mit der Versicherung und der Verursacher Spedition lief es dann ganz gut. ;)

Ach so ..Der Schaden wurde auf 3500€ beziffert. Der Wert meines Autos auf 2100€. Bekommen hab ich 1750€ ( nach Abzug des Wertes das mir ein Händler dafür geben wollte )
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 18.01.2018, 15:01

Der Unfallverursacher hatte einen Leihwagen von Sixt
Nach unserem Datenaustauch habe ich bei der Schadensregulierungsstelle
Der Sixt angerufen und hatte einen sehr freundlichen Herrn am Telefon
Der mir sagte das ich mir das selber aussuchen kann,ob mir Sixt einen zur
Verfügung stellen soll oder ob ich mir selber einen Sachverständigen Suche.
Da ich in Mönchengladbach also um die Ecke einen sogar mehrere Sind.
Habe ich das selbst in die Hand genommen.
Mit meinen Unterlagen wurde sofort die Zusage der Versicherung an den Sachverständigen
Heraus gegeben ich habe eine Abtritzerklärung unterschrieben und der
SACHVERSTÄNDIGE WIRD NUN Sofort von der Versicherung bezahlt.
So einfach geht das heute und alles andere ist Blödsinn oder Eigenmächtigkeiten
Gesetze die verschiedene Versicherungen machen um einen geschädigten
Angst und Bange zu machen
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Stjopa » 18.01.2018, 15:36

Ich hatte noch nie mit der Versicherung Probleme, wenn ich einen Schaden in der Werkstatt reparieern ließ, egal ob gegnerische Haftpflicht oder eigene Kasko.
Auch bei einem wirtschaftlichen Totalschaden nicht, bei dem ich das Wrack von em mir genannten Höchstbieter der Restwertbörse abjolen ließ.

IMMER Theater gab es, wenn ich den Schaden selbst reparieren wollte.
Da kenne ich aber auch genug Fälle, wo die Geschädigten von der Versicherung "ordentlich was rausholen" wollten.
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 20.01.2018, 12:55

Das Gutachten ist angekommen mein alter Ford Focus
hat tatsächlich noch einen Wert von 3200€.
Da kann man sehen wenn man ein Fahrzeug ein wenig pflegt
und das erforderliche immer repariert,ist das ein kleiner Sparpott.
Bin sehr erfreut :up:
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 01.03.2018, 08:11

Mein neuer Wagenheber ist eine grosse erleichterung für mich.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 11.03.2018, 19:08

Habe heute Nachmittag wieder Bremsscheibe und Beläge am Mini ausgetauscht.
Wollte das eigentlich Gestern machen,ja und schon musste ich wieder 12 Std. in der Firma brasseln einer war krank. :kratz:
Das Wetter war spitzenmässig.
Zuletzt geändert von Hondareiter am 11.03.2018, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 14.03.2018, 19:58

Heute Vormittag habe ich hinten Links die nächste Bremsscheibe eingebaut
Verzinkt von Zimmermann.Dann war noch etwa 1,5 Std. Zeit für einkauf und Essen
vorbereiten,weil die Inge von der Arbeit kommt.Nach Mittag musste ich noch einiges
organisieren für das Wochenende,um 18 Uhr ging es nochmal ran an die letzte Bremse
hinten rechts ja und dann kam wieder die berühmte Schraube die nicht los geht
mit Dorn und Hammer losgschlagen werde musste.Konnte sie noch retten werde aber
eine neue holen und sie dann direkt einbauen.

Posting automatisch zusammengeführt: 14.03.2018, 09:56

Habe gestern festgestellt, mein Anhänger ist TÜV abgelaufen,trinke mir jetzt zwei Tassen Kaffee
und dann wird der zur Werkstatt gefahren.Heute Nachmittag hat er seine neue Plakette,weil
technich ist der top,Kabel und Stecker wurden letztes Jahr überprüft repariert und ausgetauscht.
Ich bin doch tatsächlich Gestern nach vielen Jahren mit breitem Gerüstbrett Motorrad auf +ab laderei
auf die Idee gekommen mir eine Verzinkte Standschiene mit Bügel und breite Alu Auffahrschiene zu gönnen.
Muss in den nächsten Monaten doch mit einigen nicht angemeldeten Mopped`s nach Inspektion und kleineren
Reparaturen zur Tüv abnahme.Das schöne ist bei diesem Hänger der 145cm hohe Aufbau mit Plane,wenn
eine Maschine sich löst und umfällt steht sie immer noch auf dem Hänger und hoffentlich nur mit ein paar
Kratzer.Hatte tatsächlich überlegt mir einen Motorradhänger zu kaufen,aber nein die sind so niedrig flach
offen ohne versänkte Reifenführung und dann darf man nicht alles darauf laden,das wäre Blödsinn mein alter
Saris war auch nicht gerade billig 1300Kg gebremst.Bin jetzt mit 208€ billig davon gekommen und glaube das
war die richtige Enrscheidung.

Posting automatisch zusammengeführt: 14.03.2018, 19:45

Es hat geklappt,Hänger hat neuen Tüv bis 03.20 ohne Mängel bestanden. :) :up:
Und hier sieht man die Auffahrrampen für die Mopped`s

Posting automatisch zusammengeführt: 14.03.2018, 19:47
Zuletzt geändert von Hondareiter am 14.03.2018, 19:58, insgesamt 6-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon TW » 14.03.2018, 20:42

Hallo,

das Ausleihen von Anhängern (sei es Koffer oder Hochplane) wurde mir unterm Strich auch zu teuer und auch die Terminabstimmerei fing an zu nerven.
Ich habe mir im letzten Jahr einen Anhänger mit Hochplane (150 cm), eine Auffahrrampe und eine Wippe zugelegt (Maße 254x130, 750 kg, ungebremst).

https://www.dresia-anhaenger.de/anh%C3% ... mst-750kg/

Gruß
TW
Zuletzt geändert von TW am 14.03.2018, 20:42, insgesamt 1-mal geändert.
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Flyingbrick » 15.03.2018, 19:33

Ein paar knackige Zurrpunkte im Boden fehlen aber noch. Schöne Ringösen, die am Fahrgestell, nicht nur der Bodenplatte, verankern.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 22.03.2018, 15:11

So gerade sind die nächsten Pakete mit GLS angekommen,Verzinkte Bremsscheiben und Beläge
für meinen alten Ford Focus.Der muss im Monat Juni zum Tüv,bis dahin habe ich den Fertig.
Zuletzt geändert von Hondareiter am 22.03.2018, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 11.04.2018, 15:14

So nun muss ich meinen Ford wieder neue Bremsscheiben und Beläge einbauen der muss im
Monat 7 zum Tüv und ja ja der wird diese Woche auch noch richtig mit der Hand und Hochdruck Reiniger
Gewaschen,er hat in letzte Zeit wieder mal viel geleistet.

Posting automatisch zusammengeführt: 10.04.2018, 18:29
Die erste Bremse ist fertig nach 14 Jahren immer noch im TOP Zustand ich hoffe alle sind so.

Posting automatisch zusammengeführt: 10.04.2018, 19:18

So die zweite Seite ist in Arbeit und wenn beide fertig sind ist für heute Schluss :kratz: :beer2:
Ich bin schon wieder schwarz von Dreck aber irgendwie ist das schön ;) :D

Posting automatisch zusammengeführt: 10.04.2018, 19:47

So Freunde in 10 Minuten habe ich Feierabend das zweite Bremsken ist fertig :up: :beer2:

Posting automatisch zusammengeführt: 10.04.2018, 21:57

Mein lieber Mann da habe ich heute Abend Glück gehabt,war nicht ganz fertig mit aufräumen
da fing es an zu regnen.Nun ist seit einer Stunde Platzregen und Gewitter.
Für den Schrotthändler habe ich diese Woche wieder einige Kg Metall hier kommen noch sechs
Bremsscheiben dabei.

Posting automatisch zusammengeführt: 10.04.2018, 22:00



Posting automatisch zusammengeführt: 11.04.2018, 15:08

Nach einem langem Kampf Telefonisch und Schriftlich habe ich etwas über 1100 € bekommen wurde am 03.04.2018
überwiesen.Solche hinterlistigen Firmen die alle zusammen arbeiten und versuchen Bürger für Dumm zu verkaufen.
Wir hatten uns darauf geeinigt das die Mehrwertsteuer abgezogen wird und der Rest Netto überwiesen werden soll.
Darauf hin wurden wieder 65€ abgezogen,habe mit meiner Zürichversicherung Chef persönlich gesprochen Er hat mich
aufgeklärt das ich da nichts gegen machen kann und hat sich für mich auch noch eingesetzt und angerufen wurde natürlich
auch verascht das Geld wird innerhalb 10 Minuten überwiesen,es dauerte nochmal zwei Wochen.
Also alles im allen habe ich mein Geld mit langer Wartezeit bekommen ich hatte schon einen Termin bei meinen
Rechtsanwälten und da hat mich die Zürich zurückgehalten ich möchte nochmal eine Woche abwarten was ich dann gemacht habe.
Das Glück war das ich nicht abhängig war von diesem Geld.Im Internett hatte ich schon gelesen das viele Leute
sehr grosse Probleme hatten weil die Schadensregulierungsstelle von Sixt einfach nicht zahlte.
Zuletzt geändert von Hondareiter am 11.04.2018, 15:14, insgesamt 8-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 13.04.2018, 11:21

So habe heute noch eine komplette hintere Bremse vom Ford Focus gemacht.
Morgen noch eine und dann ist die gesamte Bremsanlage fertig.
Zwischenzeitlich war meine Nachbarin heute bei mir mit der Inspektion für den
Fiat :shock: :kratz: :oops: ist alles klar. Aber nun ist wieder etwas neues an der Lenkung
laute Geräusche,tja ist eben ein FIAT,ich will keinen :kratz: .

Posting automatisch zusammengeführt: 12.04.2018, 21:54

Posting automatisch zusammengeführt: 13.04.2018, 10:23

Jetzt muss ich mich dran halten damit die letzte Bremsanlage fertig wird ,es soll heute Gewitter und Regen kommen,
naja zur Not kann ich auch unter das Carport.Nun trinke ich kurz noch einen Kaffee bin ja nicht im Akkord und dann
baue ich den Circus wieder zusammen.

Posting automatisch zusammengeführt: 13.04.2018, 10:25



Posting automatisch zusammengeführt: 13.04.2018, 11:21

Alles fertig der Regen kann kommen es wird auch langsam dunkel
Zuletzt geändert von Hondareiter am 13.04.2018, 11:21, insgesamt 4-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 21.04.2018, 18:18

Im Moment komme ich von den Bremsen nicht weg :kratz: jetzt wieder ein Mercedes C
Von meinem Sohn.zwischendurch noch eine grosse Inspektion an einem Mini Cooper S
Natürlich auch rundum Bremsanlage.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 01.05.2018, 15:56

Ich habe mich heute um die vorderen Bremsanlagen vom Kompressor Mini S gekümmert,
speziel diese Bremsscheiben waren total verschlissen,so wie die Bremsscheiben Halterungsschrauben
verkratzt waren, hatte man beim Vorbesitzer schon versucht diese zu lösen um die Bremsscheibe heraus
zu nehmen.Dieses ist nicht gelungen und dann hat man einfach nur neue Bremsbeläge eingebaut und
weiter gehts,was vielleicht passiert wenn man bei 200 mal eben eine Vollbremsung hinlegen muss, war
anscheinend sche..... egal.
Habe zuerst versucht mit Körner und Hammer die Schrauben zu lösen,was einfach noch nichtmal mit einem Zehntel
mm ging.Also musste ich die Schrauben ausbohren und versuchen die Gewinde der Radlager zu retten.
Dieses war nicht einfach ohne das Gewinde mit Bohrer nicht zu beschädigen,aber ich hatte Glück und es ging,
Gott sei Dank sonst hätte ich zwei neue Radlagerträger kaufen müssen.
Restmetall aus den Gewinden rausgepult mit Pressluft und Gewindescheider noch etwas gereinigt,nun gehen
auch die neuen Schrauben wieder rein. Es hat gut geklappt mit viel fummelei und Ruhig bleiben.
Alle vier Bremsanlagen sind wieder zusammen und funktionieren gut.

Posting automatisch zusammengeführt: 01.05.2018, 15:56

Zuletzt geändert von Hondareiter am 01.05.2018, 15:56, insgesamt 2-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 02.05.2018, 21:48

Heute habe ich zwei Motorhalterungen ausgetauscht waren verschlissen ist eine
Krankheit bei den ersten Minis besonders wenn 163 bis 211 PS daran reissen.
Der Schrotthändler kommt öfters zu mir und freut sich über das Metall.
Zuletzt geändert von Hondareiter am 02.05.2018, 21:48, insgesamt 2-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zahnriemen wechsel am Auto

Beitragvon Hondareiter » 09.05.2018, 13:41

Mache gerade einen Ölwechsel 4,5Liter an Inges Mini und habe die Zündkerzen Bosch Platin Iridium
zur kontrollsicht Elektrodenabstand 0,95mm usw.herausgeschraubt.
Fehler von Steuergerät ausgelesen Nockenwellensensor erste Bank ,naja mit ein wenig Glück
sind hier am Stecker nur Kontaktprobleme und ich kann mit Kontakt 60 dieses beheben und
danach den Fehler löschen.Die Zündkerzen sind Braun trotz Bleifreispritt obwohl manch einer behauptet
seit Bleifreibenzin würde das nicht mehr sein,alle vier sind schön Braun.

War Gestern Nachmittag mit Leon Luka mit Fahrrädern unterwegs ,wir sind erst um 8Uhr30
Nach Hause gekommen und deshalb habe ich erst heute Morgen den Nockenwellensensor
Fehler ausgelesen und gelöscht.
Nach Behandlung der Sensorstecker mit Kontakt60 und Luftdruck,hatte ich anscheinend Glück
und brauche erstmal keine neuen Sensoren.Der Fehler ist nach der Probefahrt nicht wieder gekommen.
Zuletzt geändert von Hondareiter am 10.05.2018, 12:38, insgesamt 3-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
 

VorherigeNächste

Zurück zu OffTopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: The Rob und 3 Gäste