Seltsame Drosselung

Seltsame Drosselung

Beitragvon Rober-t » 22.06.2017, 09:22

Hallo Schwarmhirn :) ,

ich habe meiner Freundin vor ein paar Tagen eine CB500S gekauft.
Bei der Probefahrt fiel mir auf, dass bei ca 5000 Touren ein Leistungsloch einsetzt, welches bis ca 8000 Touren anhält, danach bekommt man wieder richtig Saft bis in den Begrenzer, da ich selbst eine CB500 fahre hatte ich die direkte Referenz, da fehlte Bumms.

Nach dem Absteigen also mal genauer nachgeschaut und oh Wunder: Am in Fahrtrichtung linken Ansaugstutzen steht 25kW. Seltsam?!: Auf der anderen Seite ist es blank.

Bin also davon ausgegangen, dass das Maschinchen auf 34PS gedrosselt ist.

Da der Preis unwiderstehlich erschien, habe ich die Maschine dann trotzdem erstanden, in den Fzg. Papieren steht übrigens nichts von einer Drossel.

Auf der Bahn dann große Augen bekommen: 160 laut Tacho im 5. Gang, im 6. ging sie zurück auf 140, konnte die 140 aber über ne weite Strecke halten. Ich bin mit Textilkleidung gefahren und wiege in Montour so um die 110kg.

Nun stellt sich mir die Frage: Wie könnte das Ding denn jetzt gedrosselt sein?
$Freundin braucht eine 48PS Drossel, denkt ihr 2 Ansaugstutzen reichen? Oder könnte trotz der Leistung hier auch die Bedüsung verändert sein?

Nur ein 34PS Stutzen funktioniert nicht, oder? Da würde man die Vergasereinstellung ja nie hinbekommen?!


Vielen Dank im Voraus!

Grüße,
Robert
Zuletzt geändert von Rober-t am 22.06.2017, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.
Rober-t
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon chaosracer » 22.06.2017, 09:41

Nutze mal die Suchfunktion hier im Forum. Das Thema findest Du leicht.

Auch in unserem Wiki steht da einiges. cb500-wiki.de
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Rober-t » 22.06.2017, 10:38

Hallo Reiner,

vielen Dank!

Ich habe bereits den Wiki-Artikel gelesen, allerdings dort nichts gefunden bezüglich "eine Seite markiert, andere nicht" und ob die Kiste mit 34PS Stutzen aber 58PS Düsen/Federn noch entsprechend läuft.
Natürlich kann ich auf Verdacht jetzt den Vergaser zerlegen, aber wenn es nicht unbedingt sein muss, würde ich das gern lassen.

Dieser Satz von Flyingbrick macht mich dann ebenfalls noch stutzig:

"Damals war ein Ansaugstutzen mit Aufdruck, aber ohne Blech in den Handel gekommen und als geänderte Teilenummer im Katalog."

wenn dem so wäre, dann hätte ich ein anderes Problem an der CB500S, nämlich keine Drossel und zu wenig Leistung..
Gut, dann werde ich wohl doch komplett zerlegen, reinigen und wieder zusammenbauen.

Grüße,
Robert
Zuletzt geändert von Rober-t am 22.06.2017, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
Rober-t
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Twintreiber » 22.06.2017, 11:19

Da war halt jemand clever und wollte die Kohle für die 48-PS-Drosselung sparen. Da hat er sich gedacht, links 34 PS-Drossel rein, rechts offenen 58-PS Stutzen, macht im Mittel 46 PS... :D
Twintreiber
Administrator
Administrator
 
Benutzeravatar
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Rober-t » 22.06.2017, 11:54

Hmm,

oder die Zylinder nacheinander verschleißen für doppelte Haltbarkeit? :blink2: :kratz:


naja dann stellt sich meine Frage eben neu:

CB500S mit nichtmal 20tkm fährt nur 160 lt. Tacho und kann den Speed nicht im 6. Gang halten.
Beim Durchzug gibt es ein spürbares Loch zwischen 5000 und 8000 u/min.

Prüfung welcher Teile in welcher Reihenfolge?

* Luftfilter
* Benzinfilter (Falls vorhanden)
* Vergaser (Schmutz)
* Vergaser (Düsen)
* Vergaser Einstellung
* Vergaser Ansaugstutzen
* Benzinhahn
* Zündkerzen
* Motoröl?
* Ventilspiel?

Vielen Dank!
Grüße,
Robert
Zuletzt geändert von Rober-t am 22.06.2017, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
Rober-t
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Hondaslider » 22.06.2017, 12:13

Ich denke da ist beim Vorgänger bei der Drosselung gepfuscht worden.

Luftfilter als estes einschl sekundärfilter
Kerzenbild sagt schon viel aus ..
dann Vergaser
Vergaser
Vergaser
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Chickenmarkus » 22.06.2017, 13:23

Anhand irgendwelcher Zahlen zu mutmaßen, welches Motorrad du fährst, ergibt wenig Sinn. Tank runter, Vergaser abschrauben, Hauptdüsen checken und ein kurzer Blick in die Ansaugstutzen. Erst jetzt kann klar sein, was du hast. Und dann hast du in weniger als einer Woche die benötigten Teile bestellt und kannst sie korrekt einbauen. Danach kann man anfangen von fahrerischen auf technische Anomalien zu schließen.

Und zur Drosselung kannst du folgendes im Forum lesen:
  • 122er Hauptdüsen mit 34PS-Drossel bzw. 125er Hauptdüsen ohne Drossel hat bisher nur bei unseren Vergaserprofis zu Änderungen über das homöopathische Maß hinaus geführt. Ohne den Vergaser also explizit darauf abzustimmen, rate ich dir zur homologierten Variante 125er Hauptdüsen mit 34-PS-Drossel bzw. 122er Hauptdüsen ohne Drossel.
  • Es ist "früher" erschreckend häufig Gang und Gebe gewesen, die Drosselblenden einfach aus dem Ansaugstutzen rauszudrücken. Wäre auch der Schriftzug "25kW" entfernt worden, ginge das sogar als legal durch, aber das wäre ja bereits schon wieder ein Handgriff zu viel gewesen. :|

Ich behaupte, wenn du dann noch eine kleinen Service machst, wie er eigentlich bei jedem neugekauften Motorrad auf dem Plan stehen sollte, läuft alles im Normalbereich:
  • Flüssigkeiten wechseln
    • Motoröl (inkl. Ölfilter)
    • Bremsflüssigkeit
    • Kühlflüssigkeit
    • Gabelöl
  • Luftfilter mindestens reinigen, ggfs. tauschen
  • neuer Sekundärluftfilter
  • Vergasersynchronisation
Zuletzt geändert von Chickenmarkus am 22.06.2017, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon gumic » 22.06.2017, 13:54

Da erst die Verengung durch Drosselblenden, die Leistung verändern, sollte auf jeden Fall geschaut werden, ob in beiden Ansaugstutzen die 34 PS Blenden drin sind. Weiterhin auf die richtige Bedüsung schauen. Dann erst weitersehen.
gumic
cb-500.de User
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon chaosracer » 22.06.2017, 14:01

Rober-t » 22.06.2017, 11:54 hat geschrieben:Hmm,

naja dann stellt sich meine Frage eben neu:

Prüfung welcher Teile in welcher Reihenfolge?

* Luftfilter
* Benzinfilter (Falls vorhanden)
* Vergaser (Schmutz)
* Vergaser (Düsen)
* Vergaser Einstellung
* Vergaser Ansaugstutzen
* Benzinhahn
* Zündkerzen
* Motoröl?
* Ventilspiel?

Robert


Reihenfolge? Motor aus, alles machen, Motor an.

Ventilspiel kannst Du erst mal lassen. Um die CB500 zu drosseln, musst Du sie erst einmal entdrosseln. Die Ansaugstutzen tauschen, zwei gleiche Hauptdüsen bzw. (125 oder 122) Leerlaufdüsen (38), Vergasergrundeinstellung: 2,5 Ausdrehungen der Leerlaufgemischschrauben..., dann Drossel von Alpha Technik für 48 PS einbauen.

Oder: 34 PS-Drossel einbauen
Zuletzt geändert von chaosracer am 22.06.2017, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon jenszeus » 22.06.2017, 14:11

Gibt es noch welche Leute die diese Probleme haben? Siehe viewtopic.php?f=2&t=14284
jenszeus
cb-500.de User
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Rober-t » 22.06.2017, 14:13

Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen und zahlreichen Antworten!

Genau so machen wir es jetzt! Den Pfusch vom Vorbesitzer müssen wir ja nicht unbedingt weiterführen:

Luftfilter (incl. Sekundär) / Flüssigkeiten / Kerzen kommen neu
Vergaser kommt incl. Ansaugstutzen raus, wird Ultraschallgereinigt und bekommt neue Düsen.
Die Stutzen werden durch die passenden 48PS Stutzen getauscht.

Dann gehts mit Gutachten zum Tüv und wenn der sagt das passt so bekommt meine Holde ihr Mopetchen :)

vielen Dank nochmal :)

Grüße,
Robert
Rober-t
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon druxx » 30.06.2017, 11:47

Wie sieht heutzutage eine Kerze aus, wenn der Vergaser richtig eingestellt ist?
Geht das dann ins Weiß/graue am Isolator?
Wie sieht der Bügel aus?
druxx
Stammuser
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Rober-t » 03.07.2017, 09:41

IMG_20170702_110335.jpg


Nach wie vor Rehbraun...

Die Überholung geht voran.

Flüssigkeiten, Luftfilter, Zündkerzen sind gewechselt.
Die 48PS Drossel ist eingebaut und das ganze Dingelchen wurde mal aufpoliert.

Der Sekundärluftfilter war -wie zu erwarten- nur noch ein bisschen Ohrenschmalz:

IMG_20170701_135326.jpg
Zuletzt geändert von Rober-t am 03.07.2017, 09:41, insgesamt 3-mal geändert.
Rober-t
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon druxx » 04.07.2017, 15:30

Was sagen die Experten jetzt?
Zündkerzenfarbe passt so?
druxx
Stammuser
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon egleh » 20.07.2017, 22:16

Die Drossel kann keine korrekte 25kW-Drossel sein. Mit 25kW sind 160 in der Ebene utopisch und 8000U/min unter Last eigentlich nicht zu erreichen. Meine Läuft unbeladen auf der Ebene im 6.Gang ca 130, mit meinem Gepäck, ca70kg und Schrankwandfomat (siehe Foto), noch 120. Rückenwind oder leichtes Gefälle können ca10km/h zugeben. Im 5. kann man unter günstigen Bedingungen sie manchmal auf 150 hochjubeln. Das sind dann ca 8000 U/min. Das ist aber dann auch Vollgas und mit Anlauf. Über 6500 Umin braucht sie auf jeden Fall gutes zureden.
egleh
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Rober-t » 01.08.2017, 10:35

Um hier mal aufzuklären:

Die Maschine war _nicht_ gedrosselt. Sie hatte lediglich einen "falschen" Ansaugstutzen verbaut. Nämlich den offenen mit 25kW Aufschrift.
Ich habe die Maschine mit dem Gaswegbegrenzer und neuen, offenen Stutzen ausgestattet und das ganze eintragen lassen.

Das Leistungsloch ist allerdings immer noch vorhanden. Ich vermute, dass hier die Vergasereinstellung nicht ganz passt. Die Maschine läuft tendenziell zu fett und verschluckt sich dann bei voll geöffnetem Gashahn im mittleren Drehzahlbereich. Bekommt also entweder zu wenig Luft oder zuviel Sprit. Dafür startet sie ohne Choke, während meine eigene CB ohne Choke überhaupt nicht will. Ich werde deshalb bei Gelegenheit den Vergaser komplett überarbeiten und neu abstimmen.

Grüße,
Rob
Rober-t
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Flyingbrick » 01.08.2017, 12:24

Zu den Ansaugstutzen mit und ohne Aufschrift gab es mal eine Fehlproduktion:
viewtopic.php?f=35&t=9393&p=197304#p197304
Es gibt aber auch viele, die aus den 25kW-Stutzen die Blenden herausziehen.
Einstellen kannst Du das Gemisch übrigens nur im Leerlauf, bei 6000 Umdrehungen bist Du bei Volllast. Da wären nur noch andere Hauptdüsen möglich. Da die CB aber sowohl mit 122er als auch 125er Düsen gut läuft und beschleunigt, ist das Nötige nicht "neu abstimmen", sondern "reparieren". An der bedüsung liegt das nicht, vielleicht aber an zugesetzten Bypasskanälen.
Zuletzt geändert von Flyingbrick am 01.08.2017, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Rober-t » 01.08.2017, 14:24

Moin,

Jo, genau so eine Fehlproduktion war dort verbaut, beim Kauf wusste ich allerdings noch nichts davon..

Wenn man den Sekundärluftfilter oben anschaut kann man davon ausgehen, dass ein bisschen von dem Schmalz auch im Vergaser gelandet ist.
Mit Überarbeiten und Reparieren meinen wir wohl das selbe, nämlich Vergaser auf, gründlich putzen, ultraschallen und wieder zusammenbauen. Falls nötig mit entsprechenden Neuteilen. Das "neu abstimmen" ist zunächst mal Grundeinstellung und dann weiter schauen.

Grüße,
Rob
Rober-t
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon Flyingbrick » 01.08.2017, 19:28

Die Reste vom Filter findest Du unter der Membran wieder, allerdings machen die da nix Böses. Kleben vor sich hin und stören nicht.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Seltsame Drosselung

Beitragvon juanchulio » 04.08.2017, 10:10

Beim Öffnen/reinigen der Schwimmerkammern kann ich nur zur Vorsicht raten, sowohl die im WIKI beschriebenen Innensechskant als auch die Kreutzschlitz neigen bei (erstmaligem) öffnen zur Rundheit :|
Gestern gut 2 Stunden Lebenszeit damit verbracht =)
juanchulio
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu 34 PS, 48 PS, 58 PS, Drossel & Vergaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast