15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Allgemeine technische Probleme mit der CB, die in keine der anderen Kategorien passen.

15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Honda-Tussi » 19.06.2018, 07:18

Hallo an die Forengemeinde,

Meine CB ist gerade so gar nicht fahrbar. Sie springt zwar relativ gut an aber läuft dann nicht richtig. Also sie läuft rund aber irgendwie hält sie die Drehzahl nicht. Und wenn man dann fährt geht sie dauernd aus.
Das dann auch mal mitten im Kreisverkehr wenn mann gerade kein Gas gibt. Wenn man den Choke zieht, obwohl sie schon warm ist, geht sie erst mal nicht aus, es sei denn sie wird dann zu warm.

Zündkerzen sind neu. Leider habe ich null Ahnung von "selber schrauben". Ich Denke ich werde sie zur Werkstatt bringen, denn so ist sie unfahrbar.
Aber vorab wollte ich schon mal Eure Ideen zum Thema hören damit ich dort nicht übern Tisch gezogen werde. Ist mir leider schon mal bei einer anderen Werksatt passiert wenn man völlig unvorbereitet dort seine Maschine abgibt.

Sie hat lange gestanden vorher. Komisch ist aber, dass sie von den 5 kurzen Runden die ich gefahren bin zwei mal normal lief. 3 mal aber mit o.g. Problemen. Und gestern war es ganz schlimm. Sie bleibt nur an wenn man sie ordentlich auf Gas hält.

Viele Dank schon mal vorab für Eure Hilfe. :ddaumen: :ddaumen:
Corinna
Honda-Tussi
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Hondaslider » 19.06.2018, 07:37

ganz spontan fällt mir dazu folgendes ein:
Dreck im Vergaser von Rost im Tank , vom sekundär Luftfilter der sich aufgelöst hat oder Kondenswasser vom langen stehen.
oder irgend eine Gummimanschette an Vergaser ist undicht.

Michael
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Honda-Tussi » 19.06.2018, 08:05

Sekundärer Luftfilter aufgelöst?
Wo sitzt der denn?
Und danke für die Info
Honda-Tussi
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Zaziki » 19.06.2018, 08:23

Unterm Tank, runterbauen und wechseln - kann nach 15 Jahren auch ziemlich durch sein.
Zaziki
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Hondaslider » 19.06.2018, 08:35

Honda-Tussi hat geschrieben:Leider habe ich null Ahnung von "selber schrauben".

Dann ist es erst mal besser sie in die Werkstatt zu bringen.
Diskutier mit denen die angegeben Punkte durch und lass dir ein Preis für die Arbeiten nennen.

Michael
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Honda-Tussi » 19.06.2018, 08:36

Hab gerade einen Werkstatt Termin vereinbart und der kommt direkt mit Vergaser reinigen um die 500 Euro. Und das per Telefondiagnose. Kann natürlich sein, dass ist mir schon klar. Aber da schlucke ich natürlich erst mal. Weil da sicher dann nochmehr dazu kommt.
Honda-Tussi
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Hondaslider » 19.06.2018, 09:26

Honda-Tussi hat geschrieben:um die 500 Euro. Und das per Telefondiagnose.

.. suche dir eine andere Werkstatt ..
hast du niemand der dir das mal checkt. Schraubertechn ist das keine allzu große Sache.

Michael
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Chickenmarkus » 19.06.2018, 09:34

Hondaslider » 19.06.2018, 09:26 hat geschrieben:
Honda-Tussi hat geschrieben:um die 500 Euro. Und das per Telefondiagnose.

.. suche dir eine andere Werkstatt ..

Das kann schon hinkommen:
Flyingbrick » 08.05.2018, 21:50 hat geschrieben:Nur: überlegt mal, wie ein Händler, der 90 Euro Stundensatz aufruft, das Reinigen einer Vergaserbatterie für 49,- anbieten kann? Richtig. Indem er so wenig Aufwand betreibt wie möglich und die Teile halb zerlegt vor dem Mittag ins Bad stellt. Mein beschriebener Aufwand liegt bei rund 3 Stunden plus Ein- und Ausbau. Das müsste in der Werkstatt aber an die 300 EUR kosten -was natürlich niemand zahlen will. Also wird gepfuscht...


Die Sache ist halt, dass man bei der CB generell überlegen muss, ob sich Werkstattbesuche wirklich noch lohnen oder man es ganz einfach selber machen sollte, wenn man eine fährt. :kratz:
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Hondaslider » 19.06.2018, 11:50

vor geraumer Zeit hab ich bei einem Suzuki Händler mal angefragt. Der wollte 250 - 280 € für Ausbau, Ultraschall Reinigen, Einbau und Einstellen haben. Zuzüglich Material.

Posting automatisch zusammengeführt: 19.06.2018, 11:49


es gibt " sollen " und " können " 8)
Zuletzt geändert von Hondaslider am 19.06.2018, 11:50, insgesamt 2-mal geändert.
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Wormser » 19.06.2018, 13:14

Nebenbei bin ich noch Mitglied im Yamaha XJ Forum.Seitenweise die deckungsgleichen Probleme.Besonders von denen die lange gestanden haben.
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon MightyChris » 19.06.2018, 14:58

Entlüftung vom Tank frei?
MightyChris
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Wormser » 20.06.2018, 12:47

Meine Honda lief auch mit aufgelöstem Sek.därluftfilter.Alternativ schneidet man sich selbst einen aus der Rückseite von einem Küchenschwamm,der zumindest so beständig ist wie das Originalteil,wenn nicht sogar besser.Das schwarze Teil.Bevor du in die Werkstatt gehst versuchs mal mit einer Dose Vergaserreiniger.PDL bei Polo oder LiquiMoly aus dem Baumarkt.
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Elbflorentiner » 20.06.2018, 23:33

Hallo, ja, der Sekundärluftfiter löst sich zwar mit der Zeit auf, filtert aber nur die Belüftung der Membrankammern. Von dort gelangt nichts direkt in die Ansaugwege des Vergasers. Lange Standzeiten setzen immer dem Vergaser zu. Tank: mal bitte mit einer guten Taschenlampe hineinleuchten und Bezinhahn/ Kraftstoffsieb sowie Innenzustand begutachten. Wenn nicht arg verrostet oder verschmutzt, kannst du das erstmal abhaken.
Bau den Vergaser aus und zerlege ihn. CO- Schrauben ganz heraus drehen sowie alle Düsen etc. und alles begutachten. Nutze die Anleitungen von Wiki dazu und die die Beiträge und Bilder hier im Forum. Damit kommst du schon sehr weit. So schwer ist es nicht und bei Fragen schreibst du einfach. Werkstatt hat halt ihre Stundenverrechnungssätze, was normal ist. Als letzte Option bliebe dir das immer noch.

Gruß, Dirk
Zuletzt geändert von Elbflorentiner am 20.06.2018, 23:33, insgesamt 1-mal geändert.
Elbflorentiner
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Hondaslider » 21.06.2018, 07:54

evtl könnte ja jemand der in der Nähe von Corinna wohnt ihr ein bisschen behilflich sein .... ;)
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Elbflorentiner » 21.06.2018, 19:14

Guter Vorschlag. Und es würde die bilateralen Beziehungen hier im Forum fördern :up:
Dresden ist leider etwas weit weg, aber wir gesagt, kannst du gern jederzeit Fragen stellen, Fotos machen usw. Einfach erstmal anfangen.
Bisher wurde hier jedem geholfen ! :up: :up:

Gruß, Dirk
Elbflorentiner
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Hondaslider » 22.06.2018, 08:00

Elbflorentiner hat geschrieben:Dresden ist leider etwas weit weg,

:kratz: Dresden
Düsseldorf :P
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: 15 Jahre zuverlässig- Jetzt ist der Wurm drin

Beitragvon Elbflorentiner » 22.06.2018, 22:19

in knapp 6 Stunden ist die Strecke zu schaffen :)
Aber mich würde mal der aktuelle Stand von Corinnas Maschine interessieren ?
Elbflorentiner
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron