Schutz vor (Hunde)urin

Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Presi » 09.09.2014, 14:13

Wir hatten das Thema noch nicht, also

Wer von euch hat auch ständig mit angepissten Bikes bzw. Schutzhauben zu tun?

Bei uns habe ich derzeit jeden Tag mind. zwei bis drei neue Pfützen und es ist eklig, die Schutzhaube zu (de)montieren.
Bei der CBF liegt ein halbes Rad frei, die Felge sieht aus wie Sau und die Bremsscheibe ist sofort rostig.

Ich habe nun so ein Hunde-Fernhaltespray als Lösung vermutet, aber da steht was von "bis zu fünf Mal täglich einsprühen", ist dazu mit 30€/Liter nicht billig. Die Verkäuferin bei "Fressnapf" meinte auch, das wirke nicht bei allen. Habe es erstmal nicht gekauft.

Evtl. teste ich das dennoch. Was gibt es für Alternativen außer täglich vier Stockwerke mit Eimer und Lappen runterzulatschen?
Einen Aushang für Hundehalter möchte ich vermeiden, da ich denke, manche lassen dann ihren Fiffi erst recht pinkeln oder greifen zu Vandalismus - lieber nicht auffallen.

Plane unter Strom setzen geht nicht und den ganzen Tag beobachten, welches A...loch da seine Hunde immer Pippi machen lässt, will ich auch nicht.
Leidensgenossen hier?
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Biggi » 09.09.2014, 14:38

Streu doch mal Pfeffer ums Moped. Hunde haben doch so sensible Nasen und es kostet kaum was, das mal auszuprobieren.
Entweder machen sie einen Bogen ums Möppi, oder pissen erst recht dran, um den Pfeffer zu übertünchen. :mrgreen:
Nachteil: verriecht sich mit der Zeit und ist bei Regenwetter sinnlos.

Hach, ich hab 'ne Idee: bastele so ne Art Teebeutel, gefüllt mit Pfeffer, und diese Beutelchen hängst du untenrum verteilt an die Plane dran, sozusagen in Nasenhöhe der Hunde. :mrgreen:
Biggi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Andreas. » 09.09.2014, 15:09

Hmmmm, weiß nicht ob der Pfeffer heftig genug ist.
Wenn der einfach so herumliegt hat er ja nicht wirklich eine Wirkung.
Besser wären da schon irgendwelche stechend riechenden Chemikalien (Ammoniak, Essigsäure) ein kleines offenes Fläschchen auf das Urianal
Wobei Essigsäure unter der Plane vielleicht korrosiv sein könnte (rauchende Salzsäure wolle ich da jetzt nicht anführen).
Vielleicht könnte man auch was basteln das Ultraschall emittiert, gibt’s da nicht eh für Autos irgendsolche Mardervertreibdingsbus.
Andreas.
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon CB-Tigger » 09.09.2014, 18:12

Wenn du die Kiste nciht mitten in der Stadt am Laternenpfahl stehen hast, sondern die Chance auf grün drumherum: Wir wäre es mit der "Verpiss-dich-Pflanze"? Die können Hunde und Katzen angeblich nicht riechen.
Erfahrung hab ich damit aber nicht..
Alternativ habe ich mal was von so Sprays gelesen. Die werden aber wohl auch mit dem Regen weggewaschen wie der Pfeffer.
Da fällt mir sonst noch ein Pfefferspray. Das vertreibt auch den Halter für einige zeit :mrgreen:
Zuletzt geändert von CB-Tigger am 09.09.2014, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.
CB-Tigger
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Punani » 09.09.2014, 22:27

Zum Beobachten reicht eine Wildkamera. Die macht Fotos, wenn sich am Objekt etwas bewegt und fuktioniert auch im Dunkeln.
Zuletzt geändert von Punani am 09.09.2014, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Punani
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Stjopa » 09.09.2014, 23:09

In Berlin. Auf der Straße. Nachts.
Da kann man auch ne Kamera kaufen und in die Spree werfen.
Oder gleich das Geld, dan hat man sich das Einkaufen gespart.
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Punani » 09.09.2014, 23:50

Du machst Deinem Namen als Labersack alle Ehre; viel Schreiben aber nichts Sagen.^^ Was meinst Du denn jetzt konkret?
Punani
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon chaosracer » 10.09.2014, 00:34

Ich glaube er meint, dass eine Kamera in Berlin nutzlos ist und das ganz besonders nachts. Ist doch gar nicht so schwer.. ;)

Ich würde versuchen, das Moped an einen anderen Platz zu stellen. Wenn die Hunde einmal eine Marke dort riechen, machen sie sicher weiter. :(
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Punani » 10.09.2014, 00:38

Ist es wohl, weil das jetzt so ohne seine verständliche Aussage nur spekulativ ist. Inwiefern nutzlos?
Punani
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Twintreiber » 10.09.2014, 00:55

Weil die Kamera geklaut wird, bevor du die Aufnahmen auswerten kannst. Fand ich jetzt nicht so schwierig...
Zuletzt geändert von Twintreiber am 10.09.2014, 00:55, insgesamt 1-mal geändert.
Twintreiber
Administrator
Administrator
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon nachoman » 10.09.2014, 05:44

Ich auch nicht ^^

Presi, zieh aufs Land und kauf dir n Haus, dann hast du platz und die armen möppi´s müssen nicht mehr im Regen stehen ;)
Spass beiseite, ich würde es ach mal mit so nem Marderschreck probieren.
Gibt's da nicht solche teile die man einbaut und mit dem bordnetz betreibt?
Was bei Autos funzt sollte doch bei moppeds auch gehen?
nachoman
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Tamper » 10.09.2014, 10:41

ich würde mich da konsequent hinstellen und jedem arschloch von besitzer, der den hund ans moped pinkeln lässt einen für sachbeschädigung reinwürgen... weil das ist unbestritten richtig wiederlich... einmal die hundepisse und einmal, dass man seinen hund an fremdes eigentum und nutzgegenstand pinkeln lässt.. wir haben ja auch einen hund und das muss ganz klar einfach nicht sein. man muss sich schon genug anhören mit anleinen und und und (auf dem land... auf dem feld.... alleine.... nur weil irgendeiner das von weitem gesehen hat und nicht passt, dass der hund ein bisschen rennt und spaß hat) und das wird nicht besser durch solche typen.. nein mal ernsthaft ich finde die vorstellung schon pervers, dass jemand seinen hund evtl sogar mit absicht ans motorrad pinkeln lässt :blink:
Zuletzt geändert von Tamper am 10.09.2014, 10:41, insgesamt 4-mal geändert.
Tamper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Supertyp » 10.09.2014, 11:20

Tamper, du warst wohl noch nie länger als einen Tag in Berlin, wa? :P
Das was Presi hier schildert ist in zivilisierten Gegenden undenkbar, aber in Berlin Standard! Das gehört wahrscheinlich einfach zum Leben in der Weltstadt Berlin. :mrgreen:
Presi weiss das und regt sich noch nicht mal darüber auf, sondern sucht gleich eine technische Lösung. Diese wird es wahrscheinlich nicht geben und ein Umzug ins Umland kommt wahrscheinlich auch nicht in Frage. :respekt:

Berlin-Bashing vom feinsten:
http://www.youtube.com/watch?v=6KCxvVmO3wM (Gibts auch in den Versionen München, Frankfurt und Köln.)
Supertyp
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Andreas. » 10.09.2014, 11:46

Supertyp » 10.09.2014, 11:20 hat geschrieben: eine technische Lösung. Diese wird es wahrscheinlich nicht geben

Wieso nicht?
Wie Mathias schon geschrieben hat, so was:
http://www.conrad.at/ce/de/product/8570 ... 5?ref=list
könnte ja auch Hunden nicht gefallen.
Wäre bei halbwegs regelmäßigen betrieb des Mopeds sogar von der Leistungsaufnahme kein Problem.
Müsste man halt ausprobieren, ob das Hunde wirklich ausreichend stört.
Andreas.
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Punani » 10.09.2014, 12:01

Eine Wildkamera versteckt angebracht wird nicht leicht entdeckt und damit nicht geklaut. Nach dem Prinzip kann man sich auch eine kleinere Kamera selbst aufbauen. Ich weiss nicht, ob Ihr Euch das mal richtig vorgestellt habt.
Zuletzt geändert von Punani am 10.09.2014, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
Punani
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Andreas. » 10.09.2014, 12:03

Punani » 10.09.2014, 12:01 hat geschrieben:Eine Wildkamera versteckt angebracht wird nicht leicht entdeckt

In der Stadt???????????????????????????????????????
Andreas.
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Supertyp » 10.09.2014, 12:07

Damit könnte man zumindest feststellen ob der Pisser ein Vierbeiner oder ein Zweibeiner ist. :D
Supertyp
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Biggi » 10.09.2014, 12:14

Andreas. » 10.09.2014, 11:46 hat geschrieben:
Wie Mathias schon geschrieben hat, so was:
http://www.conrad.at/ce/de/product/8570 ... 5?ref=list
könnte ja auch Hunden nicht gefallen.

Und wenn dann trotzdem noch einer gegen das Moped pullert, dann wars ein Dalmatiner. :mhhh:
Biggi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon Presi » 10.09.2014, 12:17

Danke erstmal allen für die Antworten!
Kamera scheidet aus, aus der Wohnung habe ich keinen Blick, Außenfassade scheidet aus - nicht mein Haus. Bliebe das Auto. Aber wenn das ständig auslöst, sobald da jemand rumläuft, kriege ich richtig Ärger.
Und was mache ich dann mit dem Foto? Über's Bett hängen?
Immerhin: Wenn ich nen Nachbarn erkenne, könnte ich ihn freundlich bitten, seinem Hund das abzugewöhnen. 98% der Gassi-Geher kenne ich aber gar nicht. Von der Absetzhöhe sind das übrigens Hunde oder alte Männer mit Druckproblematik.

Erwische ich jemanden in flagranti - wie meine Freundin gestern fast - dann würde ich ihn oder sie ansprechen. Die junge Dame, die ihren Hund gestern bis zum "AUS" meiner Freundin hat ansetzen lassen, hob ihre fetten Kopfhörer und meinte, man solle ihren Hund in Ruhe lassen. Nunja. Verklagen weswegen nochmal? Ach ja, weil Hundeurin am rechtswidrig auf dem Gehweg geparkten Motorrad ist?
Oder ich parke auf der Fahrbahn, aber da dies niemand sonst in Berlin tut, ist da so ein Motorrad ratzfatz in Horizontallage. Vermutlich.

Pfeffer und Salz ist eine Farbvariante bei Schnauzern. Für meine Zwecke wohl eher ungeeignet, da nicht alle Hunde (ausgiebig) schnuppern, sondern bei Gewöhnung an einen Pinkelort einfach laufen lassen. Aber danke für die Idee! Salz streuen wird leider aber mit hohen Strafen geahndet, das schlecken die Hunde auch gerne, aber Pfeffer ist evtl. geeignet.

Aus der Stadt ziehen ist nicht. Da ich aber bald umziehe, werde ich die neue Situation begutachten und es ggf. mt Fernhalteapray zu 5€ das Fläschlein versuchen.

Alles andere ist dann doch zu viel oder zu unfriedlich.

Oder doch mal zetteln:
"Liebe Hundebesitzer! Bitte lasst Eure Hunde nicht mehr an die Motorräder urinieren. Das nächste Hundeklo ist an den Baumscheiben rechts und links wie an den Kothaufen unschwer zu erkennen. Gern stellen sich auch Laternen, Poller und Verkehrszeichenpfosten als Urinal zur Verfügung.
Sollte Ihr Fiffi weiterhin auf die Motorräder pinkeln, werden diese ganz gelb und rostig und das passt farblich nicht in das Straßenbild.


Ein Letztes: Wenn jemand, der auf den Punkt pointiert formulieren kann, als Labertasche gilt: Was bin dann ich? :kratz:
Vielen lieben Dank!
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Schutz vor (Hunde)urin

Beitragvon nachoman » 10.09.2014, 12:38

Ich würde das mit dem Zettel zumindest mal probieren. Freundlichkeit hat ja eigentlich noch nie geschadet.
Ansonsten würde mich das schwer anbrechen.
Ich bin sowieso kein freund von Laternen Moppeds, auch wenn ich weiß das es bei dir nicht viel anders geht
nachoman
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Lack, Wartung, Polster & Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste