Vergaser einwintern, komisches Verhalten

Vergaser einwintern, komisches Verhalten

Beitragvon druxx » 24.10.2017, 11:31

Hello @ll,

gestern bin ich das letzte mal mit meiner kleinen gefahren und danach ging es nach Hause zum Einwintern.
Gesagt getan, schnell heim, unterwegs mal den Benzinhahn zugemacht damit ich sie Leerfahren kann.
Zuhause lief sie dann noch, hab sie laufen lassen und bin inzwischen mit dem anderen Motorrad tanken gefahren.
Als ich zurückkam, 12min später, lief die CB noch immer :blink:

Also:
- Zündung aus
- Tankhebel mehrmals hin und herbewegt
- Tankhebel auf off, Zündung ein und laufen lassen, niemals ausgegangen
- Zündung wieder aus und beide Schwimmerkammern abgelassen.
- Zündung ein und gestartet, nicht mehr angesprungen

so jetzt kommt es:

- Schwimmerkammern wieder abgelassen, in Fahrtrichtung schauend, linker Vergaser trocken, rechter Vergaser kleine Menge Sprit (ca 10ml)

Mein erster Verdacht, Benzinhahn, dort hab ich die Membrane getauscht vor 2? Jahren ca.
Ich hab hier schon mal ne Diskussion vom Zaun losgetreten wegen Vergaser einstellen. Mein Problem war das sie rupft wenn ich Gas gebe. Das hab ich eigentlich in den Griff bekommen bis auf ein wenig rupfen, wo ich mir gedacht habe es kommt vom langen stehen ( Vergaser einstellen deswegen weil ich den geputzt habe ).
Jetzt stellt sich die Frage ob dieses Fehlverhalten nicht etwa doch von dieser Sache her rührt.

Hatte das hier schon mal wer?

LG druxx
druxx
Stammuser
 
 

Re: Vergaser einwintern, komisches Verhalten

Beitragvon moppedrentner » 24.10.2017, 13:50

Ja, derzeit ich auch, bzw. meine kleine Honda. Bin gespannt auf die Antworten...
Gruß vom
Hans
moppedrentner
Stammuser
 
 

Re: Vergaser einwintern, komisches Verhalten

Beitragvon Hondareiter » 24.10.2017, 16:34

Nach so vielen Jahren dürfte die Feder um die Innere kleine Membrane auf den
Runden Sitz um abzudichten etwas an Druckstärke verloren haben.
Eventuell sind auch Verschmutzungen auf Sitz und Membrane dafür verantwortlich.
Auf der anderen Seite vom Benzinhan ist auch noch eine dicke Gummidichtung mit
Löschern und diese kann auch verschlissen sein und dann könnte hier auch etwas Benzin
am Hebel vorbei bis zur Membrane.
Dateianhänge
20171024_155634.jpg
20171024_155630.jpg
20171024_155610.jpg
Zuletzt geändert von Hondareiter am 24.10.2017, 16:34, insgesamt 2-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser einwintern, komisches Verhalten

Beitragvon druxx » 29.10.2017, 13:23

Okok. Also aufmachen und mal nachschauen oder gleich nen neuen holen.

Danke und LG
druxx
Stammuser
 
 

Re: Vergaser einwintern, komisches Verhalten

Beitragvon Bikerfreund » 28.11.2017, 19:41

Hallo,

möchte das Thema noch mal aufgreifen da ich heute das gleiche Problem habe. Möchte mir einen neuen Dichtsatz bzw. Reparatursatz kaufen.
Der von Honda ist ja nicht gerade günstig deswegen wollte ich mal fragen ob jemand mit dem Zubehörsatz von Tourmax Erfahrungen hat.
Hier ist ein Link.

Danke euch Gruß Bikerfreund

https://www.ebay.de/itm/Benzinhahn-Repa ... 1438.l2649
Bikerfreund
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu 34 PS, 48 PS, 58 PS, Drossel & Vergaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron