Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Hier könnt ihr Spammen. (Beiträge werden nicht mitgezählt.)

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Presi » 19.11.2017, 10:04

Was passiert denn, wenn man für die Mieze nicht die Beine zusammenhält? Springt die dann ins Klo? Oder krallt sie sich dabei an dem fest, was sie dabei zu fassen bekommt?
Kopfkino...

Also Smartphone auf dem Klo finde ich normal, Tablet oder Schlepptop muss ja nicht sein. Aber Katzen? Oder geht ihr aufs Katzenklo?
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon The Rob » 19.11.2017, 10:40

Presi » 19.11.2017, 10:04 hat geschrieben:Oder krallt sie sich dabei an dem fest, was sie dabei zu fassen bekommt?

Ja, dabei bekommt man auch mal ziemlich heftige Kratzer. 4kg Katze an einer Kralle die 3mm tief drin war -> das dann 10cm bis der Rest der Katze auf dem Boden Stabilität bekommt.
Die Narbe hab ich immer noch. :D

Presi » 19.11.2017, 10:04 hat geschrieben:Also Smartphone auf dem Klo finde ich normal, Tablet oder Schlepptop muss ja nicht sein. Aber Katzen? Oder geht ihr aufs Katzenklo?

Smartphone: Wenns mal wieder länger dauert.
Das Katzenklo steht bei uns im Badezimmer, wenn keine Gäste da sind dann bleibt die Tür soweit auf, dass die Katzen ggf. reinkönnen.
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Froschuwe » 19.11.2017, 10:49

:D Meine 2 (Max und Moritz) dürfen eigentlich alles in meinem Haus über 3 Etagen. Nur kratzen dürfen sie nicht. Kommt schon mal vor das man bischen was abbekommt, aber das machen sie nicht mit Absicht. :D
Froschuwe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon The Rob » 19.11.2017, 10:57

Froschuwe » 19.11.2017, 10:49 hat geschrieben::D Meine 2 (Max und Moritz) dürfen eigentlich alles in meinem Haus über 3 Etagen. Nur kratzen dürfen sie nicht. Kommt schon mal vor das man bischen was abbekommt, aber das machen sie nicht mit Absicht. :D

Genau so sieht es aus. Kratzer gibt es eigentlich nur dann, wenn die Katze auf einem rumturnt und dabei ausrutscht.
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Biggi » 19.11.2017, 22:16

Presi » 17.11.2017, 17:27 hat geschrieben:Gegenüber in der S-Bahn sitzt ne junge Dame mit nem Rad, das allerlei Aufkleber hat wie "Fight Sexism!"
Ich habe gleichmal meine men-spreading Beine sowas von zusammengedrückt, da passt kein Blatt zwischen...

Ich hoffe, du veräppelst uns hier.
Manche Dinge werden derzeit maßlos übertrieben und fehlinterpretiert. Man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen.


Thema Katze: unser Kater fühlt sich manchmal inspiriert in sein Katzenklo zu gehen, wenn Mensch auch grad aufm Klo hockt. Geschäft im Duett sozusagen... :D
Biggi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Presi » 19.11.2017, 22:24

Ein wenig schon. Aber ich habe in der Tat die Beine geschlossen, nur eben nicht gequetscht, weil ich mich ob der mutmaßlichen Feministin auf der anderen Seite mit gespreizten Beinen unwohl fühlte. Ich weiß ja um die Diskussion darüber und wie verachtenswert das manch Dame hält.
So werden wir alle ja durch diese Diskussionen konditioniert.

Als ich einmal von einer älteren Frau im Vier-Augen-Gespräch wegen fehlender geschlechterneutralen Sprache von ihr getadelt wurde, habe ich das gelernt, dass ich bei manchen Feministinnen echt nicht anecken mag. Die können recht humorfrei sein. Nicht alle natürlich.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon DonUschi » 20.11.2017, 04:10

Gibt ja Menschen die reagieren bei solchen Erwartungshaltungen mit ner Konterreaktion.

Hat man(n) doch eh direkt verloren. Dann kann man wenigstens gleich noch ein wenig Spaß dabei haben. Vielleicht Verständnis für die andere Seite vermitteln. Oder einfach nur nen Spiegel vorhalten.

Da bin ich Genußmensch. :fuckoff:

Fallen mir direkt zwei meiner Lieblingsmotive von einem Spaziergang über oder durch ein Berliner Veganer/Rainbow/"Random-Randgruppe"-Happening ein:
https://photos.app.goo.gl/ANORbIjOEMToMWd63
https://photos.app.goo.gl/hXIzA8jat86TPLj13

Die Schuhe wären vielleicht auch ganz passend für eine Rückgrat-Kur demütiger Katzen-Untertanen. :D
Zuletzt geändert von DonUschi am 20.11.2017, 04:10, insgesamt 1-mal geändert.
DonUschi
Stammuser
 
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Grim Reaper » 20.11.2017, 18:05

Ich habe vorhin ein Paket zur Post gebracht: Online für 5,99 EUR frankiert (max. 5kg). Gewogen wurden bei der dann Post 5,1kg. Mit noch einer Briefmarke "nachfrankieren" ging nicht; ich hatte die Wahl entweder Inhalte aus dem Paket zu entfernen oder auf die nächst höhere Gewichtsklasse aufzuwerten. Ersteres kam nicht in Frage, da ich inhaltlich auf nichts verzichten konnte (erst recht nicht auf das Packmaterial; es waren auch mehrere zerbrechliche Gegenstände im Paket). Als einzige Möglichkeit blieb also nur die nächst höhere Gewichtsklasse (10kg) - hat dann 9,99 EUR (also den regulären Preis!) zusätzlich gekostet. Kein Wunder dass sich die Leute reihenweise nach Alternativen umsehen; müsste das Paket nicht unbedingt morgen oder übermorgen ausgeliefert werden wäre ich zwei Häuser weiter zu Hermes gegangen.
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Punani » 20.11.2017, 20:51

Blöd gelaufen! Wenn Du das Paket zu Hause mit 5 Kg gewogen hattest und die Waage der Post 5,1 Kg anzeigte, dann stimmte einer der Messwerte nicht. Dann stellt sich die Frage, wo der Fehler liegt.
Punani
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Fortinbras » 20.11.2017, 21:27

Meist zuhause. Die Post-Waage dürfte geeicht sein.
Fortinbras
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Froschuwe » 20.11.2017, 21:35

Trotzdem sollte DHL nur den Differenzbetrag einfordern. Liegt aber an den Mitarbeitern, die das nicht bekommen...... das Problem hatte ich auch schon. Habe aber nur den Differenzbetrag nach "Oben" bezahlt.
Froschuwe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Grim Reaper » 20.11.2017, 21:49

Froschuwe » 20.11.2017, 21:35 hat geschrieben:Trotzdem sollte DHL nur den Differenzbetrag einfordern.

Genau. Wenn ein Paket über der definierten Gewichtsgrenze liegt habe ich ja durchaus Verständnis dafür dass dann die "nächsthöhere" Marke fällig wird. Diese dann aber voll zu berechnen ist, milde ausgedrückt, dreist.
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Grünman » 21.11.2017, 16:35

Verstehe das Problem nicht. Klar, blöd gelaufen. Aber selbst wiegen und bei so einem knappen Ergebnis online frankieren ist halt ungeschickt. Zumal dann ja anscheinend ohnehin in eine Filiale gegangen wurde..
Jedenfalls kann man online-Frankierungen bei Nichtgebrauch retournieren und so ist alles wieder OK.
Grünman
cb-500.de User
 
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Grim Reaper » 21.11.2017, 19:19

Grünman » 21.11.2017, 16:35 hat geschrieben:Jedenfalls kann man online-Frankierungen bei Nichtgebrauch retournieren

Das wusste ich nicht - die Mitarbeiterin der Post offenbar auch nicht...
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Flyingbrick » 21.11.2017, 21:09

Froschuwe » Mo 20.Nov, 2017 hat geschrieben:Trotzdem sollte DHL nur den Differenzbetrag einfordern. Liegt aber an den Mitarbeitern, die das nicht bekommen...... das Problem hatte ich auch schon. Habe aber nur den Differenzbetrag nach "Oben" bezahlt.

Nein, das geht nicht. Einen "Aufpreis" kann man vor Ort nicht buchen und auch nicht nachkleben, da die Onlinefrankierung eine andere, billigere Preisstruktur hat und man nicht "mischen" kann.

Du zahlst voll und kannst, wie genannt, die Onlinefrankierung stornieren lassen. Das geht per Mail.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Hondareiter » 22.11.2017, 21:18

Wir hatten heute den ganzen Tag kein Internett und irgendwie merkt man, es fehlt was
wo man sich seit vielen Jahren als selbstverständlich daran gewöhnt hat mal eben rein
zu gehen,lesen schreiben usw.
Um 20 Uhr 45 habe ich bei 1&1 angerufen und ein höflicher Herr hat uns geholfen mit Anleitung
und Einstellungen vom 1&1 Server und was soll ich sagen,alles läuft wieder.
Und wo habe ich mich als erstes eingelogt :D natürlich im CB 500 Forum,weil ich irgendwie
auf Entzug war :oops:
Schöne Grüsse aus Mönchengladbach an alle CB 500 Fahrer. :up:
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Presi » 26.11.2017, 11:17

Ich habe nun über eine Stunde an meiner Zeugenaussage geschrieben zu dem neulich bezeugten Unfall.
Bei nem Unfall melde ich mich grundsätzlich immer als Zeuge, aber ich finde es echt ärgerlich, immer so viel zu schreiben und dann auch noch ne Briefmarke beizusteuern. Wenigstens "Gebühr bezahlt Empfänger" könnten die da draufdrucken. Naja.

Das vorgedruckte Schreiben ist so fehlerhaft, dass sogar der Tatort einfach mal nen Knotenpunkt weiter verschoben wurde. Nehme an, die Unfallbeteiligten haben keine Polizei gerufen und bei einer Verletzung (Radfahrerin umgefahren, humpeln, Schmerzen, nicht mehr fahr-, wenn überhaupt kaum gehfähig) sollte man das besser tun - oder Berliner Polizisten können keine Straßenschilder mehr lesen. Durchaus denkbar in diesen Tagen, wenn der Förderunterricht an der Polizeischule zu kurz kommt.
Das Witzige ist, dass sogar zwei Knotenpunkte genannt wurden, den einen gibt es nicht, der andere liegt woanders, alle Straßennamen sind falsch. Ist aber "nur" 200 Meter weg.

Darum gab es auch ne besonders detaillierte Zeugenaussage mitsamt Exkurs zur Annäherungssicht am Unfallort. Die ist nämlich problematisch.
Ich hoffe, das klärt sich wie immer so ohne Gerichtsverfahren.

Gestern war ich mal am Breitscheidplatz. Ich dachte ja, die packen da Betonquader hin. Stattdessen so Autobahnbaustellenfahrbahnteiler aus Beton. Voll ätzend. Wie soll da Weihnachtsstimmung aufkommen. Zudem mit durch Sicherheitsmaßnahmen wohl noch teureren Glühwein, da kann man dieses offenkundige Ende einer offenen, freien, unbefangenen Gesellschaft nicht mal günstig wegsaufen - gerade bei den Gedanken, was noch alles kommt. Vielleicht eines Tages jahrelanger Ausnahmezustand wie in Frankreich.
Wer den Wind säht; die den Sturm ernten. Lüders. Lesen. Lohnt.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon chaosracer » 26.11.2017, 14:52

Schöne Grüße auch an alle Mönchengladbacher! :up:

...und auch an die Berliner, die es offenbar nötiger haben. :P

Ich wohne jetzt in einer Kleinstadt in Brandenburg und war seit Spanien nicht mehr so glücklich. Der Osten bringts :ddaumen:
Zuletzt geändert von chaosracer am 26.11.2017, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon DonUschi » 26.11.2017, 15:43

Ich würde auf die Betonklötze nicht so pochen. Erst reißt beim LKW die Achse aus, dann trudelt er noch 50m durch den Markt. Wenn da also nicht viel Freifläche ist... viel besser aber:
Die Betonklötze werden zum Geschoss. Eins das noch viel weiter kommt als n um die Achse beraubter LKW. Das Einzige das wirklich funktioniert sind diese Stahlpoller die auch in London zum aussperren von Verkehr genutzt werden und nur Busse und Taxis durchlassen. Die sind aber sehr teuer und aufwändig zu installieren weil sie dauerhaft tief im Boden verankert werden.

Du erfährst nicht aktiv wie so ein Verfahren ausgeht Presi oder?

Ich hab mal in nem Prozess ausgesagt. Ich hab das haar genau geschrieben und alles deutete auf die Schuld vom Gegner hin. Sie hat trotzdem verloren. Recht haben und Recht kriegen...der Gegner hat halt gelogen. Hat seine Frau vorher angeschrien die sowohl vorher als auch währenddessen total gezittert hat vor Nervosität. Hat gelogen wie gedruckt.
Zuletzt geändert von DonUschi am 26.11.2017, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
DonUschi
Stammuser
 
 

Re: Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon Supertyp » 26.11.2017, 17:09

Rainer meldet sich mal wieder, wie schön! Wo hats dich denn hin verschlagen (ungefähr)?

Und Presi berichtet Interessantes aus failed Berlin. Das wird wohl bald überall unsere Zukunft sein wenn das so weitergeht.
Supertyp
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Spamthreads

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste