Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Hier könnt ihr Spammen. (Beiträge werden nicht mitgezählt.)

Was du der Welt schon immer mal mitteilen wolltest:

Beitragvon StefanCB500 » 20.01.2007, 21:19

Joa dann fang ich Mal an, mir ist gerade aufgefallen, dass ich meine Fahrzeugidentifizierungsnummer auswendig kenne, im Gegensatz zu meiner Handynummer, erschreckend. :huch:
Zuletzt geändert von Biggi am 07.09.2012, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Überschrift korrigiert.
StefanCB500
Stammuser
 
 

Beitragvon cunobaush » 20.01.2007, 21:39

Mir mißfällt wie gleichgültig unsere Gesellschaft mit Kindern und Jugendlichen umgeht!!!!!!!!!! :( :( :(


"DIE SIND UNSERE ZUKUNFT"
cunobaush
Stammuser
 
 

Beitragvon Mo » 20.01.2007, 21:46

Oh mei oh mei! Frau Maier Frau Maier hat gelbe Unterhosen an mit rote Mascherln d'ran mit rote Mascherln d'ran.

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Mo
 
 

Beitragvon StefanCB500 » 20.01.2007, 22:02

So hab mir nun endlich Ersatz bestellt für meine fehlende Tankschraube, und damit ich nicht 3,20 € Porto umsonst bezahle, hab ich mir gleich mehr Edelstahlschrauben für die CB bestellt =D
StefanCB500
Stammuser
 
 

Beitragvon Mo » 20.01.2007, 22:05

hättest die beim HH nicht ohne proto und gedönz bestellen können?
Mo
 
 

Beitragvon StefanCB500 » 20.01.2007, 22:11

Bezweifel ich, nachdem er das letzte Mal nichtmal die Schrauben vom LiMa-Deckel hatte. Außerdem kostet sone einfache Schraube bei Honda 3 € und mehr, so bekomm ich eine für 0,06€ bzw 0,16€ etc.

Hab mir quasi nen kompletten Verkleidungssatz zusammengestellt *g*

Stefan
StefanCB500
Stammuser
 
 

Beitragvon Mo » 20.01.2007, 22:12

na dann hast ja alles richtig gemacht und die Menschheit drüber aufgeklärt (*Themaanguck*) :D
Mo
 
 

Beitragvon StefanCB500 » 20.01.2007, 22:15

Ja, wer möchte kann auch meiner Sekte, die 'IchKaufKeineSchraubenBeimHondaHändler-Sekte' beitreten! ^^
StefanCB500
Stammuser
 
 

Beitragvon Mo » 20.01.2007, 22:17

Ich bin dabei :D nun bin ich auch ein InSekt :D :P
Mo
 
 

Beitragvon Callinator » 20.01.2007, 22:30

Hmm unser Staat is kacke ;)
wenn man sich anguckt wie unser land zu nem überwachungsstaat ausgebaut wird... :evil:
Callinator
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Beitragvon KlausT » 20.01.2007, 22:32

Wenn Gott nicht wollte, daß wir Tiere essen,
dann hätte er sie nicht aus Fleisch gemacht. :mrgreen:
KlausT
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Beitragvon Rumgurkski » 20.01.2007, 23:45

@KlausT - Du hast die Überschrift wieder verstanden :evil:

@Calli - Der Überwachungsstaat ist nicht so schlimm - seit "1984" von George Orwell konnten wir uns an den Gedanken gewöhnen - auch Jules Verne hat uns Wege aufgezeigt.

Viel schlimmer ist, dass unsere ach so schöne Demokratie von mafiaähnlichen Strukturen durchsetzt wird und Politker, die die Wahrheit sagen und an das gute in den Menschen glauben mit einem einzigen Tritt entweder in einem ganz abseits gelegenen Büro oder auf der Straße enden . Hinzu kommt, das viel zu viele davon existieren Regeln, Vorschriften und Gesetze zu erfinden. Diese Leute wollen als letztes am Hungertuch nagen!

Was heute zählt ist Profit und nochmals Profit - dagegen kommt auch kein Verstand mehr an - Wie glücklich waren wir noch als wir nur mit einem Fell am Hintern Mammuts in den Abgrund gejagt haben.

Gott sei Dank hat das alles irgendwann ein Ende - Nämlich dann, wenn wir uns alle gegenseitig wegen des lieben Geldes wegen ausgerottet haben und nur noch einer übrig ist.

Die letzte Szene stelle ich mir dann so vor: Er oder Sie sitzt in einem Stück Wüste und köchelt die Geldscheine in einem alten Blechtopf damit man wenigstens etwas zum essen hat - ähnlich wie die Menschen im Krieg kurz vor dem verhungern Ihre Schuhsohlen gekocht haben (die waren damals noch aus Leder). -Klick- Schwarzer Bildschirm

Bitte ankreuzen:

( ) Optimist ( ) Pessimist
Rumgurkski
Stammuser
 
 

Beitragvon Stjopa » 21.01.2007, 12:29

Hi Stefan,

als Du ursprgl. gefragt hast, wer eine Schraube für den Tankverschluss hat, dachte ich, "Da meldet sich doch garantiert einer - wieso sollte jemand so eine Schraube übrig haben?"

OK, jetzt gibt's einen. :D

Grüße
Steffen
Stjopa
Stammuser
 
 

Beitragvon StefanCB500 » 21.01.2007, 12:59

Den Satz check ich nich :?:
StefanCB500
Stammuser
 
 

Beitragvon 321meins » 21.01.2007, 14:04

@Rumgurkski:
(x) Realist
321meins
cb-500.de User
 
 

Beitragvon Tron » 21.01.2007, 14:24

Es ist kalt draussen.

Man könnte den Thread ja auch "Den J. Wayne Thread" nennen. :mrgreen:
Tron
Administrator
Administrator
 
Benutzeravatar
 

Beitragvon Laure87 » 21.01.2007, 15:09

Also ich weiß ja nicht, wie viel ihr in Deutschland davon mitgekrigt habt, aber bei uns in Kärnten haben wir ein Riesen Problem mit den Ortstafeln. Das ist zum :wurg:
Bei uns sollen nähmlich aufgrund eines längst veraltenen Absatzes in der Verfassung Slowenischsprachige Ortstafeln aufgestellt werden. In Slowenien aber keine Deutschsprachigen.

Unser lieber Landeshauptmann unterstütz uns und verteidigt unserse Meinung so gut er kann, aber leider will das Parlament in Wien über unsere Angelegenheiten bestimmen, obwohl die dann ja nichts davon haben und die Schei** zweisprachigen Ortstafeln nie wieder anschauen müssen. Wir müssen die Dinger dann jeden Tag sehen und haben kein Mitspracherecht daran.

Es betrifft zwar nicht meinen Heimatort, aber den südlichen Teil von Kärnten. Trotzdem ist es aber eine riesige "Erniedrigungng" für unser ganzes Land.

Ich weiß zwar das es wahrscheinlich keinen Interessiert, ich wollte es aber trotzdem mal sagen.
Laure87
Stammuser
 
 

Beitragvon Lorenz » 21.01.2007, 22:32

Bild

Laure87 hat geschrieben:Also ich weiß ja nicht, wie viel ihr in Deutschland davon mitgekrigt habt, aber bei uns in Kärnten haben wir ein Riesen Problem mit den Ortstafeln. Das ist zum :wurg:
Bei uns sollen nähmlich aufgrund eines längst veraltenen Absatzes in der Verfassung Slowenischsprachige Ortstafeln aufgestellt werden. In Slowenien aber keine Deutschsprachigen.

Unser lieber Landeshauptmann unterstütz uns und verteidigt unserse Meinung so gut er kann, aber leider will das Parlament in Wien über unsere Angelegenheiten bestimmen, obwohl die dann ja nichts davon haben und die Schei** zweisprachigen Ortstafeln nie wieder anschauen müssen. Wir müssen die Dinger dann jeden Tag sehen und haben kein Mitspracherecht daran.

Es betrifft zwar nicht meinen Heimatort, aber den südlichen Teil von Kärnten. Trotzdem ist es aber eine riesige "Erniedrigungng" für unser ganzes Land.

Ich weiß zwar das es wahrscheinlich keinen Interessiert, ich wollte es aber trotzdem mal sagen.


ich finde, in einem Gebiet Europas, in dem 2 Völker mit 2 Sprachen zusammenleben, sollten die Ortsschilder zweisprachig sein. Man sollte sich auf Augenhöhe freundschaftlich begegnen. Die Völker sollten einen Weg finden vom Gegeneinander zum Nebeneinander hin zum Miteinander zu kommen!

Das bedeutet, es sollten nicht nur die Ortsschilder zweisprachig sein! Die Region ist schließlich die Heimat beider Völker.

Ich lebe in Schleswig-Holstein. Das ist das Bundesland an der Grenze Deutschland/Dänemark. Das Herzogtum Schleswig gehörte jahrhunderteland dem dänischen König und erst seit Bismark zum deutschen Reich. Auf beiden Seiten der Grenze gibt es eine starke etnische, kulturelle und sprachliche Minderheit. Es gibt bei uns dänische Kindergärten, Schulen, Zeitungen, Sportvereine etc. Auch deutsche Eltern schicken ihre Kinder zur dänischen Schule. Nicht oft, aber es kommt vor und es wird von allen akzeptiert.

Meine Tochter war in einem dänischen Tischtennisverein und hatte sich da mal für die dänische Meisterschaft qualifiziert. Also fuhr ich mit ihr nach Kopenhagen zur dänischen Meisterschaft, die in einem Turnier ausgetragen wurde. Sie hat zwar dort kein einziges Spiel gewonnen aber darum geht es hier nicht. Sie war Mitglied in einem dänischen Sportverein in Südschleswig (also nicht in Dänemark) und hatte daher die gleichen Rechte und Chancen wie die Mitglieder der Sportvereine in Dänemark selbst.

Im Rathaus von Flensburg steht völlig selbstverständlch neben dem Namen des Mitarbeiters in einer Sprechbalse 'Je taler dansk' (ich spreche dänisch) an der Bürotür - wenn der Mitarbeiter dänisch kann.

Dieses Miteinender von Deutschen und Dänen in unserer Region zu beiden Seiten der Grenze wird europaweit als Vorbild hingestellt. Die Region heißt Südjütland (Sønderjylland) mit den Teilen Südschleswig (deutsch) und Nordschleswig (dänisch).

Zurück zu Kärnten/Slowenien: Wenn es in einer Region Sloweniens eine nennenswerte deutschsprachige Minderheit gibt sollten dort ebenfalls zweisprachige Ortsschilder stehen. Und nicht nur Ortsschilder!

Es gibt keine veralteten Artikel in der Verfassung. Entweder der Artikel gilt und ist damit geltendes Recht oder er gilt nicht. Die Regierung in Wien setzt das Recht der Slowenen in Kärnten um. Wer das nicht will muss eine Mehrheit für eine Verfassungsänderung finden. Ich würde es sehr Schade finden wenn Kärntner und Slowenen in ihren jeweiligen Staaten - in ihrer Heimatregion - nicht miteinander auf gleicher Augenhöhe leben könnten.

Lorenz
Lorenz
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Beitragvon Stjopa » 21.01.2007, 23:00

Hmm, Laure87, dieser Teil der Verfassung, den Du wohl meinst, ist der "Staatsvertrag betreffend die Wiederherstellung eines unabhängigen und demokratischen Österreich". Darin steht neben den Minderheitenrechte der Kroaten und Slowenen auch die Verpflichtung, keine wie immer geartete politische oder wirtschaftliche Vereinigung mit Deutschland einzugehen (Anschlussverbot).

Und das ist veraltet??? Oha ... Ich dachte ja, der Haider sei ein Karawanken-Dollfuß und kein Drau-Adolf.

Grüße
Steffen
Stjopa
Stammuser
 
 

Beitragvon Laure87 » 22.01.2007, 20:58

Naja, das was ihr schreibt stimmt schon. Aber das Problem ist, das es nicht wirklich sehr viele Slowenen in Kärnten (wohnend) gibt, aber die wollen halt ihr Recht umso stärker durchsetzen.

Und wir hätten doch nichts dagegen, wenn uns die Slowener in ihrem Land auch "respektieren" würden. Aber der Antrag auf deutschprachige Ortstafeln in Slowenien wurde anscheinend sofort abgelehnt, da man nach dem Vorschlag nie mehr was dovon gehört hat. Das Ganze beruht absolut nicht auf Gegenseitigkeit. Und das ist denke ich das Hauptproblem, warum es zu keiner Einigung kommt.
Das nächste Problem ist das, dass den Slowenen dann auch andere Türen offen stehen bezüglich der Flächenverteilung, hesst es. Aber darüber weiß ich nichts was da wieder läuft.

In der Politik geht es zurzeit sowieso so zu wie im Kindergarten. Ein ständiges hin und her. Auch die Mittel, die da mittlerweile verwendet werden, um die Konkurrenten auszuschalten sind nicht mehr menschlich. So hat z.b. ein Politiker vom anderen Bilder seiner Jugend veröffentlicht, auf den zu sehen ist, dass dieser damals ein Penäler war. Und mit diesem Bild versucht jetzt die ganze Regierung gegen ihn Vorzugehen, weil er seine eigene (sehr volksnahe) Meinung vertritt.

Ein nächstes Kapitel ist die Eurofighter-Debatte im Österreich. Das ist auch ein ständiges Hin und Her. Die einen sind für den Kauf, die anderen wollen dass der Vertrag gebrochen wird und Österrecih so viel Geld für eine Stornogebühr augeben soll, und die man schon mehrere Eurofighter kaufen kann. Einerseits werden so viele Staatsgelder in Sachen investiert, bei denen nie die Hoffnung auf Gewinn besteht, aber bei den Jets, die ja auch was zur staatlichen Sicherheit beitragen, wird so ein Theater gemacht. Bei manchen kulturellen Geldverschwendungen sind alle sofort dafür.

So läuft das jetzt und es nimmt immer schlimmere Züge an. Bleibt nur die Hoffnung auf Besserung...

Aber ich würde jetzt sagen genug von der Politik, sonst bekommen wir noch alle Depressionen. :D
Laure87
Stammuser
 
 

Nächste

Zurück zu Spamthreads

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste