Wie man nicht geblitzt wird.

Benzingespräche rund um das Motorrad und das Motorradfahren. Bitte keine technischen Probleme hier posten.

Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Wormser » 20.10.2016, 11:05

Ob das so funktioniert...... ?

https://www.youtube.com/watch?v=c2hE-sUhI1k
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Blackshadoo 93 » 20.10.2016, 13:03

Blitzer Funktionieren bei Motorrädern doch so oder so schlecht.

Auf der Rheinbrücke die ich jeden Tag fahre ( 60 erlaubt ) hats bei der CB erst bei über 80Km/h geblitzt, genau kann ichs nicht sagen weil ich cht gepennt hab in dem Moment :mrgreen:

Aber selbst wenn man zwischen den Fahtstreifen geblitzt wird heißt das nicht das die Messung gültig ist. ein freund von mir wurde Innerort wo 50 erlaubt ist mal mit 120 oder 130 geblitzt ( fragt mich nicht warum oder wo ), auf jeden fall wurde er beim Spurwechsel geblitzt.
Ergebniss war das die Anklage fallen gelassen werden musste, da in der Bedinungsanleitung des Gerätes beschrieben steht das die Messung nur auf die dafür eingestellten Fahrstreifen gültigkeit hat und auch nur dann Plausibel ist. Da er sich wie gesagt im Spurwechsel befand, glück für ihn.

Aber auch so, ich hätte mit dem Mopped schon eigentlich so oft geblitzt werden müssen von festen Stationen.... die haben nie ausgelöst.
Meine Theorien gehen da hin zu das die Signalgeber im Boden der Blitzer
1.) Über Gewicht Funktionieren und das Motorrad zu leicht ist.
2.) ( wobei das wirklich nur ne Theorie ist, da ich nicht wirklich weiss ob es diese Funktion wirklich gibt. wollte mir mal einer glaubhaft machen ) Das es über eine Magnetfeldferzerrung Funktioniert und das Motorrad zu wenig Metall in diesen bereich bringt um das Feld entsprechend zu verzerren.
3.) Wie bei Ampeln, das die dinger im Boden einfach zu blöd sind ein Motorrad zu erkennen sprich das man überhaupt da ist!

Und selbst wenns mal Blitzt beim Motorrad.... wie im Video zu sehen ist sind geschätzt 95% aller Blitzer so gebaut das sie nur von Vorne Blitzen ;)
Da müsste man schon wie der Typ aus München so blöd sein und jeden Tag fast zur selben Zeit immer und immer wieder durch den selben Blitzer fahren um erwischt zu werden :roll:

Gruß Blackshadoo
Blackshadoo 93
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Biggi » 20.10.2016, 13:27

Halte mal das Video bei 1:13 an, da sieht man deutlich,
dass die Induktionsstreifen nicht bis an die Mittellinie heranreichen.
Wo kein Sensor, da kein Blitzlicht. :)
Biggi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon chaosracer » 20.10.2016, 13:38

Passend zum Thema: ich hab ne rote Ampel erwischt u. muss 4 Wochen laufen. :blink:

Das Ding stand in der letzten Ecke v Leipzig. Kein Schwein weit und breit, Kameras gibts aber...
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 


Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon chaosracer » 20.10.2016, 13:57

Hier gibt es ja sehr viele Blitzer. Auf den 30 km zwischen Wurzen u Leipzig stehen 3. Fährt man da aber auf die Gegenspur, lösen die auch nicht aus. Gut für die Bremsen... ;)
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Gordon Shumway » 20.10.2016, 14:12

Man könnte sich ja auch an die Geschwindigkeitsregeln halten und bei Rot anhalten - wird man auch nicht geblitzt
Gordon Shumway
Stammuser
 
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon chaosracer » 20.10.2016, 14:40

...wenn sie ein paar Schilder von der Straße nehmen würden, ginge das. Hier sind einfach zu viele, um alle sehen zu können. Ich besorg mir nen Warner und ne Rechtsschutz. Billiger, als Strafzettel im Osten. Dieses Jahr fuhr ich ca. 2000 km hier in der Gegend, 5000 anderswo. Die Zettelchen sind alle von der 2000er Zone. In anderen Jahren fuhr ich manchmal 50-150.000 aber so viel Post hatte ich nie...

Posting automatisch zusammengeführt: 20.10.2016, 14:40

Hier in meiner Straße wurde vor nem Jahr eine 30er Zone eingerichtet. Gibt zwar keine Kinder hier, Schulen..etc.- eingerichtet wurde sie trotzdem. Seitdem blitzen sie hier fleißig in beiden Richtungen. Letzte Woche habe ich dann ein Schild angebracht "Achtung Radar". Ein wenig hats geholfen.
Zuletzt geändert von chaosracer am 20.10.2016, 14:40, insgesamt 2-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Tamper » 20.10.2016, 15:22

Ich wurde durchaus auch schon ein oder vielleicht zwei mal geblitzt :roll: aber angekommen ist nie was :mrgreen: aaaußer tatsächlich ein einziges mal.. mit dem auto. ganze 7 km/h nach toleranz waren es. hätte schlimmer kommen können ;)
Tamper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 


Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Presi » 20.10.2016, 23:26

chaosracer » 20.10.2016, 13:57 hat geschrieben:Hier gibt es ja sehr viele Blitzer. Auf den 30 km zwischen Wurzen u Leipzig stehen 3. Fährt man da aber auf die Gegenspur, lösen die auch nicht aus. Gut für die Bremsen... ;)

Naja, drei auf 30 ist ja noch nicht so arg viel. Hier an der B5 westlich von Berlin oder umgekehrt nordöstlich an der B158 stehen wirklich viele: 6x2 Blitzer auf 14km, auch seltene im 100er Bereich. Da überholt man nicht mehr, weil man nie weiß, wo genau einer ist, wenn man nicht extrem ortskundig ist. Das ist da nicht verkehrt, in diesen Bereichen sind B5 und 158 sehr baumreich.
Sachsen finde ich ggü. Brandenburg btw eher blitzerarm.

In Leipzig gibt es aber relativ viele Rotlichtblitzer, wohl an die 30. Allein wenn man die B2 durch Leipzig komplett durchfährt, kommt man an mehreren vorbei, das diszipliniert auch - würde ich mir egtl. häufiger wünschen, beruhigt den Verkehr etwas, ich kenne das von Berlin und finde es gerade für Fußgänger viel sicherer, wenn nicht mit 80 die Leute bei zwei Sekunden rot drüberbrettern. Plötzlich wird angehalten. Gut! Kombinierte Rotlicht-/Tempoblitzer finde ich auch gut für Fuß und Rad, da merkt man dann auch, dass viele Leute echt Probleme haben, normal zu fahren.

Andere Bundesländer haben kaum einen, viele Kommunen überhaupt keinen Blitzer.
Entsprechend muss man seine Fahrweise anpassen, das ist ne Gewöhnungsfrage.
Bayern hat keine 50 festen Blitzer, Brandenburg über 300 (Quelle: Radarfalle.de) - obwohl Bayern mehr als 5x so viele Einwohner hat und fast 2,5mal so groß ist. Also pro Einwohner über 35x mehr stationäre Blitzer.
Hessen scheint aber der knappe Rekordhalter: Kleiner als Brandenburg, aber fast 2,5 mal mehr Einwohner, aber 2,5mal so viele Blitzer: 758. Bei zehntausenden Strassen-km immer noch selten.
Zuletzt geändert von Presi am 20.10.2016, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Punani » 20.10.2016, 23:35

chaosracer » 20.10.2016, 13:38 hat geschrieben:Passend zum Thema: ich hab ne rote Ampel erwischt u. muss 4 Wochen laufen. :blink:

Das Ding stand in der letzten Ecke v Leipzig. Kein Schwein weit und breit, Kameras gibts aber...

Meinen Glückwunsch dazu! Manchmal denke ich, sowas gibts in Hamburg viel zu selten. So oft, wie die Leute hier die roten Ampeln ignorieren...
Punani
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Grim Reaper » 21.10.2016, 05:45

Presi » 20.10.2016, 23:26 hat geschrieben:Allein wenn man die B2 durch Leipzig komplett durchfährt, kommt man an mehreren vorbei, das diszipliniert auch - würde ich mir egtl. häufiger wünschen, beruhigt den Verkehr etwas, ich kenne das von Berlin und finde es gerade für Fußgänger viel sicherer, wenn nicht mit 80 die Leute bei zwei Sekunden rot drüberbrettern.

Da würde ich mir eher grüne Wellen auf den Hauptstraßen wünschen. Die beruhigen noch viel stärker, einfach weil das zu schnelle fahren direkt bestraft wird und man nicht bis zu acht Wochen auf die Konsequenz seines Verstoßes warten muss. Leider setzen kaum Städte diese um. Ich bin kein Verkehrsplaner, aber dass grüne Wellen funktionieren zeigen genug Beispiele. So komplizert kann es doch nicht sein sie einzurichten?! Die Ampeln sind ja schon längst da, es müsste doch nur die Programmierung geändert werden...
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon pi57 » 21.10.2016, 06:04

Kann Ein Blitzerfoto von vorn überhaupt bei einem Motorradfahrer ausgewertet werden????
pi57
cb-500.de User
 
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Blackshadoo 93 » 21.10.2016, 08:02

pi57 » 21.10.2016, 06:04 hat geschrieben:Kann Ein Blitzerfoto von vorn überhaupt bei einem Motorradfahrer ausgewertet werden????


Eigentlich nein

Es sei denn du fährst wie von mir beschrieben der Typ aus München jeden Tag zur fast selben Zeit immer durch den selben Blitzer. Dann werden die halt aufmerksam und ´´Jagen´´ dich. Die haben da einfach auf den gewartet und rausgewunken.
Selbes Motorrad, selber Helm und gleiche Kleidung und du bist gestellt, der musste alle vorhergehenden Blitzerfotos mit Zahlen der Typ, war ne Ordentliche Summe. selbst schuld :fuckoff:
Blackshadoo 93
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Presi » 21.10.2016, 09:03

Grim Reaper » 21.10.2016, 05:45 hat geschrieben:...dass grüne Wellen funktionieren zeigen genug Beispiele. So komplizert kann es doch nicht sein sie einzurichten?! Die Ampeln sind ja schon längst da, es müsste doch nur die Programmierung geändert werden...

Grüne Wellen sind ja nur für bestimmte Relationen geeignet: Bspw. geht eine Grüne Welle nur in eine Richtung, wenn die Ampelanlagen nicht exakt in gleichem Abstand stehen. Das wird dann entweder verkehrsabhängig gesteuert oder über eine "Festzeitsteuerung", die dann zu definierten Zeiten (bspw. Ausfallstraße: morgens rein, abends raus aus der Stadt) die Grüne Welle für die höher frequentierte Richtung bestimmt.

Klar ist aber, dass die Grüne Welle für eine Richtung auf einer Straße bedeutet, dass in die andere Richtung oder aus Nebenstraßen heraus, für Radfahrer oder Fußgänger (Mittelinsel!) die Wartezeiten größer werden, die Leistungsfähigkeit sinkt. Man wird eher leichte Kompromisse machen, speziell wenn eine weitere Hauptverkehrsstraße kreuzt, denn dann hat man viele Nutzungsansprüche und Grüne Wellen bevorzugen eben nur eine auf Kosten aller anderen.

Grüne Wellen sind also günstig für Ausfallstraßen, erhöhen aber das Durchschnittstempo und ziehen damit noch mehr Verkehr an: Es kommt eher zur Überlastung an leistungsschwachen Knoten im Netz, deshalb wird heute eher auf den gesamtstädtischen Verkehr geschaut als darauf, überall Stau zu haben, aber Grüne Wellen auf Ausfallstraßen. Es wird also jedesmal abgewogen, aber natürlich wird eine Lichtsignalsteuerung immer so programmiert, dass alle Verkehrsteilnehmer sicher und möglichst ohne lange Wartezeiten abfließen. Auf Hauptverkehrsstraßen sind v.a. Tram und Bus sowie der übrige Kraftverkehr im Fokus, in Innenstädten je nach Nutzung auch sehr stark Fuß und Rad.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon chaosracer » 21.10.2016, 12:26

Punani » 20.10.2016, 23:35 hat geschrieben:
chaosracer » 20.10.2016, 13:38 hat geschrieben:Passend zum Thema: ich hab ne rote Ampel erwischt u. muss 4 Wochen laufen. :blink:

Das Ding stand in der letzten Ecke v Leipzig. Kein Schwein weit und breit, Kameras gibts aber...

Meinen Glückwunsch dazu! Manchmal denke ich, sowas gibts in Hamburg viel zu selten. So oft, wie die Leute hier die roten Ampeln ignorieren...


Danke für die Glückwünsche! :up: Mal sehen, was ich damit mache. Erstmal Einspruch, weil die Ampelfarbe bei Sonne nicht erkennbar ist. Blenden sind zu kurz, hab mir das Ding nochmal angeschaut.

Dank auch an Presi für die Statistik. In Brandenburg habe ich mal ein Jahr verbracht. Mir fiel sofort auf, das dort alle 60 fuhren, wenn 70 auf dem Schild stand. Hat man die überholt, hupten die auch noch. Würde in Hessen jeder machen... "im Osten hat man Zeit", dachte ich damals. Viel Verkehr gibts ja nicht gerade, auch nicht in Leipzig. Da hat HD o. DA mehr Verkehr, obwohl nur ein Drittel der Einwohner. In Hessen gibt es wohl schon einige Blitzer. Nur sind die wohl meist, wo man sie erwartet oder dort, wo es auch nötig ist. Das hier ist schlicht Wegelagerei. Im Radio kam mal ein Bericht über Thüringen und wie sie dort erfolgreich ihre Finanzen durch herrlich viele Radarkontrollen aufbessern. Sollen die doch ne Bank überfallen...na ja, macht man ja schon. Wer weiß, ist vielleicht ein Nebenjob.
Solch eine Ansammlung an haarsträubenden Kontrollen sah ich zuletzt im Süden v BW. Dort war ich glücklicher Weise mehr mit Otto unterwegs. Mein Navi hat einen Warner, der aber leider nicht in D funktioniert. Da muss was Neues her...ohne fahr ich hier nicht mal mehr zum Bäcker.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Takeshi » 21.10.2016, 17:52



Nix Induktionsschleife, nix Messung. Schließe mich dem an.

Außerdem: Der Typ macht echt einen auf dicke Hose mit seiner BMW. So voll der Held. Und dann: bei ca. 2:54 min die Aussage: "...das wird aber schwierig, da ist ja ne Kurve..."

Ich hau mich weg...

@Reiner: oh man, das ist ärgerlich...
Takeshi
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon chaosracer » 21.10.2016, 20:29

Dazu fällt mir noch die Geschichte eines Kölners ein. Ich jobbte während des Studiums in K öfter als Fahrer. Ein Kollege belud dort morgens sein Fahrzeug u bevor er auslieferte, machte er erst Mal Frühschoppen. Wohl fast jeden Tag...
Irgendwann sah die Polizei den Lkw vor der Kneipe: Alkoholkontrolle positiv. Er fuhr aber weiter und nach nem halben Jahr etwa erwischte ihn ein Blitzer. Als die Firma die Personalien schickte, flog es auf. "Warum er das nicht gemeldet habe", fragte der Chef. "Dann hätte ich ja nicht mehr arbeiten können..."
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wie man nicht geblitzt wird.

Beitragvon Supertyp » 21.10.2016, 21:54

Reiner, hol dir doch einfa h einen Führerschein von der provisorischen Reichsregierung, dann gucken die Schergen der BRD GmbH in die Röhre... gnihihi :P
Supertyp
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron