Zusatzluftfilter aufgelöst

Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon pro500cb94 » 15.08.2015, 11:35

20150815_091706-1.jpg


Hallo,

heute früh habe ich den Austausch der beiden Luftfilter gemacht. Es lief total gut. Ohne Tankdemontage. Nur der Zusatzluftfilter ist aufgelöst. Soll ich den Tank runter machen und nachsehen wo die Reste des Filters sind? Oder sind die schon verarbeitet?

Die Maschine ist jetzt eine Woche in meinem Besitz und sie läuft total gut. Habe gut 200km gefahren damit. Sie ist Baujahr 94 und hat 20000km drauf. Wahrscheinlich noch nie den Zusatzluftfilter getauscht bekommen. Springt ohne Choke an und die Gasannahme ist auch sehr gut. Ich habe noch nie einen Tank abgenommen. Aber wenn sein muss, dann werde ich dies auch machen können.

Gestern kam auch mein Werkzeug an. Proxxon scheint eine gute Wahl zu sein. Freue mich auf das arbeiteten damit :)

Heute will ich noch das Öl wechseln. Da könnte ich vorher nochmal auf die Suche nach dem aufgelösten Filter gehen. Was meint ihr?

VG
Sascha
pro500cb94
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Flyingbrick » 15.08.2015, 12:11

Hallo Sascha, benutze ruhig mal die Suche, die meisten Deiner Erfahrungen haben wir in den letzten acht Forenjahren schon einmal gemacht (oder, wie einige von uns, auch mehrfach). ;)

Gerade über den Sekundärluftfilter findest Du Lesestoff für die nächsten sechs Monate. 17254KAZ000, inzwischen kenne ich die Nummer auswendig...
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon chaosracer » 15.08.2015, 13:09

Der Tankabbau ist nicht ganz so dramatisch, das müsstest Du hinbekommen. Danach könntest Du nämlich den Schlauch untersuchen, an dem der Sekundärluftfilter hängt und die zwei schwarzen Vergaser(-membran)deckel öffnen. An beiden Stellen wäre es wahrscheinlich, Reste deines Luftfilters zu finden. Vermutlich sind diese Reste aber wirklich schon durch den Auspuff geflogen.
Oder: mach Ölwechsel und fahre! Nicht vergessen, beim Öl ablassen auf den SEITENSTÄNDER, die Öffnung befindet sich nämlich links.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon pro500cb94 » 15.08.2015, 13:40

Vielen Dank, ihr beiden :)

Habe den Tank gerade runter und der keine Reste des Fiters zu sehen!
Werde jetzt nochmal unter dem Vergaserdeckel nachsehen.

VG
Sascha
pro500cb94
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon chaosracer » 15.08.2015, 13:46

Nimm vorsichtig die Membranen heraus. Das geht gut, indem Du eine der drei Befestigungsschrauben des Deckels in der Mitte eindrehst. Darunter könnten sich noch Reste verstecken.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon pro500cb94 » 15.08.2015, 21:06

Leider konnte ich die Vergaserdeckel nicht öffnen, weil die Schrauben zu fest sitzen und ich diese fast rund gemacht habe. Da muss ich mir nochmal Hilfe holen.

Ansonsten hat alles gut geklappt. Nur mein Tank scheint vorne rechts verzogen zu sein. Ich hatte grosse Probleme die Tankverkleidung wieder zu befestigen!!! Ich bin fast verzweifelt und nur durch die Hilfe meiner Freundin habe ich die Seitenverkleidung wieder befestigen können. Aber so ist es nun mal :)

Meine ersten Schrauberstunden haben auf jeden Fall Spaß gemacht. Und die CB läuft immer noch :up:
Danke nochmal, Reiner!

VG
Sascha
pro500cb94
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Zaziki » 15.08.2015, 21:32

Im Wiki kannst du generell zu soetwas perfekte Anleitungen finden. Da hätte auch gestanden, wie du die schrauben am besten löst.
Als kleine Info fürs weitere Schrauben.
Schön, das es soweit geklappt hat.
Das mit der Verkleidung hört sich komisch an.
Zaziki
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Hondareiter » 15.08.2015, 21:53

pro500cb94 » 15.08.2015, 21:06 hat geschrieben:Leider konnte ich die Vergaserdeckel nicht öffnen, weil die Schrauben zu fest sitzen und ich diese fast rund gemacht habe. Da muss ich mir nochmal Hilfe hole :up:
VG
Sascha

Du nimmst dir einen Kreuzbit(ziemlich neu und scharfkantig,oder einen alten Kreuzschraubendreher) mit Verlängerung setzt diesen in der
Kreuzschraube an und schlägst mit Gefühl ein paarmal mit einem 300Gramm Hammer auf die Schraube.
Dann löst sich der Rost und die oxidation vom Gewinde und die Schraube geht nun leicht raus.
Wenn alles nicht hilft muss man mit einem kleinen scharfen Meisselchen direckt am Kreuzschraubenkopf mit Gefühl ansetzen und klopfen.
Am besten machst Du neue Schrauben rein (Inbus z.B.),meistens sind die alten überdreht im Kreuz.
Zuletzt geändert von Hondareiter am 15.08.2015, 21:53, insgesamt 2-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon MrFlatout » 15.08.2015, 22:06

Ich bin ja schon seit längerem Fan von Torx-Schrauben, und wenn schon neu, dann auch gleich in V2A-Qualität.
Bei Torx ist die Gefahr des Runddrehens annähernd null.

Zum Bleistift so was Torx Linsenkopf:
http://www.ebay.de/itm/Linsenschrauben-Edelstahl-V2A-ISO-7380-TORX-Linsenkopf-Flansch-M3-M4-M5-M6-M8-/261216454786?var=&hash=item3cd1b6c882
Zuletzt geändert von MrFlatout am 15.08.2015, 22:06, insgesamt 1-mal geändert.
MrFlatout
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Flyingbrick » 16.08.2015, 07:23

Hallo Sascha!

Ich habe hier mal per Fernwartungsschnittstelle ein Bild von Deinem Vergaser gemacht:
download/file.php?id=5350&mode=view
Da ist der Rest vom Filter. ;)

Die Kreuzschrauben sind übrigens sehr gut zu lösen und gammeln auch nicht fest. Allerdings gibt es Leute, die versuchen, zum Abschrauben der Deckel den Ausbau der Chokeschiene einzusparen und dafür lieber den Schraubendreher schräg ansetzen. Da kann der Schraubenkopf schon mal rund werden, was allerdings bei Torxschrauben, speziell diesen winzigen Durchmessers, auch passiert. Vorsicht allerdings, die Chokeschiene ist auf kleinen Plastikscheiben gelagert, die man schnell verliert oder vertauscht.

In all den Jahren mit Arbeiten an CB-Vergasern habe ich an den Deckeln nie eine einzige Schraube ersetzen müssen. Eher schon mal an den Schwimmerkammern oder, häufiger, an den Vergaserheizungen.

Neue Seitendeckel in der passenden Farbe sind übrigens gebraucht nicht so einfach zu bekommen; sollten die vorhandenen durch die verspannte Montage an den Aufhängungspunkten reißen, was relativ schnell passieren wird, werden für Neuteile etwa 100 Euro pro Seite fällig. Billiger ist es, den Tank richtig zu montieren (korrekter Sitz im Rahmen) und die Schrauben der Blenden vor dem Festschrauben beide ein paar Gewindegänge hineinzudrehen. Der Tank ist garantiert nicht der Schuldige, da verzieht sich nichts.
Zuletzt geändert von Flyingbrick am 16.08.2015, 07:23, insgesamt 2-mal geändert.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon pro500cb94 » 16.08.2015, 09:05

Vielen Dank Leute für die sehr guten Hinweise zu meinen Vergaserdeckeln :up:
Da werde ich nochmal rangehen und mich weiter auf die Suche nach dem Zusatzfilter machen...

Tolles Bild vom Vergaser!!

@Flyingbrick
Mein Tank hat vorne rechts einige Beulen und dort war auch die Tankverkleidung eingerissen. Somit habe ich angenommen, dass der Tank sich verzogen hat. Ich habe gebrauchte Seitenteile bekommen und habe die nun dran, wenn auch mit viel Spannung :blink:
Kann ich den Tank nun so ungünstig positioniert haben, das ich diese Probleme mit der Spannung nur durch die momentane Tanklage habe?

VG
Sascha
Zuletzt geändert von pro500cb94 am 16.08.2015, 09:05, insgesamt 1-mal geändert.
pro500cb94
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Flyingbrick » 16.08.2015, 09:36

Ich denke schon, dass da nur eine verspannte Montage Schuld ist. So verbeulen, dass die Tankblenden nicht mehr passen, kannst Du den Tank kaum -die CB auf dem Vorstellungsfoto ist kein solcher Kandidat. Allenfalls solltest Du nachsehen, ob der Kühler eventuell auch eingedrückt ist. Die Seitenflächen sollen keine Beule aufweisen. Wenn doch: lange Schraube M6 eindrehen und mit einer Art Zuggewicht vorsichtig ausbeulen.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon pro500cb94 » 16.08.2015, 09:44

OK.
Ihr seid hier wirklich alle sehr hilfsbereit! Klasse!
Dann werde ich mal versuchen den Tank in seine Mitte zu bringen :-)

VG
Sascha
Zuletzt geändert von pro500cb94 am 16.08.2015, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
pro500cb94
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Flyingbrick » 16.08.2015, 09:57

Schau mal, ob die Gummis am Tank vorne beide vorhanden sind und das "Fach" im Rahmen sauber ist, in das diese Gummis greifen. Der Bolzen hinten am Tank muss leicht hinein gehen. Nicht zuletzt muss der Rahmen obenauf Gummis haben, auf denen der Tank aufliegt.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Eppok » 16.08.2015, 12:28

Kann man anstatt des Originalfilters auch etwas anderes nutzen?

Will jetzt nicht am falschen Ende sparen, habe nur leider kaum noch Filter drin und wollte diese Woche eigentlich eine kleine Tour machen :wallb:

Außer bei Versandhändlern finde ich leider keine Filter.
Eppok
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Zaziki » 16.08.2015, 12:37

Edith sagt, ich habe mich verlesen
Zuletzt geändert von Zaziki am 16.08.2015, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
Zaziki
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Flyingbrick » 16.08.2015, 12:42

Auch dazu gab es viele, viele Beiträge ;)
Der Originalfilter kostet als Originalersatzteil vier Euro und hält problemlos zehn Jahre bei Hitze und Benzindämpfen durch. Der Grund, dass Dein Filter so aussieht, ist, dass er 18 Jahre lang nicht getauscht wurde.

Da die CB jetzt acht Jahre lang mit völlig zerpflücktem Filter rumfuhr, wird es ihr wenig ausmachen, eine weitere Tour so herumzufahren. Und danach könntest Du das jahrzehntealte Teil einfach gegen das Originalteil tauschen und wieder zehn Jahre Ruhe haben.
Zuletzt geändert von Flyingbrick am 16.08.2015, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon pro500cb94 » 16.08.2015, 13:56

20150816_114236-1.jpg


Mahlzeit!
So, nun ist es mir doch noch gelungen, DANK eurer Hilfe, die Vergaserdeckel zu öffnen und auf die Suche nach dem Zusatzfilter zu gehen. Das Bild oben zeigt den linken Vergaser und den verlorenen Teil meines alten Filters. Auf der anderen Seite war auch nochmal etwas von dem Filter. Ich habe wirklich jeden guten Tip von euch umsetzen können. Einfach Klasse! Alleine hätte ich das nie geschafft :up:

Auch der Tank sitzt wieder da, wo er sitzen soll :)
Und die Tankverkleidung konnte ich ohne Spannung, und ohne Freundin, anbringen :rock:

Maschine läuft gut und ich bin echt froh, dass dieses der Fall ist. Denn soviel habe ich noch nie selber am Moped geschraubt!

Einen schönen Sonntag noch an alle :tschoe:
VG
Sascha
pro500cb94
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon chaosracer » 16.08.2015, 14:46

Super, Sascha! Manchmal glückt auch uns eine Ferndiagnose. Solltest Du noch das Handbuch brauchen, ich weiß, wo es das günstig gibt. Obwohl Michas Erklärungen oft besser und ausführlicher sind. Viel Spaß mit deiner CB!
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Zusatzluftfilter aufgelöst

Beitragvon Presi » 19.06.2016, 19:11

Flyingbrick » 16.08.2015, 12:42 hat geschrieben:Der Originalfilter kostet als Originalersatzteil vier Euro und hält problemlos zehn Jahre bei Hitze und Benzindämpfen durch.

Ich hatte 2011 oder 2012 meinen Sekundärluftfilter erst von einem super Kerl ersetzt bekommen :up: und kürzlich zum ersten Mal seitdem das Kästchen geöffnet und mal bissel nachgesehen:
Der Filter ist noch intakt, aber nochmal vier Jahre traue ich dem kaum zu. Er ist schon leicht klebrig und an einer Stelle guckt schon eine Kunststoffrippe des Gehäuses leicht durch.
Ob die Ersatzteilfilter schon länger lagern als damals die Neuteile oder etwa eine andere Qualität eingebaut wird, weiß ich nicht, aber beim nächsten Kühlwasserwechsel tausche ich das Ding aus, ich glaube nach zehn Jahren ist der bereits teilzersetzt.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Lack, Wartung, Polster & Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast