Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Benzingespräche rund um das Motorrad und das Motorradfahren. Bitte keine technischen Probleme hier posten.

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon Phil89 » 28.04.2018, 18:54

Ich hab mal ein Lenkerendgewicht verloren... Sonst nich nichts, an keinem der 4 Bikes die ich hatte. Toi Toi Toi!
Phil89
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon Twintreiber » 28.04.2018, 21:36

Probleme!

Lösen sich beim Motorradfahren manchmal ganz von allein....
Twintreiber
Administrator
Administrator
 
Benutzeravatar
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon Bergmaenner » 29.04.2018, 00:26

Hab letzten Sonntag auch die Kontermutter des Kupplungsgriffs verloren. Den Hammer hat aber mein Sohn bei seiner Überführungsfahrt mit seiner CB500S erlebt. Als wir in Mellendorf an der Schranke standen schepperte die Rote wie eine Dose Nüsse. Gleich den Motor aus und auf Ursachensuche machen. Man mags nicht glauben, aber da hing der Motorkettenspanner raus. Die Schrauben lagen noch auf dem Kurbelgehäuse. Zum glück war nichts passiert. Der Händler hat die Maschine abgeholt und alles in Ordnung gebracht.
Bergmaenner
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon sommerkonstanz » 29.04.2018, 12:56

Bei meiner ersten Maschine (GSX250 E) habe ich mal die Kette verloren ,Gottseidank nur in der Stadt bei 50 km/h...
Zuletzt geändert von sommerkonstanz am 29.04.2018, 12:56, insgesamt 2-mal geändert.
sommerkonstanz
cb-500.de User
 
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon Fortinbras » 30.04.2018, 12:54

Bei meiner PC32 haben sich nach wenigen Jahren die Originalspiegel einer nach dem anderen abvibriert. Rund ums Gestänge hat das Metall nachgegeben, bis irgendwann während der Fahrt das Gehäuse nach hinten weggeklappt ist und nur noch an einem Faden hing. Hätte ich die nicht festgehalten, wären sie auf die Straße gefallen.
Fortinbras
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon Oldschool » 12.05.2018, 10:18

Lenkerendgewichte, jetzt mit flüssiger Schraubensicherung bleiben sie dran.
Und aktuell hatte sich das Sitzbankschloss komplett losgerappelt, die Innereien lagen aber noch "im Rahmen".
Die Befestigungsschraube ist doch gar nicht so kurz, but the CB has good Vibrations.....

Oldschool
Oldschool
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon Stierin » 14.07.2018, 20:58

Lenkerendgewichte zweimal locker,aber vor Verlust entdeckt. Locktide dran,wieder fest geschraubt. Deckel an der Schwingenachse,weg. Linsenkopfschrauben von Seiten Deckel rechts weg und eine von der Tankverkleidung.
Jetzt habe ich einen Lenker der Seven Fifty drauf, das Spiel beginnt von Neuem mit den Lenkerendgewichten. ;)
Stierin
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
Benutzeravatar
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon tahelia » 31.07.2018, 23:49

Free-sky » 23.04.2018, 08:19 hat geschrieben:Ein nicht ganz zu ernst zu nehmender Titel für diesen Thread, der es aber wahrscheinlich in sich hat.
Jeder hat sich an seinem Mopped schon mal gewundert, was da plötzlich lose ist oder sogar weg geflogen ist.

Mir ist am Samstag folgendes passiert :
Auf dem Rückweg vom Kurventraining im Oberbergischen bin ich mit Grimm Reaper die A4 in Richtung Köln gefahren.
Nachdem er Richtung Heimat rausgefahren war, habe ich dann mal Gas gegeben.
Als im Kreuz Köln-Ost ankam, so ca. 15 Minuten später bei fast Vollgas, fiel mein Blick auf den Kupplungshebel.

Da hatte sich doch tatsächlich der Lagerbolzen selbstständig gemacht. Kontermutter von unten war natürlich weg. Ich habe dann den Bolzen wieder reingeschraubt, bis nach Hause hat er gehalten.
Den Kupplungshebel habe ich im Sommer 2016 ausgetauscht, gefühlte 2500km her. Und plötzlich :shock:
Ich suche dann mal eine neue selbstsichernde Mutter und mach den Hebel wieder voll einsatztauglich. Aus Neugierde hatte ich auch ausprobiert, wie weit er noch in der Kupplungshebelbuchse gesteckt hat - etwa 2-3mm.
Ganz ehrlich - wer kontrolliert denn schon ob so ein Lagerbolzen wirklich fest ist?

Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Her damit!


Mir ist genau das Gleiche passiert. Lagerbolzen Kupplungshebel, Kontermutter weg. Wer schaut schon unter den Hebel? Hm. Jo. Selbstsichernde Mutter, sollt sich jetzt ausgehn..
Mit hatte er sich aber noch nicht aus der Lagerung herausgearbeitet. Ich habe es bemerkt, als ich einen neuen Kupplungszug montieren wollte.

Posting automatisch zusammengeführt: 31.07.2018, 23:49

Oldschool » 12.05.2018, 10:18 hat geschrieben:Lenkerendgewichte, jetzt mit flüssiger Schraubensicherung bleiben sie dran.
Und aktuell hatte sich das Sitzbankschloss komplett losgerappelt, die Innereien lagen aber noch "im Rahmen".
Die Befestigungsschraube ist doch gar nicht so kurz, but the CB has good Vibrations.....

Oldschool


Yep, Sitzbankarretierung, also der obere Teil.
Zuletzt geändert von tahelia am 31.07.2018, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
tahelia
cb-500.de User
 
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon Gordon Shumway » 05.08.2018, 11:23

Oldschool » 12.05.2018, 10:18 hat geschrieben:Und aktuell hatte sich das Sitzbankschloss komplett losgerappelt, die Innereien lagen aber noch "im Rahmen".
Die Befestigungsschraube ist doch gar nicht so kurz, but the CB has good Vibrations.....

Oldschool


Same here.
War verwundert, dass die Sitzbank nicht mehr einrastete. auseinander genommen, sauber gemacht, wieder eingebaut.
Gordon Shumway
Stammuser
 
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon Chickenmarkus » 20.08.2018, 11:04

Irgendwann vor, zum oder auf der Heimreise des Forumtreffen: Die Kegelkopfschraube von der Seitenabdeckung. :roll:
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Dinge, die sich beim Fahren ganz von alleine lösen....

Beitragvon Gordon Shumway » 20.08.2018, 23:34

Chickenmarkus » 20.08.2018, 11:04 hat geschrieben:Irgendwann vor, zum oder auf der Heimreise des Forumtreffen: Die Kegelkopfschraube von der Seitenabdeckung. :roll:


Machst du bitte den adäquaten 'Schadensmeldung FT18' Thread auf? :weed:
Gordon Shumway
Stammuser
 
 

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast