CB500 PC26 Stottert

Allgemeine technische Probleme mit der CB, die in keine der anderen Kategorien passen.

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon gumic » 24.06.2017, 13:19

Nicht nur nach unten in den Tank schauen. Mit einem kleinen Spiegel, (Dentalspiegel o. ä.), auch nach oben Richtung Tankdecke nach Rost Ausschau halten. Dort ist meist auch Rost, da Einige bei längeren Standzeiten den Tank bis oben hin nicht mit E-freiem Kraftstoff auffüllen.
gumic
cb-500.de User
 
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 24.06.2017, 22:33

Schau mal nach,ob die Gabeln von der Chokebrücke in den Chokestiften Eingehangen sind

-> Welche Gabeln?
-> Was ist eine Chrokebrücke?
-> Was ist ein Chokestift?

Ich hatte letztens erst den Tank unten um den Schlauch zu wechseln. Da hab ich gesehen dass der Chokezug drin hängt und auch in paar mm spiel hat, falls du das meinst. :kratz:
Vom Tank mach ich morgen mal ein Foto, falls ich es nicht vergesse.
Zuletzt geändert von Gaghunf am 24.06.2017, 22:33, insgesamt 2-mal geändert.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Hondareiter » 25.06.2017, 05:47

Hallo Achim
Ich glaube das beste wäre Du fährst mal zum Reiner chaosracer,der ist gelernter
Automechaniker und zeigt erklärt und hilft dir bei der CB 500.
Danach wird die bestimmt besser und gut laufen.
Wenn alle Stricke reißen sendest Du mir deinen Vergaser mit Hermes versichert.
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 25.06.2017, 11:46

Von mir zu Reiner sind es knapp 300km Autobahn, deshalb wollte ich es erst mal selbst probieren :?.
Die Vergaser per Post zu schicken ist ein gutes Angebot, ich komme mal darauf zurück, wenn ich wirklich nicht mehr weiter komme :up:.
Könnte mir jemand erklären, was eine Chrokebrücke ist und was die Chokestifte sind?
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 25.06.2017, 13:17

Der Choke wird mit einem Seilzug betätigt. Dieser Seilzug ist an einem Blech eingehängt - das meint Chris mit Chokebrücke. Dieses Blech wiederum betätigt zwei kleine Stifte in den Vergasern - die Chokestifte.
http://cb500-wiki.de/lib/exe/detail.php ... aser-1.jpg

Im Bild gut zu sehen, unten vor den beiden schwarzen Deckeln. Bei älteren CBs ist es empfehlenswert die Ansaugstutzen zu wechseln, weil die alten hart werden und dann nicht abdichten. Kosten rund 20€- nicht viel.

Wenn Du Chris den Vergaser schickst, dann findet da keiner mehr einen Fehler! ;)
Zuletzt geändert von chaosracer am 25.06.2017, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 25.06.2017, 21:50

Ich habs mal gefilmt.
Sieht aus, als würde es funktionieren:
https://www.youtube.com/watch?v=dkHNV82ZZNo

Die Ansaugstutzen sind übrigends Nagelneu, die kamen bei der Drosselung neu mit rein.

Posting automatisch zusammengeführt: 25.06.2017, 21:50

Problem gefunden:
Sie bekommt eindeutig zu wenig Luft.
Ich bin gerade mal ohne Luftfilter & ohne seitliche Abdeckung gefahren (übrigends hat sie dann einen extrem geilen Sound).
-> Innerorts 6ter Gang, Schlagartig Vollgas, Sie beschleunigt sauber durch
-> Absolut kein Stottern mehr, sehr gleichmäßiges Drehzahlband

Natürlich ist das kein Dauerzustand. Wie geb ich meiner CB mehr Luft? :kratz:
Zuletzt geändert von Gaghunf am 25.06.2017, 21:50, insgesamt 2-mal geändert.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Hondareiter » 26.06.2017, 05:20

Hallo Achim
Am Luftfilterkasten links Deckel ab Luftfilter raus,
rechte Seite Ansaugdeckel abschrauben,nun ist das Ansaugrohr wo der
Filter draufgeschoben wird frei.schau nach ob das Ansaugrohr absolut frei
Offen ist.Nun nimmst Du einen Lötkolben mit einer abgebogenen Spitze und
Schmelzt einige 10 bis 15 mm Rundlöcher in das Rohr bis 20 mm vor der
Innenseite vom Ende rechts im Kasten ,dann Links Deckel zu vom Kasten und Probefahrt.
Läuft der Motor jetzt immer noch gut,dann einen neuen Luftfilter drauf und fertig.
Zuletzt geändert von Hondareiter am 26.06.2017, 05:20, insgesamt 3-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 26.06.2017, 09:00

Wenns keine andere Möglichkeit gibt, probier ich das mal so.
Aber warum bekommt sie zu wenig? Sie hat doch gerade mal 14.000km gelaufen, da kann sich doch gar nicht so viel verstellt haben in dieser Zeit :kratz:.

Nachtrag: Zieht sie dann nicht ungefilterte Luft, wenn Löcher im Ansaugrohr sind (Luft aus dem Luftfilterkasten)?
Zuletzt geändert von Gaghunf am 26.06.2017, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 26.06.2017, 10:41

Für mich klingt das nach leicht verstopften Leerlaufdüsen.
Zuletzt geändert von chaosracer am 26.06.2017, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 26.06.2017, 11:10

chaosracer » 26.06.2017, 10:41 hat geschrieben:Für mich klingt das nach leicht verstopften Leerlaufdüsen.


An die Vergaser traue ich mich nicht ran, das ist mir zu gefährlich die zu zerlegen, am Ende springt sie nicht mehr an und keiner weiß warum. :|
Das stottern fängt bei 6000 u/min an. Was haben die Leerlaufdüsen damit zu tun?
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 26.06.2017, 11:21

Bin mir auch nicht sicher, aber irgend etwas im Vergaser scheint mir verstopft zu sein. Da kennt sich aber Chris besser aus. Scheinbar müssten die wirklich mal gereinigt werden. Die Hauptdüsen verstopfen i.d.R. nicht.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 26.06.2017, 12:19

Gut möglich, sie stand ja lange...
"Bläst" sich das nicht irgendwann wieder frei?
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 26.06.2017, 12:28

Leider nein...

Traust Du dir zu den auszubauen? Dann kannst Du ihn Hondareiter schicken, der macht dir den wieder flott.
Zuletzt geändert von chaosracer am 26.06.2017, 14:04, insgesamt 3-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 26.06.2017, 14:13

Aber dann hab ich bestimmt 2 Wochen kein Möp :(

Was mir grad einfällt:
Wenn eine Düse verstopft ist, müsste sie dann nicht eigentlich zu mager laufen (weniger Sprit) ?
Bin mal gespannt was Christian dazu schreibt.
Zuletzt geändert von Gaghunf am 26.06.2017, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 26.06.2017, 15:45

Es muss ja keine Düse verstopft sein. Die Vergaser haben auch kleine Kanäle, die sich leicht zusetzen.
Viel gefahrene CBs machen in jedem Fall weniger Probleme als wenig genutzte. In deinem Fall ist das Problem bestimmt im Vergaser zu suchen.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Hondaslider » 27.06.2017, 07:28

da schlachtet doch gerade einer seine Honda. Evtl könnte ja man die Vergaser bekommen .... :roll:
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon jenszeus » 27.06.2017, 11:25

Moing,
hab gestern mal wieder eine kleine Reparatursession gemacht.
Ich habe den Unterdruckschlauch ersetzt (Original-Honda)und den Luftfilterkasten innen angeschaut. Alles sieht gut aus. Nur das Leistungsloch hab ich immer noch. Vergaser hatte ich bei Flyingbrick, Tank ist saniert. Wenn ich im 6.Gang bin und Gas bis zum Anschlag drehe stottert sie extrem. Dreh ich den Gasgriff etwas zurück gehts es zwar immer noch nicht schneller aber es ruckelt dann nicht mehr so sehr.
Was kann das noch sein?
jenszeus
cb-500.de User
 
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Hondareiter » 27.06.2017, 12:02

jenszeus » 27.06.2017, 11:25 hat geschrieben:Moing,
hab gestern mal wieder eine kleine Reparatursession gemacht.
Ich habe den Unterdruckschlauch ersetzt (Original-Honda)und den Luftfilterkasten innen angeschaut. Alles sieht gut aus. Nur das Leistungsloch hab ich immer noch. Vergaser hatte ich bei Flyingbrick, Tank ist saniert. Wenn ich im 6.Gang bin und Gas bis zum Anschlag drehe stottert sie extrem. Dreh ich den Gasgriff etwas zurück gehts es zwar immer noch nicht schneller aber es ruckelt dann nicht mehr so sehr.
Was kann das noch sein?


Hallo Jens
Tu mir einen Gefallen,fahr mit deiner CB 500 ohne Luftfilter und offenen Luftfilterkasten (ohne Deckel)
Ich muss wissen wie Dein Motor dann läuft.Danke
Bitte berichten Gruss Chris

Posting automatisch zusammengeführt: 27.06.2017, 12:01

Gaghunf » 25.06.2017, 21:50 hat geschrieben:Ich habs mal gefilmt.
Sieht aus, als würde es funktionieren:
https://www.youtube.com/watch?v=dkHNV82ZZNo

Die Ansaugstutzen sind übrigends Nagelneu, die kamen bei der Drosselung neu mit rein.

Posting automatisch zusammengeführt: 25.06.2017, 21:50

Problem gefunden:
Sie bekommt eindeutig zu wenig Luft.
Ich bin gerade mal ohne Luftfilter & ohne seitliche Abdeckung gefahren (übrigends hat sie dann einen extrem geilen Sound).
-> Innerorts 6ter Gang, Schlagartig Vollgas, Sie beschleunigt sauber durch
-> Absolut kein Stottern mehr, sehr gleichmäßiges Drehzahlband

Natürlich ist das kein Dauerzustand. Wie geb ich meiner CB mehr Luft? :kratz:


So Achim
Was ist jetzt läuft der Motor mit offenem Filter so wie Du hier schreibst?
Dann bau endlich das Ansaugrohr um wie vorgeschlagen.
Gruss Chris
Zuletzt geändert von Hondareiter am 27.06.2017, 12:02, insgesamt 2-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 27.06.2017, 12:06

Hondareiter » 27.06.2017, 12:02 hat geschrieben:So Achim
Was ist jetzt läuft der Motor mit offenem Filter so wie Du hier schreibst?
Dann bau endlich das Ansaugrohr um wie vorgeschlagen.
Gruss Chris


Jo, ohne Luftfilter (+Deckel) läuft sie wie sie soll.
Aber ich habe bedenken dass sie durch die Löcher im Ansaugrohr dann ungefilterte Umgebungsluft ansaugt... :blink:
Zuletzt geändert von Gaghunf am 27.06.2017, 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon gumic » 27.06.2017, 12:11

Wenn sie mit den Umbaumaßnahmen dann gut läuft,
wo lag dann der Fehler gegen den einer normal laufenden, originalen CB?
Zuletzt geändert von gumic am 27.06.2017, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
gumic
cb-500.de User
 
 

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron