Kühlflüssigkeit

Kühlflüssigkeit

Beitragvon Wormser » 17.12.2016, 12:34

Hallo Leute,ich bin am überlegen ob ich demnächst mal meine Kühlflüssigkeit wechseln soll.Hab im Sommer mal ne Probe mit einer Spritze rausgezogen,wie neu.Meine Pc32 ist Bj.99 und hat gerade mal 23.000km drauf.Das gleiche Problem hab ich mit meinen Bremsschläuchen.Zu Weihnachten wollte ich mir StahlflexLeitungen schenken.Meine Original sehen aber noch so prima aus und haben noch vollen Druck.Jetzt hab ich das verschoben auf nächsten Bremsflüssigkeitwechsel.

Gruss Uwe
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon Grim Reaper » 17.12.2016, 13:18

Laut Wartungsplan ist die Kühlflüssigkeit alle 2 Jahre oder 36.000km zu wechseln, je nach dem, was zuerst eintritt. Und was Deine 17 Jahre alten Bremsschläuche angeht: Ich würde die gegen Stahlflex-Leitungen tauschen, denn das Gummi altert nun mal, und bei den Bremsen sollte man keine Kompromisse eingehen...
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon Hondareiter » 17.12.2016, 17:02

Die Kühlflüssigkeit kann man nicht mit Augen ,Begutachten prüfen,
die Mist man mit einem Kühlflüssigkeit Prüfer
Ja Ok man kann schon sehen ob Motoröl sich als Schlamm am Deckel,oder Wasser als Milchige Brühe
mit Kühlwasser vermischt hat.
Zuletzt geändert von Hondareiter am 17.12.2016, 17:02, insgesamt 2-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon chaosracer » 17.12.2016, 17:26

Mensch, Chris! Wer hat denn schon so ein Ding zu Hause. Da muss es auch schon mal der Zeigefingertest tun: Deckel v Kühler auf, Finger rein, Farbe betrachten u ablecken. Schmeckt es süß, hat der Motor Kühlflüssigkeit. Jede Wette, dass Du das schon gemacht hast ;)

Aber im Ernst: bei einem gekauften Auto o Motorrad würde ich nicht lange warten und das Kühlwasser ablassen, danach etwas mit Wasser spülen, das erneut ablassen und komplett mit Frostschutz befüllen. Komplett wenigstens bei Moped. Das hat nicht so viel Vol. und es ist nicht teuer.
Das Zeug konserviert und schmiert den Kreislauf besser, als Wasser. Allerdings kühlt es e t w a s
schlechter den Motor. Weil unsere Cb aber eh nicht warm wird, ist das gerade gut.

Genau so mache ich bei jedem Fhzg. erst mal einen Ölwechsel. Da kann mir der Verkäufer ruhig erzählen, er hätte Castrol Superdingsbumms rein gemacht. Selbst ist der Mann!
Zuletzt geändert von chaosracer am 17.12.2016, 17:26, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon Hondareiter » 17.12.2016, 17:28

chaosracer » 17.12.2016, 17:26 hat geschrieben:Mensch, Chris! Wer hat denn schon so ein Ding zu Hause.

ICH und Reiner diese Kühlflüssigkeit ist giftig :oops: :kratz:
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon Wormser » 17.12.2016, 23:17

Genug -minus hat sie und sauber ist das Zeug auch.Deshalb frag ich,fast zu schade zum entsorgen.Ok,dann mach ich das im Frühjahr.
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon Takeshi » 19.12.2016, 13:05

Ich muss schmunzeln...

Leute, habt ihr diesen Fred nach dem 16. Glühwein gestartet und gefüllt?

Es gibt keine richtige Frage, sonder nur: "...Jetzt hab ich das verschoben auf nächsten Bremsflüssigkeitwechsel" als Abschlussfeststellung.

Dafür gibt es aber auch kaum Antworten, bis auf die vom Chris. Am besten ist die hier:

Re: Kühlflüssigkeit
Beitrag von Hondareiter » 17.12.2016, 17:28

chaosracer » 17.12.2016, 17:26 hat geschrieben:
Mensch, Chris! Wer hat denn schon so ein Ding zu Hause.

ICH und Reiner diese Kühlflüssigkeit ist giftig :oops: :kratz:
----

Na, Hauptsache, es war schön auf'm Weihnachtsmarkt...
;) :D
Takeshi
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon chaosracer » 19.12.2016, 19:14

Ich bin rein von jeder Schuld!

Am Glühwein jedenfalls lag es nicht. Das nächste Mal gebe ich nuuuur noch ernste Antworten :oops:
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon Fortinbras » 22.12.2016, 19:21

chaosracer » 19.12.2016, 19:14 hat geschrieben:Ich bin rein von jeder Schuld!

Du bist nicht nur rein, du bist Reiner.
Fortinbras
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon ijontichy » 24.12.2016, 01:15

chaosracer » 17.12.2016, 17:26 hat geschrieben:
Aber im Ernst: bei einem gekauften Auto o Motorrad würde ich nicht lange warten und das Kühlwasser ablassen, danach etwas mit Wasser spülen, das erneut ablassen und komplett mit Frostschutz befüllen. Komplett wenigstens bei Moped. Das hat nicht so viel Vol. und es ist nicht teuer.
Das Zeug konserviert und schmiert den Kreislauf besser, als Wasser. Allerdings kühlt es e t w a s
schlechter den Motor. Weil unsere Cb aber eh nicht warm wird, ist das gerade gut.

Genau so mache ich bei jedem Fhzg. erst mal einen Ölwechsel. Da kann mir der Verkäufer ruhig erzählen, er hätte Castrol Superdingsbumms rein gemacht. Selbst ist der Mann!


Nur damit keine Unklarheiten auftauchen. Reinen Kühlerfrostschutz zu verwenden ist fachlich falsch. Es ist immer mit Wasser zu mischen. Idealerweise dest. Wasser 1:1
Ohne Wasser ist der Gefrierpunkt deutlich höher.
Außerdem hat das Kühlmittel weitere Aufgaben. Es verhindert Korrosion und z.T. schmiert es die Wasserpummpe.

Neues Kühlmittel (G12++) kostet in der benötigten Menge keine 10€.
Das Zeug alle zwei Jahre zu wechseln ist arg vorsichtig. Aber alle 4-5 Jahre ist sinnvoll. Wenn das Zeug mal umkippt ist dreckige Brühe dein kleinstes Problem. Wenns mal ausflockt ist der Karren richtig im Dreck versunken. Das geht bis zu zerstörten Wasserpumpen und verzogenen Zylinderköpfen. Nur um dem Teufel mal einen Namen zu geben.

Naja und Stahlflex kostet ca 40€. Bei einem Sonderlenker sind es 60 plus Eintragung. Da ist das Preis-Leistungsverhältnis einfach zu gut, als dass man nicht wechselt. Wenn du drauf wartest, dass der alte Schlauch aufgibt, kannst auch noch 7Jahre dran hängen. Die Dinger sind äusserst robust.
Zuletzt geändert von ijontichy am 24.12.2016, 01:15, insgesamt 2-mal geändert.
ijontichy
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon chaosracer » 24.12.2016, 16:33

Siehst Du denn außer der geringeren Kühlleistung einen weiteren Nachteil in der Verwendung reinen Frostschutzes, Wendelin?
Beim Auto mische ich das auch, aber das steht auch öfter im Stau. Bei Otto ist jetzt wohl eine 70/30 Mischung drin.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon ijontichy » 24.12.2016, 17:12

Der Gefrierpunkt ist deutlich höher!
Ich hab mal meine Unterlagen durchgearbeitet:
Eisflockenpunkt von reinem Frostschutz (Glykol) -14°C
Mischung 2:1 mit Wasser -16°C
Mischung 1:1 mit Wasser -33°C

Ich meine, dass ich bei einer Schulung der Firma Denso noch mehr dazu gehört habe. Aber die Unterlagen liegen in der Werkstatt. Da komme ich erst Januar wieder ran.

Die Kühlwirkung wird herabgesetzt, das hast du ja schon bemerkt. Ob das aber "nur geringfügig" ist, kann ich mangels Erfahrungen nicht bestätigen. Ich weiss nur, dass sowohl Dozenten als auch Wasserpumpenhersteller sehr deutlich davor warnen.
Ich sehe keinen Grund, das Zeug nicht zu mischen.
Zuletzt geändert von ijontichy am 24.12.2016, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.
ijontichy
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon chaosracer » 24.12.2016, 17:49

Oha, dann lass ich das in Zukunft. Ich hielt das immer für gut, gerade wegen der Schmierung u des Rostschutzes. :oops:
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon Stjopa » 27.12.2016, 13:50

Außerdem schmeckt es mit Wasser verdünnt viel besser (süßer).
Das werden viele Russen bestätigen!
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon chaosracer » 27.12.2016, 15:49

Ich dachte, das wären die Österreicher gewesen.
Zuletzt geändert von chaosracer am 27.12.2016, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon Regret » 31.03.2017, 18:54

Morgen werd ich mal endlich Zeit finden, das Wasser zu wechseln. Im Gegensatz zum Öl will aber Louis das alte Kühlwasser nicht mehr zurück haben... Trotz allem sollte man das vermutlich nicht einfach ins Klo schütten. Wo gebt ihr das Zeug denn ab?
Regret
cb-500.de User
 
 

Re: Kühlflüssigkeit

Beitragvon Grim Reaper » 31.03.2017, 19:48

Im Schadstoffmobil; das steht bie uns alle vier Wochen in einer der umliegenden Städte. In größeren Städten / Gemeinden wird es einen Wertstoffhof o.ä. geben, der sowas annimmt.
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu Lack, Wartung, Polster & Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast