CB500 PC26 Stottert

Allgemeine technische Probleme mit der CB, die in keine der anderen Kategorien passen.

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 19.06.2017, 14:22

Reiner, ich glaub ich fahr bald echt mal zu dir, das stottern nervt höllisch. :evil:

Außer gestern Abend gegen 21 Uhr, da lief sie wunderbar ("Abendluft-Effekt").
Könnte es sein, dass es an diesem kleinen dünnen Schlauch liegt, der vom Benzinhahn in den linken Ansaugstutzen geht? Der ist bei mir nämlich ziemlich rissig.
Wie stelle ich am Vergaser überhaupt das Luft/Benzin-Gemisch ein? Wollte es mal probieren, ihr ein wenig mehr Luft zu geben. Falls es nichts bringt, kann ich es ja wieder zurück stellen.

Plan für heute:
-> Zündkerzenbild überprüfen
Zuletzt geändert von Gaghunf am 19.06.2017, 14:22, insgesamt 1-mal geändert.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 19.06.2017, 14:40

Das kann natürlich an diesem Schlauch liegen. Besorge dir einen neuen im Autoteilehandel. Das ist ein völlig normaler Unterdruckschlauch.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 19.06.2017, 18:22

Neue Erkenntnis:
Die Vergaser sind doof

Zündkerzenbild Zylinder 1 (links):
Bild


Zündkerzenbild Zylinder 2 (rechts):
Bild


Ich (als Cb500-Neuling) würde jetzt sagen, dass ein Zylinder zu mager und der andere zu Fett läuft.
Wie stell ich das ein?

Posting automatisch zusammengeführt: 19.06.2017, 18:22

Gibt es überhaupt eine Gemischschraube, die auch im Volllastbereich regelt?
Oder hilft es nur, die Vergaser synchronisieren zu lassen?
Zuletzt geändert von Gaghunf am 19.06.2017, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Chickenmarkus » 19.06.2017, 20:43

Bevor du etwas am Gemisch änderst (in der Grundeinstellung ist das garantiert nicht die Ursache deines Fehlers), synchronisiere die Vergaser! Das ist nicht nur erheblich einfacher als etwas am Vergaser zu schrauben, sondern beseitigt auch genau Asymmetrien (wo ich allerdings keine relevante auf den Bildern erkenne).

Doch noch davor würde ich den Unterdruckschlauch angehen. Ist der wegen Porösität undicht, baut sich nicht mehr genügend Unterdruck auf um die Membran im Benzinhahn zu öffnen. Und zu wenig Sprit führt zu...? Genau, Stottern!
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 19.06.2017, 22:35

So schlecht sehen die Kerzen gar nicht aus. Vorher Kurzstrecke gefahren? Ich hatte schon viel Schlimmere und das Moped lief gut.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon The Rob » 20.06.2017, 03:11

Ein poröser Unterdruckschlauch macht zwei Dinge nicht richtig:
1. Es kommt zu wenig Unterdruck am Benzinhahn an und es gibt zu wenig Sprit im Vergaser. Da im Vergaser aber die Schwimmerkammern als Puffer drin sind, merkt man das vor allem dann, wenn man konstant viel verbraucht. Hohe Geschwindigkeit auf Autobahn z.B. Kurzes hochdrehen im Stand sollte davon nicht beeinflusst werden.
2. Im Vergaser müssen ganz bestimmte Druckverhältnisse herrschen. Die Vergaser werden bei der Synchronisation über den Unterdruck an den Ansaugstutzen angestimmt, der muss gleich sein.
Rechts kommt dann ein Stopfen dran und links: Der Interdruckschlauch. Ist der nun porös, so hat der Schlauch nicht den gleichen Effekt wie der Stopfen und die Abstimmung passt nicht.
Bevor du also die Vergaser synchronosierst, tausch den Schlauch aus und eventuell sind die dann wieder synchron.
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Presi » 20.06.2017, 08:01

Risigen Schlauch tauschen - wie alle hier schreiben. Wäre immer, wirklich immer, mein erster Verdacht bei gelegentlichem Stottern unter konstant hoher Last.

Bei den Zündkerzenbildern sehe ich gar keinen Unterschied, nur dass das eine Bild anders belichtet ist (siehe Handschuh).
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 20.06.2017, 10:55

Und beachten: Kerzen nicht zu fest anziehen - ein wenig Kupferpaste auf das Gewinde und Schlüssel nicht verkanten beim Anziehen.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 20.06.2017, 13:24

Vielen Dank für die ganzen Infos! :up:
Der Unterdruckschlauch ließ sich auch immer extrem leicht abziehen, da die Schlauchschelle (?) vorne ausgelutscht war. Ich habe sie gestern ersetzt und zusätzlich noch einen kleinen Kabelbinder an den Schlauch gemacht. Jetzt sitzt er fest drauf und würde sich nur noch schwer abziehen lassen. Mir ist es danach so vorgekommen, als wäre das stottern viel weniger, kann aber auch nur sein dass meine CB500 mal wieder einen guten Tag hat.

Das mit dem Unterdruckschlauch ergibt in der Theorie ja Sinn (zu wenig Sprit, asynchron), allerdings nicht in der Praxis. Ich bin vor ein paar Tagen ca. 10 Minuten konstant mit 180 über die Autobahn gefahren, da lief sie einwandfrei (weil Volllast, stottern kommt nur bei 3/4 Gas). :kratz:


@Reiner
Die Kerzen kamen erst vor ~700km neu. Allerdings sollte das Zündkerzenbild ja Rehbraun sein. Die eine Kerze ist oben komplett blank (ohne Ablagerungen), die andere dagegen schwarz vor lauter Ablagerungen. Vorher bin ich Langstrecke gefahren (wie immer).

Posting automatisch zusammengeführt: 20.06.2017, 13:24

Noch was:
Ist mein Verbrauch noch normal? Kommt mir ziemlich hoch vor für eine CB500.
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 42309.html

Hängt das vielleicht mit dem Stottern zusammen? Muss sie (leider) meist wie eine Drehorgel fahren, da ich die schönen Kurven in der Rhön auch ausnutzen will und sie bei 3/4 Gas ja nicht läuft... :(
Zuletzt geändert von Gaghunf am 20.06.2017, 13:24, insgesamt 3-mal geändert.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon The Rob » 20.06.2017, 14:33

Der Originalschlauch ist übrigens schön weich und lässt sich viele Male ohne Beschädigung abziehen, ohne viel Kraft.
Die meisten Zubehörschläuche sind härter, die gehen nach ein paar mal kaputt, zwanzig Jahre halten die außerdem auch nicht.
Keine Ahnung was der Originalschlauch als Ersatzteil kostet, aber prinzipiell würde ich den nehmen.
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 20.06.2017, 18:44

-Diese Klammern sind bei allen im Eimer.
-Die Kerzen sind schon seit 20 Jahren oder mehr nicht mehr rehbraun - bleifrei!
-Nimm bitte einen anderen Unterdruckschlauch - original 8,60€ oder 1-2€ im Autoteilehandel. https://www.bike-parts-honda.de/pieces- ... B+500.html Nr. 36 im Bild.
Fahr mit dem Moped hin, zeig ihm das Ding und tausche ihn auf dem Parkplatz.
-Den Verbrauch finde ich nicht exorbitant, da geht noch was ;)
Zuletzt geändert von chaosracer am 20.06.2017, 18:44, insgesamt 2-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Presi » 20.06.2017, 21:44

Ah, jetzt sehe ich den UNterschied der Zündkerzen, aber richtige Ablagerungen kann ich nicht erkennen. Bissel rußig ist die eine, die andere ist beim Ausbau vielleicht irgendwo abgestreift. Naja, sind die nicht immer so nach Laufenlassen im Stand? Ich finde, die sehen normal aus.

Der Verbrauch ist auch normal, eher niedrig, gerade wenn du zehn Minuten konstant 180 fährst. Da schluckt die CB wohl an die neun Liter. Also 2,7 Liter auf den 30 km - solche Vollgasetappen treiben dann auch den Gesamtverbrauch.

Ja, das Stottern sollte eher bei Vollgas kommen, aber ich würde den Schlauch dennoch erstmal tauschen, gerade wenn der alte rissig ist.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 21.06.2017, 07:45

Die Kerzen sind schon seit 20 Jahren oder mehr nicht mehr rehbraun - bleifrei!

Doch, beim Zweitakter ;)

Ich werde mir die Tage mal einen neuen Schlauch im Baumarkt kaufen. Seitdem ich die Schlauchschelle ersetzt habe, kommt es mir aber schon deutlich besser vor :abroll:.
Ich berichte dann mal weiter :up:.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon jenszeus » 21.06.2017, 13:00

Möchte mich auch noch mal melden.
Die Zündkerzen sehen bei mir genau so aus. Den Unterdruckschlauch hab ich heute mal bestellt. Werde dann mal berichten.
Ich hab da noch eine Frage. Die Airbox (Luftfilter) hat die beiden Vergaserflansche dran. Sind die eigentlich richtig fest am Gehäuse, also vergossen? Bei mir sehen die aus als wenn jemand die verklebt hat.
jenszeus
cb-500.de User
 
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 21.06.2017, 13:38

Die sehen immer so aus - völlig normal.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Gaghunf » 21.06.2017, 21:08

Ich hab den Schlauch jetzt ausgetauscht, hat leider nichts gebracht.
Es liegt höchstwahrscheinlich daran, dass sie wirklich zu fett läuft.
Gründe:
-> Mit Choke ist sie noch nie so wirklich angesprungen
-> Mit Choke geht sie gleich wieder aus
-> Je wärmer es ist, desto schlechter läuft sie (heute hat das stottern schon bei 4000 U/Min angefangen)
-> Sie verschluckt sich hin und wieder mal wenn man ein bisschen zu schnell Gas gibt

Posting automatisch zusammengeführt: 21.06.2017, 21:08

Nachtrag:
Ich war heute nach Feierabend nur noch mit schrauben beschäftigt...
Was ich probiert habe:
-> Goldene Schraube unten an den Vergasern jeweils 1x nach rechts gedreht, Testfahrt, danach wieder zurückgedreht und dann 1x nach links gedreht.
Resultat: Bei beiden malen (links und rechts) lief die CB nur noch schlechter. Dann hab ich sie komplett rein und bin 2 1/2 Umdrehungen raus (Standardeinstellung).

-> Ohne Luftfilter gefahren, jedoch die Abdeckung links wieder drauf geschraubt.

Resultat: Man hat absolut nichts gemerkt, nicht mal soundtechnisch.


Mir kommt es auch so vor, als würde das stottern immer schlimmer werden. Anfangs war sie in diesem Drehzahlbereich nur etwas träge, mittlerweile ist es echt unangenehm.
Das kann aber auch an den steigenden Temperaturen liegen... :roll:

So langsam hab ich keine Lust mehr. Wenn sonst keiner noch einen Vorschlag hat, bring ich sie mal zum Vergaser einstellen bzw. synchronisieren.
Zuletzt geändert von Gaghunf am 21.06.2017, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
Gaghunf
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon jenszeus » 22.06.2017, 15:16

Hat da jemand hierzu schon was Wissenswertes?
"Die Airbox (Luftfilter) hat die beiden Vergaserflansche dran. Sind die eigentlich richtig fest am Gehäuse, also vergossen? Bei mir sehen die aus als wenn jemand die verklebt hat."
jenszeus
cb-500.de User
 
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon gumic » 22.06.2017, 16:40

Die sind meins Wissens, werksseitig fest verklebt, so wie hier in diesem Link:

http://www.ebay.de/itm/Luftfilterkasten ... SwAPVZHFZ9
Zuletzt geändert von gumic am 22.06.2017, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
gumic
cb-500.de User
 
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon Hondareiter » 24.06.2017, 07:23

Gaghunf » 21.06.2017, 21:08 hat geschrieben:Ich hab den Schlauch jetzt ausgetauscht, hat leider nichts gebracht.
Es liegt höchstwahrscheinlich daran, dass sie wirklich zu fett läuft.
Gründe:
-> Mit Choke ist sie noch nie so wirklich angesprungen
-> Mit Choke geht sie gleich wieder aus
-> Je wärmer es ist, desto schlechter läuft sie (heute hat das stottern schon bei 4000 U/Min angefangen)
-> Sie verschluckt sich hin und wieder mal wenn man ein bisschen zu schnell Gas gibt

Posting automatisch zusammengeführt: 21.06.2017, 21:08

Nachtrag:
Ich war heute nach Feierabend nur noch mit schrauben beschäftigt...
Was ich probiert habe:
-> Goldene Schraube unten an den Vergasern jeweils 1x nach rechts gedreht, Testfahrt, danach wieder zurückgedreht und dann 1x nach links gedreht.
Resultat: Bei beiden malen (links und rechts) lief die CB nur noch schlechter. Dann hab ich sie komplett rein und bin 2 1/2 Umdrehungen raus (Standardeinstellung).

-> Ohne Luftfilter gefahren, jedoch die Abdeckung links wieder drauf geschraubt.

Resultat: Man hat absolut nichts gemerkt, nicht mal soundtechnisch.


Mir kommt es auch so vor, als würde das stottern immer schlimmer werden. Anfangs war sie in diesem Drehzahlbereich nur etwas träge, mittlerweile ist es echt unangenehm.
Das kann aber auch an den steigenden Temperaturen liegen... :roll:

So langsam hab ich keine Lust mehr. Wenn sonst keiner noch einen Vorschlag hat, bring ich sie mal zum Vergaser einstellen bzw. synchronisieren.


Schau mal nach,ob die Gabeln von der Chokebrücke in den Chokestiften
Eingehangen sind,sonst ist der Vergaser immer überfettet und dann fährst
Du ohne Luftfilter und Deckel und berichtest wie sie dann läuft.
Zuletzt geändert von Hondareiter am 24.06.2017, 07:23, insgesamt 2-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 Stottert

Beitragvon chaosracer » 24.06.2017, 12:18

Leuchte doch mal mit einer Lampe in den Tank und poste das Foto, wenn es geht.
Ich glaube schon, dass das Problem mit Vergasern zu tun hat.
Was Chris schreibt, solltest Du auch machen.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast