Bremspumpe defekt

Bremspumpe defekt

Beitragvon Steve-O » 29.08.2012, 16:58

hallo liebe CB500er,

ich habe gerade mit meine Werkstatt telefoniert und hab leider die Nachricht bekommen dass meine vordere? Bremspumpe defekt sei. Beim Honda Händler würde diese wieder an die 250€ kosten was eindeutig zu viel ist da ich letzte woche schon 300€ in eine Lichtmaschine investieren musste.

Nun hab ich eine frage: Kennt zufällig jemand eine kostengünstigere Variante als das Originalteil?
Eine gebrauchte oder noname Pumpe vielleicht? Die Spielgel könnte ich ja mit zusatzhalterungen am Lenker befestigen das muss ja nicht wie bei dem Originalteil kombiniert sein.

Ich hab eine CB500 PC32 Baujahr 97.
Das Motorrad hat eine Bremsscheibe pro Rad. Und vorne bekommt der Mechaniker keinen Druck mehr drauf. Also die vordere Handpumpe heisst es glaube ich, ist defekt. Mehr infos hab ich nicht :)

Vielen ank schonmal für die Tipps

Viele Grüße aus Freiburg
Zuletzt geändert von Steve-O am 29.08.2012, 16:58, insgesamt 2-mal geändert.
Steve-O
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon bikerboy73 » 29.08.2012, 17:03

Hallo,
wenn die Handpumpe defekt ist ,lass sie doch einfach überhollen.
Hat bei meinen HH ca. 130€ gekostet, es gibt aber auch ein reb,Satz für die Handpumpe bei Ebay!

Gruss
Carsten
bikerboy73
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon xxoesti » 29.08.2012, 17:14

Moin Steve,

kuck mal bei Motorrad-Basar.de, da gibt´s eine für 89,-€, gebraucht von 1998.

Gruß Oesti
xxoesti
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon Flyingbrick » 29.08.2012, 19:19

Taaag!
Steve, ich habe sowohl den Handbremszylinder da als auch die Möglichkeit, Deine Armatur mit einem Reparatursatz zu überholen.
Die Lichtmaschine hätte Dich hier übrigens auch nur einen Bruchteil gekostet, abgesehen davon, dass ich noch nicht eine einzige defekte Lima (von angescheuerten Kabeln abgesehen) bei der CB gesehen habe.
Manchmal ist es hilfreich, erst hier zu fragen.

Baujahr 97 (Brembo-Bremse vorn und hinten)? Das Avatarbild sieht eher nach dem Übergangsmodell mit Trommelbremse hinten aus.
Zuletzt geändert von Flyingbrick am 29.08.2012, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon derFrosch » 05.10.2012, 14:24

ich klinke mich hier mal mit ein.....ich wollte mir grad einen reparatursatz für die bremspumpe bestellen....zum einen sieht der kolben auf den bildern anders aus als der der drin ist und zum anderen ist da leider nicht die vordere feder bei...hat die jemand zufällig liegen, denn die ist bei mir gebrochen!?
derFrosch
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon Flyingbrick » 05.10.2012, 16:22

Bei den Überholsätzen werden fast immer Symbolbilder verwendet, die nicht den modellbezogenen Satz zeigen. Ich würde da erst einmal fragen; möglicherweise sind die entsprechenden Teile ja dabei. Achte darauf, den richtigen Satz (Brembo ab 97, Nissin bis 96) zu bestellen.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon derFrosch » 05.10.2012, 16:24

isne brembo....danke ich werd mal pauschal nen satz bestellen und mir solange bis er da ist die daumen blutig drücken....danke nochmal
derFrosch
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon Uraltwolf » 06.10.2012, 11:17

Hmm...
Nicht, dass mir mein Leben keine 250 Euronen wert wäre. Aber ich würde mich schon sehr ärgern, wenn ich nachher feststellen würde: Der Bremsgeberzylinder ist ok, aber der Mechaniker ist an der (etwas schwierigen) Entlüftung gescheitert. "Bremse baut keinen Druck auf": Das kann allerlei Ursachen haben und einer Werkstatt blind vertrauen, die mir mal eben 300 Euro abgenommen hat für eine defekte Lima würde ich erst wieder, wenn ich die verbrannten/zerstörten Lima-Teile gesehen habe...
Schon Ausfallsymptome bei der Fahrt zur Werkstatt gehabt, oder ist der Bremszylinder erst in der Werstatt ausgefallen?
Etwas mißtrauisch bleibt
Uraltwolf
Uraltwolf
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon Flyingbrick » 06.10.2012, 13:48

Wolf, das waren zwei verschiedene User und Motorräder.

Bei der CB ist das Entlüften kein so großes Ding, weil nur eine Leitung und Bremszange verbaut ist. Ich bin allerdings schon häufiger auf festgegangene Kolben gestoßen -listiger Weise natürlich nur einer von beiden, wenn es um die vordere Zange geht. Da lohnt also im selben Atemzug auch ein Zerlegen, Reinigen und Neuabdichten der Bremszange. Sonst verpufft viel Bremswirkung in feststeckenden Kolben.

Hier gibt es übrigens den Überholsatz mit Feder: http://zsf-motorrad.de/product/11498
Der Honda-Satz zeigt, wie die Teile tatsächlich aussehen: http://zsf-motorrad.de/popup_image.php? ... 975269.jpg

Nicht vergessen: Bremszylinder-Montagepaste, falls keine beiliegt, z.B. von ATE.
Zuletzt geändert von Flyingbrick am 06.10.2012, 13:48, insgesamt 3-mal geändert.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon derFrosch » 06.10.2012, 15:54

hier bin ich dann auch endlich mal auf eine abbildung gestoßen die wie meine bremspume aussieht
http://www.bike-parts-honda.de/pieces-honda-detail-1176-13MY5WEA-CB500W-1998-F__0401-CB+500.html

bei mir ist die vordere feder gebrochen, die unteren 2 windungen sind weg und die manschette vorne hat einen riss....damit bin ich dann zum freundlichen honda-händler und dienstag kann ich den rep.satz dann abholen....stattliche 54€ später greift meine lebensversicherung dann wieder wie sie soll :up:
derFrosch
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon Flyingbrick » 06.10.2012, 18:20

Das ist exakt der von mir verlinkte Satz, Teil 9, nur teurer :mrgreen:
45530-MY5-731
Zuletzt geändert von Flyingbrick am 06.10.2012, 18:20, insgesamt 1-mal geändert.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon derFrosch » 06.10.2012, 18:23

naja....da kommen noch die verstandkosten drauf und dann wird´s unwesentlich teurer ;-)
derFrosch
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon MisterX » 18.06.2013, 17:03

Moin Moin,
Die Bremspumpe ist bei mir auch nicht ganz so in Orndung und werde sie daher überholen.
Kann es denn sein, dass die Ursache für den Austausch des Hauptbremskolben der gleiche ist, wie wenn man die Kolbendichtringe austauschen muss?.
Der Bremskolben lies sich nämlich kaum aus dem Zylinder rausdrücken. Also eigentlich gar nicht. Kein Wunder, dass dieser dann nicht mehr alleine zurückgedrückt werden kann von der internen Feder.

So ein kack...das macht eigentlich gar kein Spass mehr...
Zuletzt geändert von MisterX am 18.06.2013, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
MisterX
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon MisterX » 24.06.2013, 23:04

So, neuer Bremskolben in den hauptbremszylinder verbaut.
DU meine Güte ein unterscheid wie Himmel und Hölle. Jetzt tut die Pumpe das as Pumpen normalerweise auch tun sollten. Herlich.
Die Ganze bremse so wie Sie jetzt ist, funktioniert so wie Sie dafür ursprünglich gebaut wurde.

Man doo, was eine Sache... aber gut... fertig...
MisterX
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon Flyingbrick » 05.07.2013, 12:27

Ich habe mal das Netz durchforstet. Es sieht so aus, als gäbe es für den Brembo-Handbremszylinder (ab 1997, PC32) keinen OEM-Reparatursatz gäbe -oder kennt jemand eine Bezugsquelle? Sprich, hier bleibt nur, den Original-Überholsatz von Honda zu kaufen.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon crystan » 19.07.2013, 02:34

Habe da seit kurzem auch das Problem. Am kleinem Gummibalg oben tritt Bremsflüssigkeit aus. Bremsen kann ich noch, der Druckpunkt hat sich aber verändert, ich denke da zieht sich Luft rein (Entlüften fehlgeschlagen) So will ich eigentlich nicht mehr fahren !
Ist da vielleicht der Dichting von der Schubstange undicht ?

Nun überlege ich :
- Nur die Schubstange austauschen ? (15€) -> Günstigste Möglichkeit aber ich finde das ist pfuscherei
- Den kompletten Satz kaufen ? (47€) -> Dann wär das Thema durch, aber mein Konto ebenfalls
- Alternative vom Marktplatz (60€) -> Komplette Bremsanlage kaufen vom Forums-Andy einbaufertig mit Stahlflex

Im Auktionshaus gibts Reperatursätze für ~ 28€ aber immer nur für den hinteren Bremszyl. :x:

Was persönliches:
Finanziell wäre eigentlich nur die Variante mit dem 15€ Schubstange...
Wenn ich das nicht repariere ist die "Saison" jetzt vorbei für mich was sehr :censored: wäre denn ich hab bis September frei und ab da dann harte Arbeit wo ich wahrscheinlich ein Jahr lang garnicht mehr zum Motorrad fahren kommen werde.

Irgentwelche Vorschläge ? :D

ich bin aber auch arg am jammern...
crystan
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon MightyChris » 19.07.2013, 07:04

Entweder du macht das 2. Angebot und kaufst dir bei Melvin ne Stahlflex ( gibt nichts geileres!!) oder du schreibst n Andy an und handelst evtl ... Wobei dann ist die Frage Wegen Bremssattel PC 26/32...
MightyChris
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon gmbo » 19.07.2013, 09:40

crystan » 19.07.2013, 02:34 hat geschrieben:Habe da seit kurzem auch das Problem. Am kleinem Gummibalg oben tritt Bremsflüssigkeit aus. Bremsen kann ich noch, der Druckpunkt hat sich aber verändert, ich denke da zieht sich Luft rein (Entlüften fehlgeschlagen) So will ich eigentlich nicht mehr fahren !
Ist da vielleicht der Dichting von der Schubstange undicht ?

Wenn die Dichtung der Schubstange undicht ist kommt keine Bremsflüssigkeit durch, da der Kolben abdichtet.

crystan hat geschrieben:Nun überlege ich :
- Nur die Schubstange austauschen ? (15€) -> Günstigste Möglichkeit aber ich finde das ist pfuscherei

Unmöglich da Fehler nicht behoben wird.

crystan hat geschrieben:- Den kompletten Satz kaufen ? (47€) -> Dann wär das Thema durch, aber mein Konto ebenfalls

Da könnte noch die Feder und die Schubstange wegen starkem Rostfraß hinzukommen.
crystan hat geschrieben:- Alternative vom Marktplatz (60€) -> Komplette Bremsanlage kaufen vom Forums-Andy einbaufertig mit Stahlflex

Wird nicht gehen, da die Bremsen Nissin und Brembo nicht austauschbar sind.

crystan hat geschrieben:Im Auktionshaus gibts Reperatursätze für ~ 28€ aber immer nur für den hinteren Bremszyl. :x:

Wenn du daran auch nur einen Gedanken verschwendet hast, solltest du die Bremse beim HH machen lassen.

crystan hat geschrieben:Was persönliches:
Finanziell wäre eigentlich nur die Variante mit dem 15€ Schubstange...
Wenn ich das nicht repariere ist die "Saison" jetzt vorbei für mich was sehr :censored: wäre denn ich hab bis September frei und ab da dann harte Arbeit wo ich wahrscheinlich ein Jahr lang gar nicht mehr zum Motorrad fahren kommen werde.

Irgentwelche Vorschläge ? :D

ich bin aber auch arg am jammern...

Du redest da bei 2 Spritfüllungen vom finanziellen Probemen.
Deine Sicherheit sollte dir mehr wert sein.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon MisterX » 19.07.2013, 10:48

Jau meiner Meinung nach solltest du dir den Bremsenreperatursatz für 47 € hohlen plus Bremsenschubstange, sonst kommst du auf keinen grünen Zweig mit deiner Bremse.

Posting automatisch zusammengeführt: 19.07.2013, 10:48

Und dann auch nnoch eine neue Gummimanschette, die wird die auch kaputt gehen oder kaputt gegangen sein.
Zuletzt geändert von MisterX am 19.07.2013, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
MisterX
cb-500.de User
 
 

Re: Bremspumpe defekt

Beitragvon gmbo » 19.07.2013, 11:23

http://www.hondaoriginalparts.com/hpl/i ... __0401.jpg
Die Mannschette(4) ist beim Repsatz(9) dabei, nur die Feder(23) nicht. Die habe ich schon mal im Bröselzustand gesehen, da war auch die Schubstange(22) reichlich abgemagert.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Reifen, Felgen, Bremsen, Stahlflex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste